Tirol | TIROLER Sonntag - Serien

Beiträge zur Rubrik Serien

Józef Niewiadomski ist Professor an der Theologischen Fakultät Innsbruck

Die wöchentliche Kolumne von Prof. Józef Niewiadomski - Nr. 10/2020
Schlusspunkt

Er war eh schon einer der letzten Gläubigen, die regelmäßig zur Beichte gingen. SeineBekenntnisse glichen wohl der Schallplatte mit einem Sprung. Immer wieder dieselbe Leier. Neben vielen Banalitäten klagte sich der Mann auch immer und immer wieder einer ernsteren Angelegenheit an. Dem Pfarrer ging er mächtig auf die Nerven. Irgend- wann war die Geduld des Pfarrers am Ende. So drohte er dem armen Mann, er spräche wegen dieser Sache zum allerletzen Mal mit ihm: „Merke dir, das muss ein Ende...

  • 29.01.20
Älterwerden kann auch heißen, dankbar in den Blick zu nehmen was Gott mir Gutes getan hat.

Welche Begegnungen begleiten mich auf meiner persönlichen Glaubensreise?
In dankbarer Erinnerung

Teil 4 der Serie "Gläubig alt werden" mit Klaus Egger Die dritte Ebene auf dem Weg des Älterwerdens (Was kann ich erst jetzt?) eröffnet nochmals ganz neue Perspektiven. So manches an bisher ungelebtem Leben kann erst jetzt richtig aufleben: den Frühling mit seinem tausendfach verschiedenen Grün ganz neu wahrnehmen und genießen; die Jahreszeiten beobachten und sich an der Natur erfreuen; Wandern und Reisen, um zu erleben, was ich mir immer schon gewünscht habe; alte Freundschaften wieder...

  • 29.01.20

Im Älterwerden kann auch eine Sehnsucht nach Zuversicht und Geborgenheit aufleuchten
Das rechte Maß finden

Teil 3 der Serie Gläubig alt werden – Spirituelle Impulse aus der Erfahrung des Glaubens. Von Klaus Egger Als das Gespräch mit dem alten Mitbruder (Folge 2) beendet war, habe ich ein Blatt Papier genommen und angefangen aufzuschreiben, was ich selbst nicht mehr kann, was ich noch kann und was ich erst jetzt kann. In kürzester Zeit hatte ich mein Blatt vollgeschrieben und war ganz erstaunt, was mir alles dazu eingefallen ist. Vor allem die Ergebnisse des dritten Schrittes haben mich...

  • 22.01.20
Einsamkeit kann zu einem Lebensbegleiter
im Alter werden. Klaus Egger: „Wenn ich bereit bin, anzunehmen, was ich jetzt nicht mehr kann, dann werden sich auch neue Türen öffnen."

Nur was wir annehmen, können wir auch verändern
Wie ein Fremder in der Welt

Teil 2 der Serie Gläubig alt werden – Spirituelle Impulse aus der Erfahrung des Glaubens. Von Klaus Egger Unser Älterwerden ist gerahmt von der Seniorengesellschaft und auch gerahmt vom Zeitalter der schrumpfenden Bedeutung von Religion und Glaube in unserem Lebensalltag. War dieser letzte Lebensabschnitt einst ganz selbstverständlich geprägt von der Hoffnung auf ein ewiges Leben, auf ein glückliches Wiedersehen mit schon verstorbenen Verwandten und Freunden, so geht es heute oft mehr um ein...

  • 20.01.20
Manches tut im Alter weh. Körperliche Beschwerden 
und seelische Not können zu schaffen machen. Aber mit dem Älterwerden kann auch die Erfahrung der Dankbarkeit einher gehen: „So öffnet sich in diesen Jahren auch der Blick für das Ganze unseres Lebens", meint Klaus Egger.

Serie: Gläubig alt werden - Teil 1
Gläubig alt werden

Selbst schon mit 85 Jahren „in die Jahre gekommen" – mit so manchen Erfahrungen, wie das Älterwerden schmeckt – mache ich mir auch immer wieder Gedanken, wie ich als Christ damit umgehen kann. Damit ist jedoch kein „Umgehen" des Älterwerdens gemeint, sondern ein neugieriges Herantasten an diesen neuen und letzten Lebensabschnitt. Eine Serie von Klaus Egger. Die Vision. Irgendwann einmal ist mir bewusst geworden, dass ich nun in den Herbst meines Lebens eingetreten bin. Manches von dem, was...

  • 08.01.20

Beiträge zu Serien aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.