Transform-Arte von 3. bis 5. September in Eisenstadt
Kunstbiennale in „diözesanem Juwel“

Vorfreude: Marita Demattio, Víctor Sales, Thomas Sailer und Nora Demattio (v.l.).
  • Vorfreude: Marita Demattio, Víctor Sales, Thomas Sailer und Nora Demattio (v.l.).
  • Foto: Demattio
  • hochgeladen von Redaktion martinus

Die Kunstmesse „Transform-Arte“ findet von 3. bis 5. September im Gebäude der ehemaligen Pädagogischen Akademie, ein diözesanes Juwel, das auf diese Weise neu erstrahlt, in Eisenstadt statt.

Bischof Ägidius J. Zsifkovics öffnet die Tore der ehemaligen Pädagogischen Akademie für zeitgenössische Kunst: Auf der „Transform-Arte“ werden mehr als 40 KünstlerInnen ihre Werke auf über 800 Quadratmetern präsentieren. Anlässlich der Feierlichkeiten zu „100 Jahre Burgenland“ sollen dabei Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft des Bundeslandes in den vielfältigsten Facetten der Zeitgenössischen Kunst festgehalten und interpretiert werden. Ein abwechslungsreiches 3-Tage-Programm umfasst Live Painting, Graffiti, Workshops, literarische und musikalische Darbietungen sowie kulinarischen Genuss. Unterstützt wird die Veranstaltung durch die Diözese Eisenstadt, die Landeshauptstadt Eisenstadt und das Land Burgenland. „Als Hausherr bin ich immer wieder glücklich, der modernen Kunst Raum geben zu können. Kunst und Kirche waren jahrhundertelang eins. Ich bin dankbar, dass Nora Demattio und Victor Sales erneut das Angebot der Diözese angenommen haben und kreative Prozesse im Traditionsgebäude PÄDAK vorantreiben“, betont Bischof Ägidius J. Zsifkovics. „Gerade moderne Kunst bietet Anlass für eine Auseinandersetzung mit der eigenen Zeit“, betont Dominik Orieschnig, Pressesprecher der Diözese. „So ist gerade die Kirche aufgefordert, sich ständig für moderne Kunst stark zu machen. Das entspricht ganz dem schöpferischen Freiheitsgeist des Christentums und eröffnet der Gesellschaft ständig neue Freiräume gegenüber wirtschaftlichen, politischen und ideologischen Zwängen.“ ND 

Eisenstadt. Kunstmesse „Transform-Arte“ in der ehemaligen Pädak, Wolfgarten,
Freitag 3. September (14 bis 19 Uhr),
Samstag 4. September und Sonntag 5. September (10 bis 19 Uhr).
Mehr Informationen über ausstellende KünstlerInnen und Programm unter
www.transform-arte.at und www.arthouse-project.com

Autor:

Redaktion martinus aus Burgenland | martinus

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen