Ökumenische Ideen zum Nationalfeiertag
26. Oktober: Österreich betet gemeinsam

Auch Jugend-Bischof Stephan Turnovszky unterstützt diese Gebetsidee.
  • Auch Jugend-Bischof Stephan Turnovszky unterstützt diese Gebetsidee.
  • Foto: www.oesterreichbetetgemeinsam.at
  • hochgeladen von Der SONNTAG Redaktion

Am Nationalfeiertag wollen verschiedene ökumenische Ideen ein Netz des Gebets über Österreich spannen.

Ein langes Wochenende naht! Der Nationalfeiertag am 26. Oktober ist für die Mehrzahl der Menschen in Österreich ein freier Tag, ein Tag zum Abschalten, zum bewusst Gestalten – zum Feiern. Unter Covid-Umständen kann man jedoch fragen: Wie feiern wir denn heuer Nationalfeiertag – und wie als Christen?

Eine Antwort liegt irgendwie auf der Hand: Indem wir ganz besonders für das Land und die Menschen beten und auch andere Menschen zum Gebet für Österreich einladen! Beate Mayerhofer-Schöpf, Mitarbeiterin im Pastoralamt, ist von ganzem Herzen mit dabei: „Wir leben in einer Zeit der Krisen, aber auch der Umbrüche. Menschen verlieren ihre Jobs, die Klimakrise fragt uns existentiell an...

Deshalb verbinde ich mich mit anderen im Gebet, damit wir gemeinsam, kraftvoll, kreativ und vor allem mit Seiner Hilfe diese Wendezeit als Aufbruchszeit gestalten.“

Genau dafür hat die ökumenische Initiative „Österreich betet gemeinsam“ in Zusammenarbeit mit dem Pastoralamt der Erzdiözese Wien Gebets-Ideen entwickelt, die sich kinderleicht in den Alltag integrieren lassen, die ihn bunter machen und bei denen man sich als Teil eines größeren Ganzen erleben kann. So reicht es, beim Einkauf je eine Packung rote und weiße Teelichter mitzunehmen und am Nationalfeiertag immer einige Kerzerln in der Tasche zu haben: So kann man an Menschen, denen man begegnet, ein Set „Rot-Weiß-Rot“ verschenken und sie einladen, gemeinsam für ein Anliegen zu beten.

Man kann die Lichter am Esstisch anzünden, zu Hause oder in einem Beisl, und immer wieder die Anliegen des Landes im Herzen mit Gott bewegen – vielleicht weckt man damit auch das Interesse der Gäste am Nachbartisch und es entwickelt sich eine kostbare Begegnung? Größere Kerzen (überall rot/weiß erhältlich: Grabkerzen) machen sich in der Fensternische gut oder outdoor an einem Marterl.

Auf www.oesterreichbetetgemeinsam.at gibt es am 26. Oktober eine ökumenische Online-Gebetsstunde (abrufbar ab 10 Uhr), bei der man online mitbeten kann. „Was mich an ‚Österreich betet gemeinsam‘ begeistert, ist, dass Gott seine Kinder zusammenruft, gemeinsam für unser Land zu beten“, so Pastor Peter Zalud vom Christlichen Zentrum Amstetten. „Es ist eine großartige Möglichkeit für Christen, sich an zahlreichen Orten – auch in ganz kleinen Gruppen – zu versammeln und unsere Anliegen auf unterschiedliche Weise, aber gemeinsam vor Gott zu bringen.“

Noch mehr Gebetsideen zum Online-Teilen oder zum Download für Aushänge: www.oesterreichbetetgemeinsam.at/downloads

Autor:

Stefan Kronthaler aus Wien & NÖ-Ost | Der SONNTAG

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen