Rätsel-App „Space Dog“
Rätseln mit dem heiligen Rupert

Lustiger Begleiter ist der „Space Dog“ Polli. Rätsel-Freunde laden sich zunächst die App herunter und scannen dann an den jeweiligen Stationen die QR-Codes.
3Bilder
  • Lustiger Begleiter ist der „Space Dog“ Polli. Rätsel-Freunde laden sich zunächst die App herunter und scannen dann an den jeweiligen Stationen die QR-Codes.
  • Foto: RB/Altstadtverband, Niko Zuparic
  • hochgeladen von Ingrid Burgstaller

Eine App für Handy und Tablet führt in Form einer Quizrallye spielerisch durch diverse Stationen der Salzburger Geschichte – darunter auch die Reisen des Kirchengründers und Salzburger Landespatrons Rupert.

von Thomas Manhart

Überschneidungen zwischen kirchlicher Geschichte und digitaler Welt sind eher spärlich gesät. In der mit Gotteshäusern reich gesegneten Stadt Salzburg ist diese Kombination freilich kein Widerspruch. Die Rätsel-App

„Space Dog“, mit der sich seit gut einem Jahr spielerisch die Salzburger Altstadt erkunden lässt, holt in ihrer zweiten Auflage gleich mehrere sakrale Orte auf die Handys und Tablets – vorwiegend von Kindern und Jugendlichen. „Der Dombezirk ist ein sehr interessanter Hotspot mit vielen Sehenswürdigkeiten“, sagt Spiele-Entwickler Benjamin Arzt vom Unternehmen Polycular, der diesmal auch den heiligen Rupert in die informative Quizrallye eingebaut hat.

Station: Infopoint der Erzdiözese

In der kostenlosen App gilt es, gemeinsam mit dem „moderierenden“ Weltraum-Hund Polli Aufgaben zu lösen und Schätze zu finden. Vierte von fünf Stationen der „Space Dog“-Episode 2 ist der Info­point „Offener Himmel“ der Erzdiözese in der Franziskanergasse 3. Nach Rätseln zum DomQuartier, inklusive Infos zum Rupertuskreuz (Station drei), richtet sich der Fokus dort auf den Dombezirk und den Salzburger Landespatron.

„Eine Abenteuergeschichte“

„Die Missionsreise des heiligen Rupert von Worms nach Salzburg, das klingt ja schon alles wie eine Abenteuergeschichte. Er sollte im 7. und 8. Jahrhundert den Süden bis zur Grenze des wilden Awaren-Volks missionieren und hat auf dem Weg mehrere Kirchen gegründet. Wir haben diese Reise beim Infopoint Offener Himmel mit einer virtuellen Landkarte als Würfelspiel wie beim Brettspiel ,Schlangen und Leitern‘ umgesetzt“, sagt Benjamin Arzt über jenen Spielabschnitt, der auch die Gründung des Klos­ters Nonnberg und des Stifts St. Peter beinhaltet. Zu viel sei an dieser Stelle nicht verraten, lediglich dass man im Spiel auch reale Orte wie das Domportal und das Rupertinum aufsuchen muss. Grundsätzlich handelt es sich bei „Space Dog“ ja um eine Augmented-Reality-App –  es werden also auf dem Bildschirm jeweils digitale 3D-Elemente in die reale Welt eingefügt.

Infos zur Rätsel-App unter: www.salzburg-altstadt.at/de/spacedog

Autor:

Ingrid Burgstaller aus Salzburg & Tiroler Teil | RUPERTUSBLATT

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by PEIQ