Schlusspunkt von Józef Niewiadomski
Ein wenig Stille

„Wer nur den lieben Gott lässt walten“: Der Text dieses wunderbaren Liedes entstand während des Dreißigjährigen Krieges. Die Bevölkerung wurde damals durch Kriegshandlungen und Pestepidemien regelrecht dezimiert. Johann Georg Neumark, der den Text dichtete und auch selbst im Jahr 1657 in Braunschweig – gerade nach dem Ausbruch der Pestepidemie mit mehr als fünfeinhalb tausend Opfern – vertonte, wusste aus persönlicher Erfahrung, dass alles „Weh und Ach“ und das ständige „Beseufzen unseres Ungemachs“ unser Leid „nur größer durch die Traurigkeit“ macht. Bei diesen Worten muss ich an viele Medienschaffende und Oppositionspolitiker denken, die in der Krise der Pandemie dauernd ihr „Entsetzen“ über die Regierung zur Sprache bringen und so tun, als ob sie selbst allwissend, gar allmächtig wären. Wir alle sitzen im selben Boot – der Geist der Entzweiung kann das Boot bloß zum Sinken bringen.
Es lohnt sich, alle Strophen des Liedes (Gotteslob 424) in Ruhe zu meditieren und längere Zeit bei der Strophe drei zu verweilen: „Man halte nur ein wenig stille und sei doch in sich selbst vergnügt“. Ich wünsche uns allen für die kommenden Wochen, dass wir „ein wenig stille“ halten und auch neu den Wert des gläubigen Vertrauens auf Gottes Vorsehung erkennen. Trauen wir „des Himmels reichem Segen“!

Autor:

TIROLER Sonntag Redaktion aus Tirol | TIROLER Sonntag

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen