"Im Rückspiegel" - vom 24. Oktober 2021 aus!
Hirtenbrief an die Jugend 1946, kirchliche Aufbauanleihe und 10 Jahre Don Bosco-Haus Wien

11Bilder



Vor 100 Jahren

Am 23. Oktober 1921 wurde berichtet, dass jeder, der einen von einem Priester des Kreuzherrenordens geweihten Rosenkranz in Händen hält, infolge einer besonderen päpstlichen Vollmacht für jedes Vaterunser und Ave-Maria einen Ablass von 500 Tagen gewinnt.


Vor 75 Jahren



Link zum Artikel in lesbarer Auflösung

Am 27. Oktober 1946 war am Christkönigssonntag, der erst nach dem II. Vaticanum auf den letzten Sonntag im Kirchenjahr verschoben wurde und der Ende Oktober traditionell als "Jugendsonntag" begangen wurde, im Kirchenblatt das Hirtenwort der österreichischen Bischöfe an die Jugend abgedruckt. Darin bemühte sich die Bischofskonferenz nach den Wirren des Krieges um eine neue einheitliche Gestaltung der kirchlichen Jugendarbeit - insbesondere definierte sie die Aufgabenbereiche der Katholischen Jugend und gab hinweise für die Seelsorger, wie sie sich auch um andere Jugendgruppen (etwa die Pfadfinder) kümmern sollten. - Und die Franziskaner in Maria Lanzendorf feierten ihr 250-jähriges Bestehen.

Link zum Cover in besserer Auflösung

Außerdem stellte der St. Martins-Bote, der seit 1945 als Beilage des Wiener Kirchenblattes für die Katholiken des Burgenlandes erschien, im Herbst seine Erscheinungsweise von monatlich auf vierzehntägig um.


Vor 50 Jahren

Am 24. Oktober 1971 rief die Wiener Kirchenzeitung anlässlich des Nationalfeiertags zu einer „Tat für Österreich“ auf. Die Leserinnen und Leser wurden aufgefordert, die Anliegen der „Aktion Leben“ zu unterstützen und sich an der abgedruckten Unterschriftenaktion zu beteiligen.


Vor 40 Jahren

Link zum Artikel in lesbarer Auflösung

Am 25. Oktober 1981 wurde mit einem Festakt im Stift Klosterneuburg das 25-jährige Bestehen der kirchlichen Aufbauanleihe in Österreich – ein weltweit einmaliger kirchlicher Finanzierungsversuch – und die vollständige Rückzahlung der im Oktober 1956 erstmals aufgelegten Anleihe gefeiert. In sieben Tranchen konnte dabei ein Gesamtnominale von 960 Millionen Schilling erzielt werden.

Und wir berichteten vom neuen „Bücherbus“, einer Initiative des Bildungshauses Grußrußbach, der seit einigen Wochen bereits in den umliegenden Ortschaften im Weinviertel Lesestoff "auslieferte".




Vor 25 Jahren

Link zum Artikel

Am 27. Oktober 1996 feierte das Don Bosco-Haus in Wien 13 sein 10-jähriges Bestehen. 1986 war der damalige Diözesanjugendseelsorger Helmut Schüller noch skeptisch, ob das große Jugendbildungshaus je ausgelastet sein würde. Damals wurde er eines Besseren belehrt – heute steht das Jugendbildungshaus mit Jahresende vor dem Aus.

Autor:

Wolfgang Linhart aus Wien & NÖ-Ost | Der SONNTAG

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen