Jugendzentrum wieder geöffnet
Auf die Jugend nicht vergessen!

In Zeiten wie diesen ist Jugendarbeit herausfordernd, aber nicht unmöglich. „Wir, das Jugendzentrum Avalon in Wolfsberg, setzen uns zum Ziel, die Jugendarbeit nicht sausen zu lassen, sondern umso mehr zu fördern, auch wenn es temporär größtenteils nur digital möglich ist“, sagt Jugendleiterin Verena Graf. Besonders in dieser Zeit ist die Jugendarbeit noch wichtiger geworden, denn die Einschränkungen wirken sich auf die Psyche der jungen Menschen aus. Für viele Jugendliche ist die Balance zwischen Lernzeiten bzw. Arbeitszeiten und Freizeiten nur schwer zu finden. Daher bieten die katholischen Jugendzentren in Kärnten persönliche Gespräche an, in denen die Betroffenen sich die Sorgen einmal von der Seele reden können, denn geteiltes Leid ist bekanntlich halbes Leid. Zusätzlich wird versucht, die Teenager positiv zu stimmen und für zukünftige Aufgaben zu motivieren. Jede Woche wird ein Wochenüberblick mit den jeweiligen Kontaktmöglichkeiten veröffentlicht. Mittlerweile schon Tradition ist der „Avalon Talk“ am Montag per Videokonferenz. Es wird darüber gesprochen, wie es einem geht, was man so tut und wie man mit der derzeitigen Situation zurechtkommt. Am Dienstag findet meistens eine Aktivität statt, wie Spazierengehen. Das Ziel ist es, die Jugendlichen an die frische Luft zu bringen und sie vom ständigen Lernstress wegzubekommen. Ebenso fördert das Spazierengehen das Denken und die Gesundheit. Entweder mittwochs oder freitags gibt es ein kleines Onlinequiz, bei dem man sein Wissen über die Kirche und das Jugendzentrum auffrischen kann. Am Donnerstag gibt es dann wieder die Möglichkeit, bei einer Videokonferenz teilzunehmen. Termine für persönliche Gespräche können von Montag bis Freitag vereinbart werden. Tel.: 0676/8772-2465.

Autor:

Gerald Heschl aus Kärnten | Sonntag

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen