Oberösterreich | KirchenZeitung - Kunst & Kultur

Beiträge zur Rubrik Kunst & Kultur

2 Bilder

Kulturhauptstadt 2024
„Wir gehen los!“

Mit dem „Wasserpilgern“ von Lambach bis zum Traunfall geht es nun los, berichtet Teresa Kaineder. Sie sieht sich als Türöffnerin für kirchliche Projekte beim Projekt „Kulturhauptstadt 2024“ im Salzkammergut. Wenn Teresa Kaineder im Büro der Kulturhauptstadt 2024 anruft, muss sie nicht mehr lange erkären, wer sie ist und was sie will. „Mittlerweile wissen die Kolleg/innen dort Bescheid und stellen mich auch durch“, sagt sie und schmunzelt. Denn anfänglich war das Erstaunen darüber deutlich...

  • 12.05.22

Beitrag von Lothar Schultes
Die Werke der Barmherzigkeit

Die „Werke der Barmherzigkeit“ sind eine einprägsame Formel und zeigen beispielhaft, wie der christliche Glaube im Alltag gelebt werden kann. Mit dem Gebot „Barmherzigkeit will ich, nicht Opfer“ (Mt 12,7) griff Jesus ein Wort des Propheten Hosea auf, das Jesus in seiner Endzeitrede (Mt 25,34–46) genauer erläuterte: „Denn ich bin hungrig gewesen, und ihr habt mich gespeist; ich bin durstig gewesen, und ihr habt mich getränkt; ich bin ein Fremdling gewesen, und ihr habt mich beherbergt; ich bin...

  • 20.04.22

Günther Lainer im KiZ-Gespräch
Weltberühmt in Linz

Gausl alias Günther Lainer ist ein Promi, so viel steht fest. Der Kabarettist ist nicht nur auf den heimischen Bühnen zu Gast, sondern auch bei der ORF-Rateshow „Was gibt es Neues?“. Jetzt hat er ein Buch mit „Lebensweisheiten, die keiner braucht“ präsentiert. Wir stellen ihn trotzdem vor. Sie sind Kabarettist, Schauspieler, auf der Bühne und im Fernsehen präsent. Seit wann schreiben und sammeln Sie auch Lebensweisheiten? Günther Lainer: Ein Drittel der Texte ist neu – die Entstehung ist auch...

  • 15.04.22

Renovierung der Stiftskirche Schlierbach
„Kaum eine Kirche, die so staunen lässt“

Acht Etagen muss man auf schmalen Aluminiumtreppen zwischen Gerüststangen hinaufsteigen. Dann steht man unter der Decke der Stiftskirche Schlierbach. Der Kirchenraum ist für eine Renovierung zur Gänze eingerüstet. Alles ist vom Gerüst aus zum Greifen nahe: Stuckgirlanden, Engelfiguren, Fresken. „Die Stiftskirche ist unser Zentrum. Sämtliche Gottesdienste des Konvents und der Pfarrgemeinde feiern wir hier und im Sommer auch das tägliche Chorgebet“, erklärt der Schlierbacher Abt Nikolaus Thiel....

  • 08.04.22
Die „Autobahnkirche“ in Haid bei Ansfelden. Hier wurde eine „Raum-in-Raum“-Lösung geschaffen. Das Pfarrheim wurde in die Pfarrkirche integriert: Die Werktagskapelle wurde in einen Pfarrsaal umgebaut.

Bauprojekte in der Katholischen Kirche in OÖ
Kirchenräume als Lebensräume

Über 900 Bauprojekte hat die katholische Kirche in Oberösterreich im Zeitraum von 2017 bis 2021 durchgeführt. Von der künstlerisch gestalteten Taufkapelle, dem renovierten Pfarrheim bis zur neuen Aufbahrungshalle reicht die Bandbreite. Kirche soll nahe bei den Menschen sein. Das gelte besonders für die Neustrukturierung von Pfarren. Was waren die größten Herausforderngen in den letzten fünf Jahren in puncto Bauen, Gestalten und Erhalten? Reinhold Prinz: Seit der Einführung der neuen Bauordnung...

  • 03.03.22
3 Bilder

Das Kunstdepot der Diözese Linz übersiedelt
Exodus der Engel

Engel, Heiligenfiguren und Kerzenständer warten im Kunstdepot der Diözese auf ihre Übersiedlung. An die 1300 Objekte werden zurzeit verpackt.  Ein Prager Christkindl, ein barockes Gemälde und eine Monstranz stehen im Regal. Ein Schildchen mit einer Ziffernkombination kennzeichnet jedes der Objekte des Kunstdepots der Diözese. Die Räume hier werden bald leer sein, der Umzug – der Exodus der Engel und ihrer Kollegenschaft – wird vorbereitet.  Da liegt er, der Engel. Mit Etikett versehen,...

  • 20.01.22
2 Bilder

Himmlisches Orchester
Singen, lachen und nie die Hoffnung aufgeben

„Musik ist wie eine zweite Haut für mich“, sagt Opernstar Elina Garanča. 2022 ist sie wieder Gast bei „Klassik am Dom“ in Linz.  Zu Weihnachten werde ihr bewusst, wie wichtig echte menschliche Nähe sei, erzählt sie. Gerne denkt sie an ihre Kindheit in Lettland zurück – und an die Geschenke, die man sich am Heiligen Abend erst verdienen hat müssen. Was bedeutet Musik für Sie? Wie präsent ist Musik in den eigenen vier Wänden? Elina Garanča: Für mich ist Musik zu etwas geworden, das sich nicht...

  • 17.12.21
Diese Nürnberger Pfennige sind Teil des Schatzfundes von 6.000 Silbermünzen im Bezirk Freistadt. Die Landes-Kultur GmbH wird sie nun restaurieren und beforschen.

Schatzfund im Bezirk Freistadt

Dieser Schatzfund im Bezirk Freistadt aus dem Februar 2021 wird in den nächsten Monaten von der OÖ Landes-Kultur GmbH restauriert und beforscht. Mehr als fünf Jahrhunderte blieb der Schatz unentdeckt, so geschickt wählte der Besitzer oder die Besitzerin der 6.000 Silbermünzen das Versteck in der heutigen Gemeinde Rainbach im Mühlkreis im Bezirk Freistadt. Bauarbeiten am Fundament eines Bauernhauses legten den Deckeltopf aus Ton schließlich frei, in dem die Münzen, in Stoff eingeschlagen,...

  • 11.11.21
„Wetterleuchten am Horizont“, so nennt Christian Kosmas Mayer seine dreiteilige Arbeit. Das Zitat entstammt einem Gedicht über Grubers Leben und Wirken im KZ.

Widerständigkeit und Fürsorge: künstlerisch sichtbar gemacht

Am Freitag, 15. Oktober war es so weit: Der neue Gedenkort für den Priester und NS-Märtyrer Johann Gruber wurde präsentiert und gesegnet. Zum Abschluss gab es auch eine „Gruber“-Suppe: ein Teil des künstlerischen Gesamtkonzepts an der pädagogische Hochschule der Diözese Linz. Johann Gruber war eine beeindruckende und vielschichtige Persönlichkeit. Sein Einsatz für andere ist bis heute wegweisend. Unfassbar sind Stationen und Details aus seinem Leben: als er etwa im KZ Gusen unter Lebensgefahr...

  • 22.10.21
Das Gitterwerk lässt Wind und Licht durch, schwebende Klangstäbe erzeugen sanfte Klänge.

Ungenach: Gedenkort für Sternenkinder am Friedhof
Du bist nicht vergessen

Künstlerin Su-Mara Kainz schuf neuen Gedenkort für Sternenkinder. Leicht und durchlässig, auf zarten Füßen stehend und hellen Klang verströmend: So präsentiert sich das neu geschaffene Werk der Künstlerin Su-Mara Kainz in Ungenach. Sie hat den neuen Gedenkort für Sternenkinder gestaltet. „Ein Sternenkind ist für mich etwas nicht Greifbares, doch Wunderbares, weil es, wenn auch nur kurz, ein Leben war und seine Spuren hinterließ. So ist die Idee eines hellen, klingenden Raumes entstanden.“ Das...

  • 15.10.21
Der Schriftsteller Robert Schindel zählt zu den ganz Großen seines Fachs. In Linz eröffnet er den neuen Literaturlehrgang an der Pädgogischen Hochschule der Diözese.

Neuer Literaturlehrgang
Robert Schindel: „Schreiben gibt Halt und Sinn“

„Jeder ist kreativ“, meint Theresa Prammer. Schon als Kind hat sie Bücher geliebt. Jetzt ist sie Krimiautorin und gibt beim neuen Literaturlehrgang ihr Wissen weiter – genauso wie Schriftsteller Robert Schindel. Robert Schindel, Margit Schreiner, Doron Rabinovici, Theresa Prammer oder Rudolf Habringer: Diese Schriftsteller/innen werden die künftigen Teilnehmer/innen des Lehrgangs „Literarisches und kreatives Schreiben“ kennenlernen. „Alle, die selber gerne schreiben, sind eingeladen. Der...

  • 06.10.21

Gespräch mit dem Kabarettisten Josef Hader
„Probieren Sie’s, treten Sie wieder ein!“

Siebzehn Jahre machte er Pause auf der Kabarettbühne, jetzt ist er wieder da: Josef Hader. Reichtum, Konsumverzicht und Einsamkeit sind Themen, die er auf der Bühne abhandelt. Kirche ist Teil seiner Biografie – und seines Programms: "Probiern Sie´s, treten Sie wieder ein", sagt die Bühnenfigur Hader lachend zu seinem Publikum. Der Kabarettist Josef Hader wuchs auf einem Bauernhof in Nöchling auf, ging in Melk in das Stiftsgymnasium. „Gestern habe ich vor meinen alten Lehrern in Melk gespielt,...

  • 22.09.21
Er segnete und taufte Kinder im Arbeiterviertel Steyr-Münichholz: P. Josef Meindl, gespielt von Bettina Buchholz. Die Nazis haben den Kirchenbau zwar verboten, er besuchte die Arbeiter/innen zuhause.

Kulturverein Etty: P. Josef Meindl in Steyr
Im Einsatz für andere

Sich für andere einsetzen und dabei das eigene Leben riskieren: das hat P. Josef Meindl während der NS-Zeit in Steyr getan. Sein Leben wird nun vom Kulturverein Etty auf die Bühne gebracht. „Was kann ich für dich tun?“ „Die stillen Menschen gehen immer unter“, sagt Bettina Buchholz. Die Schauspielerin ist in den letzten Jahren in spannenden Rollen auf der Bühne gestanden. Rollen, die nicht sofort ein Massenpublikum erzeugen, die aber in ihrer Dringlichkeit und Intensität überzeugen. Etty...

  • 09.09.21
Ob gregorianischer Choral oder neues religiöses Lied: Der Schatz der Kirchenmusik ist groß. Es gibt noch vieles zu entdecken.

Neuer Lehrgang für Musik und Gesang im Gottesdienst an der KU Linz

Im Herbst startet der neue Lehrgang für Gesang und Musik im Gottesdienst an der Katholischen Privat-Universität. Wir haben mit Prof. Ewald Volgger über Sinn und Ziel des Lehrgangs gesprochen. Warum ist Musik so wichtig für den Menschen? Prof. Ewald Volgger: Musik gilt wohl als die höchste Kunst. Mit ihrer Hilfe können Bewegungen des Herzens und Stimmungen intensiver zum Ausdruck gebracht werden. Daher begleitet Musik alle Anlässe und Erfahrungen des Lebens. Texte der Heiligen Schrift und des...

  • 02.09.21
Ferdinand Reisinger bei seiner Ausstellung im Stift.

Moderne Kunst im Stift St. Florian
Zwischen Predigt und Kunst

Einige Werke des St. Florianer Chorherr Ferdinand Reisinger haben sich mittlerweile angesammelt, die er aktuell im Stift ausstellt. Im Gespräch hat er erzählt, wie er zur Kunst kam und was für ihn Kunst bedeutet. Ferdinand Reisingers größtes Hobby ist die Kunst. Es begann alles vor rund 20 Jahren, als er bei einer Therapie, bei der es eigentlich darum ging, zu sich selbst zu finden, etwas malen sollte. Das hat den mittlerweile 75-Jährigen so begeistert, dass er nun nicht mehr ohne Kunst leben...

  • 19.08.21
Michael Oman mit seinem Instrument.

Blockflötist Michael Oman im Gespräch
Blockflöte mit Emotionen

Michael Oman ist als Blockflötist international erfolgreich. Mit seinem Ensemble „Austrian Baroque Company“ feiert er heuer sein 20-jähriges Jubliäum. Im Gespräch erzählt Oman, warum er die Blockflöte wählte und welchen Stellenwert Linz für ihn hat. Die „Einfachheit des Instrumentes und gleichzeitig, dass man diese kultiviert und zu einer Meisterschaft bringt, und die verschiedenen Klänge“ waren es, die den Blockflötisten Michael Oman so begeistert haben, dass er schlussendlich bei der...

  • 12.08.21
Stargeiger David Garrett

Weltstar David Garrett zu Gast im Mariendom Linz

Musik im Mariendom gibt es das ganze Jahr über: in der Liturgie, bei Festen und bei Konzerten. Am Samstag, 24. Juli gab der Stargeiger David Garrett erstmals im Dom sein Debut und verzauberte das Publikum. Das Konzert wurde live im ORF übertragen. Das erste öffentliche Konzert nach fast zwei Jahren: Musiker David Garrett wirkt wie viele seiner Kollegen ausgehungert. Endlich wieder live vor Publikum spielen gehört zum Künstlerleben dazu – und auch das Publikum braucht Musik. „Musik ist eine...

  • 29.07.21
Stift St. Florian von Herwig Zens

Moderne Kunst im Stift

Am 23. Juli wird in der Stiftsbasilika die Ausstellung „Auch Neues hat hier Heimat – moderne Kunst im Stift St. Florian“ eröffnet. Kunst und Kloster gehören zusammen: Das zeigt die Ausstellung „Auch Neues hat hier Heimat – moderne Kunst im Stift St. Florian“, die am 23. Juli in der Stiftsbasilika eröffnet wird. Beginn ist um 18 Uhr. Der kunstsinnige Augustiner-Chorherr Ferdinand Reisinger gibt in der Ausstellung Einblick in seine Sammlertätigkeit, dabei werden auch seine eigenen Werke zu sehen...

  • 15.07.21
David Garrett will mit seiner Musik auch Geschichten erzählen und Lebensfreude vermitteln. „Das kann ich mit meiner Geige am besten“, meint der international gefragte Stargeiger.

Musik, die zu Herzen geht
David Garrett spielt im Linzer Mariendom

Ein Weltstar kommt nach Linz. Im Gepäck hat David Garrett Musik von Bach bis Queen. Als junger Musiker erarbeitete er sich den Ruf, ein Geigenrebell zu sein, Genre-Grenzen kennt er nicht. David Garrett tritt erstmals im Linzer Mariendom auf Lebensfreude hören und spüren Der mächtige Dom flößt Ehrfurcht ein. Das geht auch einem Weltstar so, wie David Garrett bei seinem ersten Besuch im Linzer Mariendom bekennt: „Wenn man hier hereinkommt, dann verschlägt es einem – im positiven Sinn – die...

  • 09.07.21
Elisabeth Watzek: Personenportrait 2017

KUNST St.Pius
Unverwechselbare Kunstwerke

Sie arbeiten an ihren Werken. Malen, zeichnen, mit Farbe und in Schwarz-Weiß. An der Leinwand oder in ganz kleinen Formaten. Ihr Strich, ihr Stil ist unverwechselbar. Individuell. Jeden Donnerstag öffnet sich für sieben Künstler/innen die Ateliertür von „KUNST St.Pius“ der Caritas in Peuerbach. Elisabeth Watzek sitzt vor ihren kleinformatigen Scheiben. Sie malt mit Kreide und mit Stiften. Figuren, Motive entstehen. Sie ist konzentriert, lässt sich von ihrem Tun nicht ablenken. Neben ihr hat...

  • 01.07.21
Am 25. Juni  wird „Hanni“ im Brucknerhaus uraufgeführt. Maxi Blaha verkörpert dabei Hanni Rittenschober in einer Kunstfigur.

Theaterstück „Hanni“ im Brucknerhaus
Der Blick in eine starke Seele

Hanni Rittenschober war gütig, liebevoll und immer positiv, obwohl sie sehr viel Leid in ihrem Leben erfahren musste. Sie war Zeitzeugin der Mühlviertler Menschenhatz, Tochter eines Knechts, lebte in einfachsten Verhältnissen und wurde gezwungen, mit ihrem Vater an den Baracken des Konzentrationslagers in Gusen zu arbeiten. Gerade dort hat Hanni Rittenschober vieles mitangesehen und erlebt. Trotzdem blieb sie immer positiv. Hannis Art und ihr Umgang mit dem schweren Leben haben die...

  • 24.06.21
Anton Bruckner ist im Probenraum der St. Florianer Sängerknaben präsent. Hier: Florian Winkler, Markus Stumpner (Chorleiter) und Felix Radek.

St. Florianer Sängerknaben
Singen, Reisen und Fußballspielen

Ein Profi-Betrieb, der Kindern eine ganz normale Kindheit ermöglichen will, so sieht Chorleiter Markus Stumpner die St. Florianer Sängerknaben. Was rund um das 950-Jahr-Jubiläum in Corona-Zeiten alles passiert, zeigt ein Lokalaugenschein im Stift St. Florian. Zwei Buben mit Scooter und Helm fahren im Innenhof des Stifts St. Florian über eine Holzschanze, allerlei Drehungen und Sprünge werden gemacht und besprochen. Hier an der Hinterseite des Gebäudes ist auch der Trakt, der für die St....

  • 11.06.21
Elina Garanča: bei Klassik am Dom im Jahr 2013.

Sehnsucht nach Freiheit

Isolation ist etwas, an das wir uns nicht gewöhnen sollten, meint die Opernsängerin Elina Garanča: „Es nimmt uns alles, was uns menschlich macht.“ Die Sehnsucht nach Freiheit und Begegnungen, nach Arbeit, Reisen und nach ihrem Publikum ist groß beim lettischen Opernstar, der auch bei Klassik am Dom in Linz erwartet wird. Wie sehr genießen Sie es, für TV-Übertragungen mit Kolleg/innen auf der Bühne zu stehen, auch wenn das Publikum nicht anwesend ist? Elina Garanča: Für uns alle ist es emotional...

  • 30.04.21
Ein Blick in das Kunstdepot der Diözese Linz. Bei manchen Objekten war die Sorgfaltspflicht mangelhaft, Restaurierungen sind dann sehr aufwändig.

Die Kirche und der Denkmalschutz

Exakt 5.912 denkmalgeschützte Objekte gibt es in Oberösterreich. Fast alle Bauten, die im Eigentum einer Religionsgemeinschaft sind, stehen unter Schutz. Was ist Aufgabe des Denkmalschutzes? – Wir haben bei Petra Weiss vom Bundesdenkmalamt und Judith Wimmer vom Diözesankonservatorat nachgefragt. Eine Photovoltaik-Anlage auf dem Kirchendach, ein Handymast im Kirchturm, eine neue Gestaltung für den Kirchenraum? – Für all das braucht es den Denmalschutz. Mehr als die Hälfte der denkmalgeschützten...

  • 22.04.21
  • 1
  • 2

Beiträge zu Kunst & Kultur aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Mehr lesen... Hier finden Sie eine kleine Auswahl. Das gesamte Angebot dazu lesen Sie auf: www.kirchenzeitung.at
Powered by PEIQ