Buchtipp
Kärntens große Heilige

Dolores Vieser, Hemma von Gurk
  • Dolores Vieser, Hemma von Gurk
  • Foto: Verlag des Kärntner Landesarchivs
  • hochgeladen von Der SONNTAG Redaktion

Der neu aufgelegte Roman „Hemma von Gurk“ von Dolores Vieser zeichnet ein faszinierendes Bild kirchlichen Lebens im Süden Österreichs.

Sie ist „die“ Heilige, ja die „Mutter“ Kärntens: die heilige Hemma von Gurk. Geboren um 1000 und verstorben wahrscheinlich um 1045, ist diese Kärntner Adelige, Kirchen- und Klostergründerin im Gedächtnis des katholischen Kärnten seit gut tausend Jahren verankert.

Hemma, die Schutzpatronin Kärntens, ist seit 1174 in der Krypta des Doms zu Gurk begraben. Seliggesprochen wurde sie am 21. November 1287, heiliggesprochen erst am 5. Jänner 1938 von Papst Pius XI.

In den 1930er Jahren schrieb die Kärntner Schriftstellerin Dolores Vieser (geboren 1904, gestorben 2002) den wichtigen Roman „Hemma von Gurk“. Mit der Neuauflage dieses Buches wird dieser Roman dem Vergessen entrissen.

Nicht die großen Helden des Mittelalters stehen hier im Mittelpunkt, sondern eine gläubige Frau, die den (getöteten) Ehemann und die Söhne überlebt hat und die durch ihre Wohltätigkeit, ihre Schenkungen und Stiftungen letztlich die Grundlage für die Diözese Gurk-Klagenfurt geschaffen hat.

Mit diesem Roman gelang es Vieser, die historische Gestalt der heiligen Hemma populär zu machen und im religiösen Volksbewusstsein noch mehr zu verankern. Der Roman ist nicht nur eine Geschichte einer Heiligen, sondern auch die Geschichte einer letztlich doch glücklichen Ehe. Das Buch ist zugleich auch ein faszinierendes Zeitgemälde des frühen Mittelalters, in dem Glaube, Heimat und Natur eine wichtige Rolle spielen.

Mein Fazit:
Der Roman trägt dazu bei, das katholische Kärnten und seine Geschichte noch besser zu verstehen.
Sehr empfehlenswert.

Dolores Vieser
Hemma von Gurk
Verlag des Kärntner Landesarchivs
432 Seiten
ISBN: 978-3-9504692-0-2
18 Euro



weitere Buchtipps

Autor:

Stefan Kronthaler aus Wien & NÖ-Ost | Der SONNTAG

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen