Zum 80. Todestag des Seligen
Feierliches Gedenken an Otto Neururer

Bischof Hermann Glettler bei der Predigt in der Wallfahrtskirche Götzens.
2Bilder
  • Bischof Hermann Glettler bei der Predigt in der Wallfahrtskirche Götzens.
  • Foto: Gilbert Rosenkranz
  • hochgeladen von Gilbert Rosenkranz

Der erste Pfarrbesuch nach dem Lockdown führte Bischof Hermann Glettler nach Götzens – zum Gedenken an den 80. Todestag des Seligen Otto Neururer am 30. Mai 1940. Änderungen gesetzlicher Bestimmungen
haben es kurzfristig möglich gemacht, dass nahezu 100 Gläubige kamen, um ihres ehemaligen Pfarrers zu gedenken. Das Gedenken begann mit einer Kranzniederlegung vor dem Neururer-Denkmal und dem Antreten zahlreicher Traditionsverbände. Die Landtags-Abgeordneten Sophia Kircher und Mag. Markus Sint erwiesen dem Priester ebenso ihre Ehre wie zahlreiche Priester – darunter Alt-Generalvikar Dr. Ernst Jäger. Bürgermeister Josef Singer zeigte sich in seiner Ansprache beeindruckt vom Vorbild Otto Neururers, der in schwerer Zeit Haltung bewahrt habe. Kritisch fragte er, wiesehr seine Botschaft heute tatsächlich angekommen sei. Pfarrer Dr. Peter Ferner erinnerte an Neururers innere Größe, der vor seinem qualvollen Tod sogar seine Peiniger gesegnet habe. Pfarrgemeinderatsobfrau Mag. Eva-Maria Kircher-Pree dankte den vielen, die sich für ein würdevolles Gedenken und einen ebensolchen Gottesdienst eingesetzt haben. Bischof Hermann Glettler ging in seiner Predigt der Frage nach, woher Otto Neururer die Kraft und Freiheit nahm, sich nicht beugen zu lassen.
„Wer Gottes Geist aufnimmt, lebt aus einer anderen Quelle, Fülle und Sicherheit“, so der Bischof. Jetzt liege es an uns, dass wir in größtmöglicher Freiheit Zeugnis geben – „ein einfaches Zeugnis des Glaubens“.

Bischof Hermann Glettler bei der Predigt in der Wallfahrtskirche Götzens.
Vor dem feierlichen Gedenkgottesdienst legten Bürgermeister Josef Singer und Bischof Hermann Glettler am Neururer-Denkmal einen Kranz nieder.
Autor:

Gilbert Rosenkranz aus Tirol | TIROLER Sonntag

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen