Eindrucksvolle Palmprozession
Der Esel ist ein königliches Reittier

Einer der Esel in Baumgarten (Pfarre „Heilige Mutter Teresa“, Wien 14).
3Bilder
  • Einer der Esel in Baumgarten (Pfarre „Heilige Mutter Teresa“, Wien 14).
  • Foto: Pfarre
  • hochgeladen von Der SONNTAG Redaktion

In den Pfarren Baden-St. Stephan und „Heilige Mutter Teresa“ (Dekanat Wien 14) werden am Palmsonntag Esel bei der Palmprozession mitgeführt.

Dechant und Pfarrer Clemens Abrahamowicz hat seit seinem Beginn als Pfarrer schon Anfang der 90er Jahre des vergangenen Jahrhunderts in seinen Pfarren Neusimmering (Wien 11), in Baumgarten (Wien 14) und jetzt in Baden-St. Stephan Esel bei der Palmsonntags-Liturgie „eingesetzt“.

Hannes  
Schopf
Pfarrer Abrahamowicz mit den zwei Barockeseln Lisa und Lottchen

In Baden-St. Stephan sind es seit ein paar Jahren sogenannte Österreichisch-Ungarische weiße Barockesel, denn sie werden seit der Barockzeit gezüchtet.

Warum Abrahamowicz auf echte Esel bei der Palmweihe setzt? „Der Esel ist das königliche Reittier des Messias“, sagt er zum SONNTAG: „Ein Esel blickt gütig, man kann sich seiner Faszination kaum entziehen.“ Dies trägt zur Attraktivität der Feier bei, denn diese Esel sind „bei den Kindern und auch bei den Erwachsenen äußerst beliebt“. In Baden-St. Stephan sitzen bei der Palm-Prozession Erstkommunionkinder auf den beiden Eseln Lisa und Lottchen.

„Unsere Tradition mit den Eseln am Palmsonntag wurde vor mehr als 15 Jahren von unserem damaligen Pfarrer Clemens Abrahamowicz eingeführt“, berichtet Christina Völk von der Pfarre „Heilige Mutter Teresa“ (Dekanat Wien 14).

„Weil wir eine sehr lebendige Gemeinde sind und einen Kindergarten haben, ist die Idee entstanden, die Ereignisse des Palmsonntags für die Familien und Kinder erlebbar zu machen“, sagt Völk zum SONNTAG: „Coronabedingt gibt es heuer allerdings am Palmsonntag keine Prozession mit den Eseln Malta und Melli, sondern einen für Familien und Kinder gestalteten Wortgottesdienst im Garten des Pfarrheims, wo die Esel zu Besuch kommen.“

Autor:

Stefan Kronthaler aus Wien & NÖ-Ost | Der SONNTAG

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen