Theotag 2020: Großes Interesse bei der kirchlichen Berufsinformationsmesse im Haus der Begegnung in Innsbruck.
"Ich mach was mit Kirche"

12Bilder

Weil den wenigsten die ganze Vielfalt an kirchlichen Berufen und Bildungsmöglichkeiten bewusst ist, lädt die Diözese Innsbruck jedes Jahr zum Theotag ins Haus der Begegnung ein. Mit knapp 300 SchülerInnen und ihren BegleiterInnen platzte das Haus aus allen Nähten.
Bei Workshops und Informationsständen konnten die jungen Menschen, die vor dem Schulabschluss und der Berufs- und Studienwahl stehen, in das breite Spektrum an Möglichkeiten tiefer eintauchen. „Höre auf dein Herz, wahrscheinlich findest du darin eine Spur für deinen künftigen Beruf“, empfahl Bischof Hermann Glettler den TeilnehmerInnen bei der Begrüßung.

Vier Symbole

Mit vier Symbolen begrüßte Bischof Hermann Glettler die SchülerInnen: Eine Amaryllis als Zeichen dafür, „was in uns aufblühen möchte“, einen Boxhandschuh für Visionen, die die Schwächeren nicht ausschließen, ein steinernes Herz als Mahnung vor innerer Gleichgültigkeit. Zuletzt zeigte Glettler auf sein Mikrophon: „Das Mikrophon ist offen. Sag, was dich bewegt und was du aus deinem Leben machen möchtest.“

Autor:

TIROLER Sonntag Redaktion aus Tirol | TIROLER Sonntag

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen