Tanzender Pfarrverband
Internet-Hit aus Salzburg

Teamgeist und Heiliger Geist vereinen sich im feinsten Rhythmus in jenem Video, das den Pfarrverband Maxglan zum Hit werden ließ.
2Bilder
  • Teamgeist und Heiliger Geist vereinen sich im feinsten Rhythmus in jenem Video, das den Pfarrverband Maxglan zum Hit werden ließ.
  • Foto: Screenshot Youtube
  • hochgeladen von Ingrid Burgstaller

Das Video hat alles, was für einen Internet-Erfolg notwendig ist: Einen tanzenden Pfarrer, schwingende Diakone, ein im Takt stampfendes Team und „Jerusalema“, ein Lied mit Ohrwurm-Garantie. Was der Heilige Geist mit dem Hit zu tun hat?

Gäbe es einen Oscar für besonders beliebte Videos im Internet, würde Josef Pletzer gehörig abräumen. Idee, Drehbuch und Schnitt stammen von dem Leiter des Pfarrverbands Maxglan. Und einen der Hauptdarsteller gibt er obendrein. Wer wissen will, wie er mit seinem Team tanzt, sucht auf YouTube nach „Maxglan Jerusalema“. Tausende Menschen haben das Lied geklickt.„Mit dem Erfolg haben wir nicht gerechnet. Wir wollten in dieser oft hoffnungslosen Zeit Freude zeigen und haben die Sehnsucht der Leute nach Leichtigkeit angesprochen“, wagt Pletzer einen Erklärungsversuch und fügt an: „Diese Eingebung hat nur positives Echo hervorgerufen. Sie war von Gott geführt, der Heilige Geist hat gewirkt.“
Die Leichtigkeit zeigt sich nicht nur im Hüftschwung, sondern auch darin, dass die geprobten Schritte danebengehen und Pletzers Hund Amos durch das Bild laufen darf. „Wir wollen gegen Angst und Anspannung angehen, die im Lockdown mitschwingt“, heißt es vom Team. Mission: erfüllt.

Teamgeist und Heiliger Geist vereinen sich im feinsten Rhythmus in jenem Video, das den Pfarrverband Maxglan zum Hit werden ließ.
Autor:

Ingrid Burgstaller aus Salzburg & Tiroler Teil | RUPERTUSBLATT

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Das Portal meinekirchenzeitung.at wird von Kooperation Kirchenzeitungen bereitgestellt.
Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen