Mein Sommer
Durchatmen nicht vergessen!

Sandra Bernhofer, Redakteurin.

Und da liegt es, mitten im Moos: das erste gelb verfärbte Lindenblatt. Wieder ein Sommer, der kaum merklich an mir vorübergezogen ist. Wieder ein Sommer, den ich mit Dingen vertan habe, die übers Jahr liegengeblieben sind: Steuerausgleich, Seminararbeiten schreiben, die Wohnung ausmisten. So fühlt es sich zumindest an, wie ich da stehe und auf den Waldboden blicke. Und doch hat sich vieles getan, für das ich dankbar bin: meine erste Ausstellung, Sonnenuntergänge auf Dächern und Bergen, Roadtrips und Radtouren mit neuen Menschen, die mein Leben reich gemacht haben, und mit Menschen aus früheren Epochen, mit denen ich mich versöhnt habe.

Was mir in diesem Sommer bewusst geworden ist? Oft hilft es kurz innezuhalten, um die Geschenke des Lebens als solche zu erkennen.

Ein paar Sommerwochen bleiben noch. Die will ich mit Menschen verbringen, die mir gut tun, und damit, kreativ zu sein, Urlaubsinseln im Alltag zu schaffen – es gibt genug Berge und Wälder zum Erkunden in der Gegend. Und vielleicht ist das sogar im Herbst kein Ding der Unmöglichkeit.

Autor:

Ingrid Burgstaller aus Salzburg & Tiroler Teil | RUPERTUSBLATT

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen