Exerzitien im Alltag im Jahr 2021
"Das geht auf wie Hefeteig"

Maria Eder ist gern in der Natur unterwegs und findet dort zu sich selbst und zu Gott.
  • Maria Eder ist gern in der Natur unterwegs und findet dort zu sich selbst und zu Gott.
  • Foto: Hölbling
  • hochgeladen von TIROLER Sonntag Redaktion

Maria Eder wird in der kommenden Fastenzeit gemeinsam mit ihrer Freundin Birgit Bonapace eine Exerzitiengruppe leiten. Dem Tiroler Sonntag erzählte sie, was ihr besonders am Herzen liegt und wie sie selbst von den Exerzitien profitiert.

Die Vielfalt ist es, die Maria Eder in den Bann der Exerzitien zieht. Der große Reichtum an Ritualen und Gebetsformen und die unzähligen feinen Fäden, die sich von den Exerzitien ins alltägliche Leben spannen. „Alles, was ich tue und was ich bin, was ich sehe und denke, hat mit meinem Glauben zu tun", erzählt Maria Eder. Alles hat Platz in der Exerzitiengruppe, die Freude ebenso wie die Trauer, Enttäuschungen wie Hoffnung, Zuversicht und Vertrauen. „Wir teilen unsere Erfahrungen mit den auch heuer wieder so wunderbar verfassten Unterlagen von Irene Weinold. Sie sind Quelle für unseren Austausch.“, sagt Maria Eder.

Vertrauen.

Seit vielen Jahren bilden die „Exerzitien im Alltag“ für Maria Eder in der Pfarre Allerheiligen einen Fixpunkt in der Fastenzeit. Vor drei Jahren dann ist sie von der Teilnehmerin zur Begleiterin „aufgestiegen“. Mit allen Zweifeln, die sich melden: „Kann ich das? Ich habe ja keine theologische Ausbildung.“ Im nächsten Jahr wird sie zum vierten Mal gemeinsam mit ihrer Freundin Birgit Bonapace eine Exerzitiengruppe leiten. Und sie weiß: „Dass es gelingt, können wir nicht machen. Es braucht das Vertrauen auf die Gnade, dass etwas Gutes entsteht.“ Das macht es leichter für Maria Eder, denn „ich weiß, dass wir nicht allein sind, wir setzen uns ein, bereiten vor, bieten einen Rahmen, und wir alle gemeinsam bringen uns ein und vertrauen auf das Wirken Gottes.“ Rund acht Frauen umfasst die Gruppe, die sich in der Fastenzeit trifft. Sie ist offen für Frauen und Männer aus allen Konfessionen.„Ich merke jedesmal, welche Fülle an Erfahrungen und Erlebnissen da ist, durch die sich alle im persönlichen Glauben weiterentwickeln“, staunt Maria Eder: „Das geht auf, wie ein Hefeteig!“

Alles hat Platz.

Dass alle Lebenserfahrungen Platz haben, durfte Maria selbst erleben. Als vor einem Jahr ihr Sohn Michael mit 24 Jahren gestorben ist, war die Exerzitiengruppe ein großer Halt für sie. „Ich habe gespürt, und spüre auch heute noch, was es heißt, dass Menschen für einen da sind und für einen beten.“ „Darum ist es für mich so schön, in einer Glaubensgemeinschaft zu leben.“

Dankbarkeit und Kraft.

Was sie erfahren durfte, gibt Maria Eder auch weiter. Es sind die kleinen Dinge im Leben, die in ihren Augen das Leben bereichern und Kraft geben. Die Art und Weise, wie jemand mit Mensch, Tier und Umwelt umgeht, kann Maria Eder erfüllen oder einengen. „Jeder Mensch, ob jung oder alt, reagiert auf eine achtsame Begegnung. Wenn wir es schaffen mit Herzlichkeit aufeinander zuzugehen, gehen die Herzen auf.“ Ein wichtiger Halt ist auch die Dankbarkeit. „Die Dankbarkeit für die Jahre, die wir als Familie gemeinsam mit Michael erleben durften, überwiegt den Schmerz und die Trauer. Alles darf seinen Platz haben“, erzählt Maria Eder.Kraft schöpft sie auch aus Begegnungen, gemeinsamen Aktivitäten und Gottesdiensten in der Pfarrgemeinde, aus dem Teilen von Lebens- und Glaubenserfahrungen mit Freundinnen und Freunden, in der Partnerschaft mit ihrem Mann Johannes, aus Gesprächen und Unternehmungen mit ihrer 28jährigen Tochter Theresa, in ihrer beruflichen Arbeit mit Kindern und alten Menschen.
Über allem steht die Erfahrung, getragen und aufgehoben zu sein. Mit einem Wort: gesegnet. „Segnen zu dürfen und gesegnet zu sein, das hat für mich etwas sehr Kraftvolles und Liebevolles“, sagt Maria Eder.

Autor:

TIROLER Sonntag Redaktion aus Tirol | TIROLER Sonntag

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen