Kinder aus Vukovar bedanken sich bei Bischof Ägidius und burgenländischen SpenderInnen
Kinder schicken ein rührendes „Danke“

Kinder des Friedens-Projektes schickten dieses Foto ins Burgenland.
  • Kinder des Friedens-Projektes schickten dieses Foto ins Burgenland.
  • Foto: Kindergarten Vukovar
  • hochgeladen von Redaktion martinus

Im Rahmen einer Caritas-Pfarrsammlung unterstützten heuer viele BurgenländerInnen den Friedens-Kindergarten in Vukovar (Kroatien). Nun bedankten sich die Kleinen mit einem Brief und herzergreifenden Zeichnungen bei Bischof Ägidius und den vielen SpenderInnen aus der Diözese.

Ein herzliches Dankschreiben „flatterte“ kürzlich in den Bischofshof: Kindergartenkinder aus Vukovar zeichneten Bilder und machten daraus eine kleine Festbroschüre, die sie mit einer Gratulation zum Jubiläum „zehn Jahre Bischofsweihe“ an den burgenländischen Oberhirten versandten. Der Hintergrund: Vergangenes Jahr besuchte
Diözesanbischof Ägidius J. Zsifkovics den Kindergarten in Vukovar und brachte Geschenke mit. Darauf folgte heuer im Februar eine Pfarrsammlung in der Diözese, deren Erlös ebenfalls den Buben und Mädchen in Kroatien zugute kam. 30.000 Euro konnten gesammelt werden, erklärt die Caritas Burgenland auf Nachfrage des martinus.

Tiefe Wunden heilen. Der Kindergarten gilt als einmalige Friedensinitiative in der bis heute traumatisierten ostkroatischen Stadt Vukovar. In der multiethnischen Einrichtung begegnen einander die Jüngsten ohne Vorurteile, sie sollen hier den europäischen Geist von Frieden und Versöhnung erleben und weitertragen. Das „Massaker von Vukovar“ 1991 hat tiefe Wunden in die Region gerissen, die auch nach 30 Jahren nicht ausgeheilt sind. Der Kindergarten wurde gegründet, „um bessere Lebensbedingungen für unsere Kinder zu schaffen“, erklärt die verantwortliche Leiterin Mirjana Kulic. Insgesamt werden heute, 28 Jahre nach der Gründung der Einrichtung, 620 Kinder (darunter 24 mit Beeinträchtigungen) in sechs Einrichtungen betreut. Bischof Ägidius J. Zsifkovics wurde als Unterstützer gewonnen. Schon im Vorjahr sammelte er gemeinsam mit der von ihm gegründeten „Internationalen Vereinigung der Burgenlandkroaten Hrvat S.A.M.“ Spenden für den Kindergarten in Vukovar. „Der Frieden von morgen wird heute gesät“, betonte Bischof Zsifkovics nach seinem Besuch im Vorjahr. Die burgenländischen SpenderInnen haben einen weiteren Beitrag dazu geleistet.

Autor:

Redaktion martinus aus Burgenland | martinus

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen