Fünf Jahre Bibelwelt Salzburg
Zum Dank: Hilfe für Bethlehem

Das biblische Erlebnishaus in Salzburg gibt es seit fünf Jahren. Das Fest zum Jubiläum musste abgesagt werden. Hilfe für das Waisenhaus in Bethlehem soll es trotzdem geben.

Das Fest, mit dem ein halbes Jahrzehnt Bibelhaus gefeiert werden sollte, muss wegen der Coronakrise verschoben werden. Das Waisenhaus in Bethlehem, dem die Spenden bei diesem Fest zugutekommen sollten, soll aber nicht auf das Geld verzichten müssen. „Das kann nicht verschoben werden“, meint Bibelwelt-Direktor Eduard Baumann. Die Viruskrise hat Palästina und auch das Waisenhaus schwer getroffen. Es ist deshalb jetzt besonders auf Unterstützung angewiesen.Mit dieser Sammelaktion soll ein Zeichen der Liebe für die Allerkleinsten gesetzt werden, auch als Dank für die ersten fünf gelungenen Jahre des Aufbaus der Bibelwelt. Denn auch die Geburt der Bibelwelt vollzog sich unter schwierigen Verhältnissen. Dass sie sich in ihren ersten fünf Kinderjahren so gut konsolidierte, war nicht vorhersehbar. „Da sind Zeichen des Dankes angesagt“, meint Baumann und bittet nun auf diesem Weg, sich der Kollekte anzuschließen.
Im Februar besucht Baumann mit Freunden des Deutschen Fördervereins der Bibelwelt in Salzburg e.V. das Waisenhaus La Créche–Die Krippe in Bethlehem. Sie wurden dabei an den Bethlehem-Raum der Bibelwelt erinnert, in dem das Jesuskind zwischen Autoreifen und Unrat geboren wird und in aufrüttelndem Kontrast dem „holden Jesus im lockigen Haar“ gegenübergestellt ist. „Als hätten wir diese Situation schon vorausgebaut. Auf der einen Seite die Not hilflos ausgesetzter Babys, auf der anderen Seite die liebende und lebensrettende Fürsorge einer Ordensgemeinschaft, die Weihnachten konkret umsetzt“, sagt Baumann.

Spenden sind auf das Konto der Bibelwelt mit dem Kennwort „Krippe“ (IBAN AT41 1500 0001 1118 7563) möglich. Über die Website www.bibelwelt.at sind Spenden online möglich; oder das Geld wird bis zum #GivingTuesdayNOW am 5. Mai im Briefumschlag mit der Aufschrift „Krippe“ in den Briefkasten des Pfarrbüros St. Elisabeth (Plainstrasse 42B, Salzburg) eingeworfen.

Foto: La Créche – Die Krippe nennen die Schwestern der Liebe des hl. Vinzenz von Paul ihr Waisenhaus. Eduard Baumann startet zum Jubiläum der Bibelwelt eine Spendenaktion für die palästinensischen Kinder.

Foto: RB/privat

Autor:

Ingrid Burgstaller aus Salzburg & Tiroler Teil | RUPERTUSBLATT

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen