„Zusammenrücken – Zusammenarbeiten – Zusammenwachsen“
Pfarrverband „Minoriten Weinviertel" gegründet

4Bilder

Die Pfarren Ameis, Asparn/Zaya, Gnadendorf, Grafensulz, Michelstetten und Wenzersdorf bilden nach fünf Jahren im gemeinsamen Entwicklungsraum mit 1. September 2020 den Pfarrverband Minoriten Weinviertel.

Mit einem feierlichen Startgottesdienst mit Bischofsvikar Weihbischof Stephan Turnovszky wurde am 29. August in Asparn/Zaya dieser neue gemeinsame Weg entsprechend gefeiert. Davor lagen mehr als fünf Jahre gemeinsamer Arbeit und intensiver Diskussionen in den einzelnen Pfarrgemeinderäten über die weiteren Schritte, bevor Kardinal Christoph Schönborn nun das Errichtungsdekret unterzeichnen konnte.

Für Weihbischof Stephan Turnovszky rücken die sechs Pfarren unter der Leitung und Begleitung der Minoriten damit noch stärker zusammen. „Neben gemeinsamer organisatorischer Arbeit bietet der Pfarrverband aber auch viele Chancen für das Wachsen des Reiches Gottes. Ich wünsche Ihnen, dass Sie diese Chancen beherzt ergreifen“, so der Wiener Weihbischof in seinen Grußworten.

Zusammenrücken, arbeiten und wachsen
Wie Pfarrmoderator Pater Nicholas Thenammakkal OFM Conv. bekräftigte, möge zukünftig das Mühsame gemeinsam geschafft, das Gut-Funktionierende erhalten und die pastorale Arbeit unter einem Dach zusammenführt werden. Unter dem Motto „Zusammenrücken – Zusammenarbeiten – Zusammenwachsen“ wurde auch eine Festschrift anlässlich der Gründung herausgegeben. Zusammen werden die sechs Pfarren mit ihren zehn Gottesdienststätten, unter der seelsorglichen Betreuung der Ordensgemeinschaft der Minoriten des Konventes in Asparn/Zaya, nun in die gemeinsame Zukunft starten.

Neue Homepage für den Pfarrverband

Rechtzeitig zum Start des Pfarrverbandes ist auch die neue gemeinsame Homepage unter www.pfarrverband-minoriten-weinviertel.at online gegangen. Berichte aus dem Pfarrverband, aktuelle Gottesdienstzeiten und natürlich Fotos aus den Pfarren werden rund um die Uhr verfügbar sein und mit dem neuen Newsletter kommen die pfarrlichen Informationen dann direkt in den Posteingang von interessierten Pfarrangehörigen.

Generell ist geplant die Öffentlichkeitsarbeit und verschiedenste Projekte nun gemeinsam durchzuführen, zusammenzuarbeiten und in den nächsten Jahren noch mehr als bisher zusammenzuwachsen.

Autor:

Wolfgang Linhart aus Wien & NÖ-Ost | Der SONNTAG

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen