Randnotiz von Gilbert Rosenkranz
Mut zu Veränderungen

Sie hat sich mit allen angelegt: Katharina von Siena (1347-1380). Zuerst mit ihren adligen Eltern, dann mit den vermittelten Brautwerbern und dem vorherrschenden Frauenbild. Mutig trat sie vor Fürsten und Bischöfen auf – gegen Günstlingswirtschaft, den Kauf von Ämtern, Mord und Totschlag im Namen der Kirche…
Ein Rätsel, wie sie das auf sich allein gestellt schaffen konnte. Ein Schlüssel, das zu begreifen,liegt in ihrer Christus-Vision. Visionen und den Mut, diesen zu folgen, braucht es auch für Veränderungen in Kirche und Politik heute.

Autor:

Gilbert Rosenkranz aus Tirol | TIROLER Sonntag

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen