Radioübertragung
Live-Gottesdienst aus dem Lungau

Doppelt hält besser: Der ORF bringt am  Wochenende gleich zwei Sendungen mit dem Singkreis Zederhaus unter der Leitung von Hubert Pfeifenberger (l.).
  • Doppelt hält besser: Der ORF bringt am Wochenende gleich zwei Sendungen mit dem Singkreis Zederhaus unter der Leitung von Hubert Pfeifenberger (l.).
  • Foto: RB/Singkreis Zederhaus
  • hochgeladen von Ingrid Burgstaller

In Zederhaus ist die Vorfreude groß – besonders beim dortigen Singkreis. Am 30. April sind die Lungauer in der ORF-Fernsehsendung „Österreich vom Feinsten“ zu Gast, am 1. Mai gestaltet der gemischte Chor dann den
live von Radio Salzburg/Ö2 übertragenen Gottesdienst aus der Pfarre Zederhaus.

von Thomas Manhart

Das gab es noch nie. Innerhalb nur eines Wochenendes darf sich der Singkreis Zederhaus gleich zweimal einer gro­ßen Öffentlichkeit präsentieren – in der aufgezeichneten TV-Sendung „Österreich vom Feinsten“, moderiert von Ex-Schistar Hans Knauß (Sa., 30. April, 20.15 Uhr, ORF 2), und im ORF-Live-Gottesdienst
(So., 1. Mai, 10 Uhr, Radio Salzburg).

„So eine Möglichkeit bekommt man nicht oft. Wir fiebern dem 1. Mai schon alle entgegen“, freut sich Chorleiter Hubert Pfeifenberger, dessen bekannter Name auch sportliche Erinnerungen weckt. Er ist der Cousin des ehemaligen Salzburger Fußball-Nationalspielers Heimo Pfeifenberger.Das Liedgut, das Pfeifenberger für den Radio-Gottesdienst ausgewählt hat, bringt den Chorleiter ins Schwärmen: „Zur Gabenbereitung singen wir ,Brot und Wein‘ des Südtiroler Komponisten Ernst Thoma. Egal in welcher Kirche wir das aufführen, es gefällt einfach jedem. Sowohl der Text als auch die Melodie sind wunderschön.“
Weitere musikalische Highlights sind ein stimmungsvolles „Kyrie“ des Litauers Leonidas Abaris, zur Kommunion der Frauen-Dreigesang „Es sollen die Lüfte erschallen“ sowie das von einem Männer-Quartett intonierte Stück „Herr, ich glaube“ der bekannten Kärntner „Liederfürstin“ Gretl Komposch. Ihr Landsmann Alfred Peitler komponierte die St. Peterer Messe – daraus trägt der Singkreis Zederhaus das „Preis und Ehre“ vor.

„Man sieht uns ja im Radio nicht“

Ebenso begeistert, aber deutlich weniger aufgeregt als der Singkreis ist der seit 2004 in Zederhaus wirkende Geistliche. „Es ist für mich eine normale Messfeier – und man sieht uns ja im Radio nicht“, scherzt Pfarrer Peter Schwaiger.

Wie bei Live-Gottesdiensten im ORF-Radio üblich, steht er im Anschluss noch eine Stunde lang am Telefon für Feedback und seelsorgerische Fragen zur Verfügung – unter der Nummer 06478/214. „Das habe ich so noch nie gemacht. Ich bin gespannt“, sagt Schwaiger.

Musik und Liturgie

Chor/Musikgruppen: Singkreis Zederhaus

Kantor und Gesamtleitung: Hubert Pfeifenberger

Organistin: Sonja Brugger

Einzug: Orgel

  • Eröffnungslied: "Der Heiland ist erstanden" (GL 832, 1-2)
  • Kyrie: Kyrie von Leonidas Abaris (*1955)
  • Gloria: "Preis und Ehre" aus der St. Peterer Messe (Alfred Peitler)
  • Antwortpsalm/Kehrvers: "Singt und spielt dem Herrn, preist seinen Namen" + Psalm 30 (Sonja Brugger)
  • Ruf vor dem Evangelium: GL 175,2 + Vers (Andreas Gassner)
  • Fürbittruf: gesprochen
  • Zur Gabenbereitung: "Brot und Wein" (von Ernst Thoma)
  • Sanctus / Benedictus: "Heilig ist der Herr des ganzen Universums" (GL 769)
  • Akklamation: "Deinen Tod, o Herr, verkünden wir" (GL 775)
  • Agnus Dei: "Mach mich würdig für die Gaben, o du Lamm Gottes"
  • Zur Kommunion: "Es sollen die Lüfte erschallen" (Dreigesang); "Herr, ich glaube" (aus der Neuberger Jagdmesse von Gretl Komposch)
  • Dankgesang: "Freu dich, du Himmelskönigin" (GL 525, 1-3)
  • Zum Auszug: Orgel
Autor:

Ingrid Burgstaller aus Salzburg & Tiroler Teil | RUPERTUSBLATT

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by PEIQ