Kommentar: Die Kirche & ich
Dumpfer Fluch und Heiliger Geist

Ein Fluch hat keine magische Wirkung (weder nach islamischem noch nach christlichem Verständnis).
  • Ein Fluch hat keine magische Wirkung (weder nach islamischem noch nach christlichem Verständnis).
  • Foto: Pixabay
  • hochgeladen von Der SONNTAG Redaktion

Im Islam ist ein Fluch der Wunsch nach Bestrafung durch Allah, der allerdings selber am besten weiß, wen er zu strafen hat. Laut dem frühislamischen Gelehrten Abu Dawud soll Mohammed gesagt haben: „Verflucht ein Diener Allahs irgendetwas, so steigt dieser Fluch zum Himmel empor.

Doch die Pforten des Himmels verschließen sich diesem. So sinkt der Fluch wieder auf die Erde herab. Auch dort findet er alle Tore verriegelt. So irrt er nach rechts und nach links und findet keinen anderen Ort außer dem Verfluchten. Doch wenn dieser nun diesen Fluch nicht verdient, so kehrt der Fluch zu dem zurück, der ihn aussprach.“

Nun hat also der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan „den österreichischen Staat“, wegen der Solidaritätsbekundung unserer Regierung für Israel ausdrücklich und öffentlich verflucht. Haben wir nun Grund uns zu fürchten?

Kommt drauf an (und nicht nur darauf, ob Österreich den Fluch verdient). Ein so starkes Wort kann durchaus bei manchen türkischen Einwanderern die Loyalität zu unserem Staat untergraben und es ihm schwerer machen, auch der ihre zu werden. Und es ist generell beunruhigend, wie ungeniert dumpf heute manche Staatslenker auftreten, die doch zumindest Anzeichen von Größe erkennen lassen sollten.

Aber wir müssen uns nicht davor fürchten, verflucht zu sein. Ein Fluch hat keine magische Wirkung (weder nach islamischem noch nach christlichem Verständnis).

Selbst wenn ein Fluch den bösen Feind auf den Plan ruft, können wir uns – und Pfingsten ist eine gute Gelegenheit dazu – ganz auf den Geist Gottes verlassen, der uns lebendig macht. Lassen wir ihn zu, er ist stärker als alles andere.

Autor:

Michael Prüller aus Wien & NÖ-Ost | Der SONNTAG

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen