Oberösterreich | KirchenZeitung - Kunst & Kultur

Beiträge zur Rubrik Kunst & Kultur

„Wetterleuchten am Horizont“, so nennt Christian Kosmas Mayer seine dreiteilige Arbeit. Das Zitat entstammt einem Gedicht über Grubers Leben und Wirken im KZ.

Widerständigkeit und Fürsorge: künstlerisch sichtbar gemacht

Am Freitag, 15. Oktober war es so weit: Der neue Gedenkort für den Priester und NS-Märtyrer Johann Gruber wurde präsentiert und gesegnet. Zum Abschluss gab es auch eine „Gruber“-Suppe: ein Teil des künstlerischen Gesamtkonzepts an der pädagogische Hochschule der Diözese Linz. Johann Gruber war eine beeindruckende und vielschichtige Persönlichkeit. Sein Einsatz für andere ist bis heute wegweisend. Unfassbar sind Stationen und Details aus seinem Leben: als er etwa im KZ Gusen unter Lebensgefahr...

  • 22.10.21
Das Gitterwerk lässt Wind und Licht durch, schwebende Klangstäbe erzeugen sanfte Klänge.

Ungenach: Gedenkort für Sternenkinder am Friedhof
Du bist nicht vergessen

Künstlerin Su-Mara Kainz schuf neuen Gedenkort für Sternenkinder. Leicht und durchlässig, auf zarten Füßen stehend und hellen Klang verströmend: So präsentiert sich das neu geschaffene Werk der Künstlerin Su-Mara Kainz in Ungenach. Sie hat den neuen Gedenkort für Sternenkinder gestaltet. „Ein Sternenkind ist für mich etwas nicht Greifbares, doch Wunderbares, weil es, wenn auch nur kurz, ein Leben war und seine Spuren hinterließ. So ist die Idee eines hellen, klingenden Raumes entstanden.“ Das...

  • 15.10.21
Der Schriftsteller Robert Schindel zählt zu den ganz Großen seines Fachs. In Linz eröffnet er den neuen Literaturlehrgang an der Pädgogischen Hochschule der Diözese.

Neuer Literaturlehrgang
Robert Schindel: „Schreiben gibt Halt und Sinn“

„Jeder ist kreativ“, meint Theresa Prammer. Schon als Kind hat sie Bücher geliebt. Jetzt ist sie Krimiautorin und gibt beim neuen Literaturlehrgang ihr Wissen weiter – genauso wie Schriftsteller Robert Schindel. Robert Schindel, Margit Schreiner, Doron Rabinovici, Theresa Prammer oder Rudolf Habringer: Diese Schriftsteller/innen werden die künftigen Teilnehmer/innen des Lehrgangs „Literarisches und kreatives Schreiben“ kennenlernen. „Alle, die selber gerne schreiben, sind eingeladen. Der...

  • 06.10.21

Gespräch mit dem Kabarettisten Josef Hader
„Probieren Sie’s, treten Sie wieder ein!“

Siebzehn Jahre machte er Pause auf der Kabarettbühne, jetzt ist er wieder da: Josef Hader. Reichtum, Konsumverzicht und Einsamkeit sind Themen, die er auf der Bühne abhandelt. Kirche ist Teil seiner Biografie – und seines Programms: "Probiern Sie´s, treten Sie wieder ein", sagt die Bühnenfigur Hader lachend zu seinem Publikum. Der Kabarettist Josef Hader wuchs auf einem Bauernhof in Nöchling auf, ging in Melk in das Stiftsgymnasium. „Gestern habe ich vor meinen alten Lehrern in Melk gespielt,...

  • 22.09.21
Er segnete und taufte Kinder im Arbeiterviertel Steyr-Münichholz: P. Josef Meindl, gespielt von Bettina Buchholz. Die Nazis haben den Kirchenbau zwar verboten, er besuchte die Arbeiter/innen zuhause.

Kulturverein Etty: P. Josef Meindl in Steyr
Im Einsatz für andere

Sich für andere einsetzen und dabei das eigene Leben riskieren: das hat P. Josef Meindl während der NS-Zeit in Steyr getan. Sein Leben wird nun vom Kulturverein Etty auf die Bühne gebracht. „Was kann ich für dich tun?“ „Die stillen Menschen gehen immer unter“, sagt Bettina Buchholz. Die Schauspielerin ist in den letzten Jahren in spannenden Rollen auf der Bühne gestanden. Rollen, die nicht sofort ein Massenpublikum erzeugen, die aber in ihrer Dringlichkeit und Intensität überzeugen. Etty...

  • 09.09.21
Ob gregorianischer Choral oder neues religiöses Lied: Der Schatz der Kirchenmusik ist groß. Es gibt noch vieles zu entdecken.

Neuer Lehrgang für Musik und Gesang im Gottesdienst an der KU Linz

Im Herbst startet der neue Lehrgang für Gesang und Musik im Gottesdienst an der Katholischen Privat-Universität. Wir haben mit Prof. Ewald Volgger über Sinn und Ziel des Lehrgangs gesprochen. Warum ist Musik so wichtig für den Menschen? Prof. Ewald Volgger: Musik gilt wohl als die höchste Kunst. Mit ihrer Hilfe können Bewegungen des Herzens und Stimmungen intensiver zum Ausdruck gebracht werden. Daher begleitet Musik alle Anlässe und Erfahrungen des Lebens. Texte der Heiligen Schrift und des...

  • 02.09.21
Ferdinand Reisinger bei seiner Ausstellung im Stift.

Moderne Kunst im Stift St. Florian
Zwischen Predigt und Kunst

Einige Werke des St. Florianer Chorherr Ferdinand Reisinger haben sich mittlerweile angesammelt, die er aktuell im Stift ausstellt. Im Gespräch hat er erzählt, wie er zur Kunst kam und was für ihn Kunst bedeutet. Ferdinand Reisingers größtes Hobby ist die Kunst. Es begann alles vor rund 20 Jahren, als er bei einer Therapie, bei der es eigentlich darum ging, zu sich selbst zu finden, etwas malen sollte. Das hat den mittlerweile 75-Jährigen so begeistert, dass er nun nicht mehr ohne Kunst leben...

  • 19.08.21
Michael Oman mit seinem Instrument.

Blockflötist Michael Oman im Gespräch
Blockflöte mit Emotionen

Michael Oman ist als Blockflötist international erfolgreich. Mit seinem Ensemble „Austrian Baroque Company“ feiert er heuer sein 20-jähriges Jubliäum. Im Gespräch erzählt Oman, warum er die Blockflöte wählte und welchen Stellenwert Linz für ihn hat. Die „Einfachheit des Instrumentes und gleichzeitig, dass man diese kultiviert und zu einer Meisterschaft bringt, und die verschiedenen Klänge“ waren es, die den Blockflötisten Michael Oman so begeistert haben, dass er schlussendlich bei der...

  • 12.08.21
Stargeiger David Garrett

Weltstar David Garrett zu Gast im Mariendom Linz

Musik im Mariendom gibt es das ganze Jahr über: in der Liturgie, bei Festen und bei Konzerten. Am Samstag, 24. Juli gab der Stargeiger David Garrett erstmals im Dom sein Debut und verzauberte das Publikum. Das Konzert wurde live im ORF übertragen. Das erste öffentliche Konzert nach fast zwei Jahren: Musiker David Garrett wirkt wie viele seiner Kollegen ausgehungert. Endlich wieder live vor Publikum spielen gehört zum Künstlerleben dazu – und auch das Publikum braucht Musik. „Musik ist eine...

  • 29.07.21
Stift St. Florian von Herwig Zens

Moderne Kunst im Stift

Am 23. Juli wird in der Stiftsbasilika die Ausstellung „Auch Neues hat hier Heimat – moderne Kunst im Stift St. Florian“ eröffnet. Kunst und Kloster gehören zusammen: Das zeigt die Ausstellung „Auch Neues hat hier Heimat – moderne Kunst im Stift St. Florian“, die am 23. Juli in der Stiftsbasilika eröffnet wird. Beginn ist um 18 Uhr. Der kunstsinnige Augustiner-Chorherr Ferdinand Reisinger gibt in der Ausstellung Einblick in seine Sammlertätigkeit, dabei werden auch seine eigenen Werke zu sehen...

  • 15.07.21
David Garrett will mit seiner Musik auch Geschichten erzählen und Lebensfreude vermitteln. „Das kann ich mit meiner Geige am besten“, meint der international gefragte Stargeiger.

Musik, die zu Herzen geht
David Garrett spielt im Linzer Mariendom

Ein Weltstar kommt nach Linz. Im Gepäck hat David Garrett Musik von Bach bis Queen. Als junger Musiker erarbeitete er sich den Ruf, ein Geigenrebell zu sein, Genre-Grenzen kennt er nicht. David Garrett tritt erstmals im Linzer Mariendom auf Lebensfreude hören und spüren Der mächtige Dom flößt Ehrfurcht ein. Das geht auch einem Weltstar so, wie David Garrett bei seinem ersten Besuch im Linzer Mariendom bekennt: „Wenn man hier hereinkommt, dann verschlägt es einem – im positiven Sinn – die...

  • 09.07.21
Elisabeth Watzek: Personenportrait 2017

KUNST St.Pius
Unverwechselbare Kunstwerke

Sie arbeiten an ihren Werken. Malen, zeichnen, mit Farbe und in Schwarz-Weiß. An der Leinwand oder in ganz kleinen Formaten. Ihr Strich, ihr Stil ist unverwechselbar. Individuell. Jeden Donnerstag öffnet sich für sieben Künstler/innen die Ateliertür von „KUNST St.Pius“ der Caritas in Peuerbach. Elisabeth Watzek sitzt vor ihren kleinformatigen Scheiben. Sie malt mit Kreide und mit Stiften. Figuren, Motive entstehen. Sie ist konzentriert, lässt sich von ihrem Tun nicht ablenken. Neben ihr hat...

  • 01.07.21
Am 25. Juni  wird „Hanni“ im Brucknerhaus uraufgeführt. Maxi Blaha verkörpert dabei Hanni Rittenschober in einer Kunstfigur.

Theaterstück „Hanni“ im Brucknerhaus
Der Blick in eine starke Seele

Hanni Rittenschober war gütig, liebevoll und immer positiv, obwohl sie sehr viel Leid in ihrem Leben erfahren musste. Sie war Zeitzeugin der Mühlviertler Menschenhatz, Tochter eines Knechts, lebte in einfachsten Verhältnissen und wurde gezwungen, mit ihrem Vater an den Baracken des Konzentrationslagers in Gusen zu arbeiten. Gerade dort hat Hanni Rittenschober vieles mitangesehen und erlebt. Trotzdem blieb sie immer positiv. Hannis Art und ihr Umgang mit dem schweren Leben haben die...

  • 24.06.21
Anton Bruckner ist im Probenraum der St. Florianer Sängerknaben präsent. Hier: Florian Winkler, Markus Stumpner (Chorleiter) und Felix Radek.

St. Florianer Sängerknaben
Singen, Reisen und Fußballspielen

Ein Profi-Betrieb, der Kindern eine ganz normale Kindheit ermöglichen will, so sieht Chorleiter Markus Stumpner die St. Florianer Sängerknaben. Was rund um das 950-Jahr-Jubiläum in Corona-Zeiten alles passiert, zeigt ein Lokalaugenschein im Stift St. Florian. Zwei Buben mit Scooter und Helm fahren im Innenhof des Stifts St. Florian über eine Holzschanze, allerlei Drehungen und Sprünge werden gemacht und besprochen. Hier an der Hinterseite des Gebäudes ist auch der Trakt, der für die St....

  • 11.06.21
Elina Garanča: bei Klassik am Dom im Jahr 2013.

Sehnsucht nach Freiheit

Isolation ist etwas, an das wir uns nicht gewöhnen sollten, meint die Opernsängerin Elina Garanča: „Es nimmt uns alles, was uns menschlich macht.“ Die Sehnsucht nach Freiheit und Begegnungen, nach Arbeit, Reisen und nach ihrem Publikum ist groß beim lettischen Opernstar, der auch bei Klassik am Dom in Linz erwartet wird. Wie sehr genießen Sie es, für TV-Übertragungen mit Kolleg/innen auf der Bühne zu stehen, auch wenn das Publikum nicht anwesend ist? Elina Garanča: Für uns alle ist es emotional...

  • 30.04.21
Ein Blick in das Kunstdepot der Diözese Linz. Bei manchen Objekten war die Sorgfaltspflicht mangelhaft, Restaurierungen sind dann sehr aufwändig.

Die Kirche und der Denkmalschutz

Exakt 5.912 denkmalgeschützte Objekte gibt es in Oberösterreich. Fast alle Bauten, die im Eigentum einer Religionsgemeinschaft sind, stehen unter Schutz. Was ist Aufgabe des Denkmalschutzes? – Wir haben bei Petra Weiss vom Bundesdenkmalamt und Judith Wimmer vom Diözesankonservatorat nachgefragt. Eine Photovoltaik-Anlage auf dem Kirchendach, ein Handymast im Kirchturm, eine neue Gestaltung für den Kirchenraum? – Für all das braucht es den Denmalschutz. Mehr als die Hälfte der denkmalgeschützten...

  • 22.04.21
Ölbergkapelle in St. Florian. Über 30.000 Klein- und Flurdenkmäler gibt es in Oberösterreich. Sie sollen nun in einer Datenbank erfasst werden und für jedermann zugänglich sein.

Online: Bibliotheken, Museen, Denkmäler

Die Kulturszene befindet sich im corona-bedingten Winterschlaf. Nicht ganz: Im Profi-Bereich wird geprobt. Bibliotheken und Museen öffnen ab 8. Februar, bieten aber schon jetzt online ihre Dienste an: Bücher können bestellt und selbst abgeholt, Ausstellungen online besichtigt werden. Eine neue Datenbank für Flur- und Kleindenkmäler ist kürzlich online gegangen. „Click & Collect“ lautet seit 25. Jänner die Devise in den öffentlichen Bibliotheken. Leser/innen können gewünschte Medien im...

  • 05.02.21
  • 1

Einer, der den Menschen nachgeht

Zu einer Pilgerfahrt ins heilige Land gehört der Besuch der „Hirtenfelder“. In Bethlehem befindet sich die Geburtskirche mit der Geburtsgrotte Jesu, im Nachbardorf Bet Sahúr stößt man auf zwei von einer Mauer umgebene Parkanlagen mit jeweils kleiner Kirche, einigen Felshöhlen und Resten archäologischer Ausgrabungen: Eines ist das Hirtenfeld der Franziskaner und das andere besitzt die griechisch-orthodoxe Kirche. Adventserie Krippenfiguren/ Teil 4

  • 11.12.20

Die Boten Gottes in der Welt

Eine, die mithilft, dass Hirten, Schafe und Ziegen ihren Platz in der Domkrippe finden, ist die Dommesnerin Regina Fürlinger. Sie erzählt von ihrer spannenden Arbeit im Mariendom. Seit fünf Jahren ist Regina Fürlinger Dommesnerin im Linzer Mariendom. Von den Glasfenstern bis zu den Heiligenfiguren gibt es jeden Tag „unendlich viel zu entdecken“, erzählt sie. Das macht die Arbeit in diesem Gotteshaus für sie besonders spannend. Ein Schatz, der bald wieder öffentlich gezeigt wird, ist für sie die...

  • 27.11.20

Über Hingabe und Selbstlosigkeit

„Kunst und Kultur sind Nahrung für den Geist“, sagt Publikumsliebling Daniela Dett. Sie spielt die Titelrolle in „Piaf“ im Linzer Musiktheater, davor war sie Mutter Oberin in „Sister Act“. Warum sie von Ordensfrau Sr. Maria Schlackl und ihrem Engagement begeistert ist, erzählt sie im Interview.

  • 07.10.20
4 Bilder

radio klassik Stephansdom
Unser Radio sendet jetzt österreichweit

Das Radio der Erzdiözese Wien, radio klassik Stephansdom, sendet ab sofort österreichweit digital auf DAB+. Damit haben 83% der ÖsterreicherInnen die Möglichkeit unseren Sender überall im Land zu hören. Ein Gespräch dazu mit Kardinal Christoph Schönborn und Mag. Roman Gerner, Geschäftsführer des Medienhauses der Erzdiözese Wien. Am 24. September 1998 ging radio klassik Stephansdom (damals: Radio Stephansdom) auf Sendung. Es war das Privatradio-Pionierjahr, in dem erstmals auch private...

  • 27.08.20
Musiker, Veranstalter, Ordensmann: Fr. Ewald Nathanael Donhoffer ist interimistischer Stiftskapellmeister im Stift Schlägl.

Endlich wieder Konzerte live erleben – auch im Stift Schlägl
„Die Musik braucht ein Du“

„Endlich dürfen wir wieder!“, schreibt Frater Ewald Nathanael Donhoffer vom Stift Schlägl und kündigt gleich zwei Konzerte im August an. „Die Krise ist zwar noch nicht ausgestanden, aber die Musik – auf ihre Art wohl die beste Form der Krisenbewältigung – darf wieder live erklingen“, ist er voll der Vor-Freude. Donhoffer ist im Stift Schlägl interimistischer Stiftskapellmeister, ein engagiertes Team unterstützt ihn. Während der Woche studiert der ausgebildete Musiker – er ist Dirigent und...

  • 05.08.20

Filmstart in Österreich: 21.8.
„Jeder von uns ist Christus“

Verstörend schön, spannend wie ein Thriller und gewohnte Sichtweisen aufbrechend: das ist der mehrfach preisgekrönte Film „Corpus Christi“ über einen jungen Mann, der sich als Priester ausgibt und Menschen begeistert und herausfordert. Daniel wirkt wie ein Asket. Kurz vor seinem 21. Geburtstag auf Bewährung aus dem Gefängnis entlassen, will er Priester werden. Der Funke des Glaubens, der durch den Gefängnispriester Tomasz entfacht wurde oder einfach übergesprungen ist, hat sich entzündet....

  • 29.07.20

Ein Urnengarten

Es ist ein Kunstprojekt und eine besondere Grabanlage, die am Mittwoch, 8. Juli am Barbara-Friedhof eröffnet und gesegnet wird: der Apfelbaum-Urnengarten. Der Trend ist unaufhaltsam: Feuerbestattungen nehmen zu und damit auch die Frage, wie Urnenbeisetzung und Beisetzungsstätten gestaltet werden sollen. Das beschäftigt Angehörige, Friedhofsverwalter und (Pfarr-)Gemeinden gleichermaßen. Am Barbara- Friedhof hat der Wiener Bildhauer Arnold Reinthaler nun einen Apfelbaum-Urnengarten geschaffen. Um...

  • 01.07.20
  • 1
  • 2

Beiträge zu Kunst & Kultur aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Mehr lesen... Hier finden Sie eine kleine Auswahl. Das gesamte Angebot dazu lesen Sie auf: www.kirchenzeitung.at
Powered by PEIQ