Schulprojekt – Kinder verzieren bunte Ostereier
Schüler zeigen ihre kreative Ader in österlicher Kunst

Künstlerin Ilse Menschik-Hartlieb lässt ihre Holzeier von Schülerinnen und Schülern kunstvoll gestalten.
  • Künstlerin Ilse Menschik-Hartlieb lässt ihre Holzeier von Schülerinnen und Schülern kunstvoll gestalten.
  • Foto: Foto: Ilse Menschik-Hartlieb
  • hochgeladen von Sonntag Redaktion

Mit dem Projekt „EI/PIRH & ART ... bringt Hilfe/prinaša pomoč“ zeigen die Mittelschule St. Marein im Lavanttal und das Verbundmodell Praxismittelschule/BRG Klagenfurt, wie Schüler sich künstlerisch für einen guten Zweck mit Ostern beschäftigen.
von Katja Schöffmann

„Was der Mensch wirklich will, ist letzten Endes nicht das Glücklichsein, sondern ein Grund zum Glücklichsein.“ Das wusste schon der Österreicher Viktor Frankl, Namensvetter der Pädagogischen Hochschule Klagenfurt. Ein schulübergreifendes Kunstprojekt für einen guten Zweck hat die Kinder zweier Mittelschulen auf besondere Weise bereichert.

Von der Idee zum fertigen Projekt
Ziel des Kunstprojektes war es, in Kooperation mit Kärntner Künstler*innen und Schüler*innen gemeinsam vielfältige Holzeier für das kommende Osterfest für einen karitativen Zweck zu gestalten.
Manuela Kaltschmidt (Mittelschule St. Marein im Lavanttal) und Susanne Krachler (Verbundmodell der Praxismittelschule/BRG Klagenfurt) haben sich bereits in den Sommerferien 2021 zusammengetan: „Die Idee zum Kunstprojekt entstand, nachdem wir uns beide an einem geschenkten Holzei erfreuten“, erzählen die beiden Pädagoginnen.

Das Ei als Symbol für das Leben
Das Sinnbild „Ei“ steht für den Ursprung des Lebens, aber auch für Fruchtbarkeit und Neubeginn. Für Kaltschmidt und Krachler ist es aber auch „etwas sehr Zerbrechliches, womit man vorsichtig umgehen muss, damit es nicht bricht und das entstehende Leben nicht verletzt wird“. Die gemeinsame künstlerische Arbeit konnte die Kinder „für soziale und gesellschaftliche Fragen sensibilisieren und sie auf die Vielfalt von menschlichen Lebensentwürfen und Lebenssituationen vorbereiten“, so die Projektleiterinnen.

Breite Unterstützung in Kärnten
Insgesamt erklärten sich über 30 Künstler bereit, die Holzeier mit den Schülern kreativ zu gestalten. Manfred Mörth übernahm die Projektkoordination im Künstlerbereich. Auch zahlreiche Firmen aus Unterkärnten und dem Lavanttal unterstützten das Projekt in verschiedener Weise.

Bunte Holzeier für den guten Zweck
Zwischen Aschermittwoch und Ostersonntag werden die fertigen Kunstwerke im privaten Umfeld der jungen Künstler verkauft. Mit der Vernissage am 4. März werden die Eier auch im Rathaus Wolfsberg zu sehen und zu erwerben sein. Der Reinerlös des Verkaufs kommt zur Gänze der Kärntner Kinderkrebshilfe sowie den Vereinen UFO und ARCHE-Herzensbrücken (für Kinder mit besonderen Bedürfnissen und Schüler in schwierigen finanziellen Situationen) zugute. Alle Beteiligten sind sich einig: „Die Schüler nahmen die Projektidee mit großem Interesse auf und machten sich sofort mit Eifer an die Gestaltung und Formung ihrer farbigen Holzeier. Ihr Engagement für Kinder in Not und ihr Leistungswille konnten entscheidend zum Projekterfolg beitragen.“

Autor:

Sonntag Redaktion aus Kärnten | Sonntag

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by PEIQ