Trauerräume
Wo reden und stillsein guttun

Er organisiert die Trauerräume:Dominik Elmer.
  • Er organisiert die Trauerräume:Dominik Elmer.
  • Foto: RB/tru
  • hochgeladen von Ingrid Burgstaller

15 Trauerräume öffnen in den Tagen um Allerheiligen und Allerseelen ihre Pforten. Sie sind Orte zum Trauern, Überlegen, Gedenken.

von Michaela Hessenberger

Von Anthering bis Stumm bauen so viele Pfarren wie noch nie Trauerräume auf. Dominik Elmer, Leiter der Stadtpastoral in Salzburg, ist stolz auf diese Entwickung – immerhin gibt es Jahr für Jahr Neues: „Das Besondere am Trauerraum am Friedhof von St. Peter ist, dass wir hier durchgehend Seelsorgerinnen und Seelsorger vor Ort haben. Sie stehen für Gespräche zur Verfügung“, sagt er. Und: „In diesem Jahr sind wir auch mit einem Seelsorge-Team am Kommunalfriedhof für entlas-tende Gespräche da.“

Hilfe in der Traurigkeit

Was kann in diesen Trauerräumen passieren? Kerzen sind zentrale Gestaltungselemente. Lichter wie ein Ritual zum Abschiednehmen zu entzünden kann die Seele ebenso erleichtern wie Gespräche, die hier und da angeboten werden. Elmer: „Bei uns ist egal, worum jemand trauert. Zerbrochene Beziehungen, ein verlorener Job, Liebste, die gegangen sind, tote Haustiere. Alles hat Platz.“
Impulstexte stehen ebenso bereit wie Weihrauch oder Bäumchen, an die man Zettel mit Gedanken und guten Wünschen hängen kann. 

Alle Trauerräume

  • Auferstehungskirche (Nähe Kommunalfriedhof), 29., 30.10. sowie 1., 2.11., jeweils 11–15 Uhr 
  • Margarethenkapelle (St. Peter), 28.10. –2.11, 10.30–18 UhrSalvator-Kirche (Christian-Doppler-Klinik), 22.10.–1.11., 11–17 Uhr
  • Salzburg-Maxglan, 30.10.–2.11., 11–17 UhrSalzburg-St. Andrä, 31.10.–15.11. , 8–17.30 Uhr
    Anthering 30.10.–2.11., 9–19 Uhr
  • Seekirchen (Krypta der Pfarrkirche), 29.10.–2.11., 9–18 UhrAbtenau (Pfarrzentrum), 30.10.–2.11., 10–21 Uhr
    Lungötz (Kirche, Taufkapelle), 27.10.– 3.11., 9–19 Uhr 
  • Rußbach (Pfarrzentrum), 31.10.–2.11., 9–18 Uhr 
  • Bad Hofgastein (Friedhofskapelle), 30.10.–2.11., 9–20 Uhr
  • Sankt Margarethen (Kapelle MultiAugustinum) 23.10.–10.11., 9–16 Uhr 
  • Kufstein-St. Vitus (Stadtpfarrkirche), 30.10.–3.11., 9–17 UhrStumm (Kirche), 24.–30.10., 9–17 Uhr 
  • Wörgl (Kirche), 1.–2.11., 9–18.30 Uhr
Autor:

Ingrid Burgstaller aus Salzburg & Tiroler Teil | RUPERTUSBLATT

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen