Küchentipps aus dem Burgenland
Unser Liebling im Herbst: Suppe

Nicht langweilig. Suppe kann in unzähligen Variationen kreiert werden.
7Bilder
  • Nicht langweilig. Suppe kann in unzähligen Variationen kreiert werden.
  • Foto: Alle Bilder stammen von der Food-Fotografin Sandra Tauscher
  • hochgeladen von Wolfgang Linhart

Suppe ist ein kulinarisches Multitalent: sie ist schnell zubereitet, wärmt Magen und Seele gleichermaßen, erfreut uns in unzähligen Variationen – ob orientalisch, bodenständig, als Vorspeise oder Hauptmahlzeit.

Suppe kann in unzähligen Variationen kreiert werden.
Hier wieder vier köstliche Rezepte von Food-Fotografin Sandra Tauscher.

Kartoffel-Steinpilz-Suppe
mit Rotwein und Rosmarin

Zutaten

20 g getrocknete Steinpilze
5 – 6 große Kartoffeln
3 Knoblauchzehen
1 Zwiebel
Salz
Pfeffer
Butter
Rosmarin
½ Becher Schlagobers
Gemüsesuppe (oder Wasser und Suppengewürz)
Speck
1 Frühlingszwiebel
1/8 Rotwein


 ZUBEREITUNG
Die Steinpilze mit heißem Wasser begießen und ungefähr eine Stunde ziehen lassen. Butter in einem Topf zerlassen und darin Zwiebel und Knoblauch anrösten bis alles glasig ist. Die Kartoffeln dazu und weiter garen. Nach 2 bis 3 Minuten die Steinpilze samt Einweichwasser hinzugeben. Einige Zweige Rosmarin einlegen, Rotwein darüber gießen und köcheln bis die Kartoffeln weich sind. Inzwischen einen Teelöffel Butter in einer kleinen Pfanne zerlassen, Speck hinzugeben und auf sehr kleiner Hitze braten – bis die Würferl knusprig und braun sind.
Nun die Suppe passieren, den Schlagobers hinzugeben und verrühren. Mit Frühlingszwiebel- Ringerln und knusprigem Speck anrichten.

Lauch-Kartoffel-Suppe mit weichem Ei

Zutaten

1 Lauchstange
2 Knoblauchzehen
Kartoffeln
Öl
Eier
Petersilie
1 Liter Wasser
1 Suppenwürfel


ZUBEREITUNG
Lauch und Kartoffeln in gleicher Menge abwiegen. Den Lauch in Scheiben schneiden, den Knoblauch fein hacken und beides in Öl anbraten. Die Kartoffeln in Scheiben schneiden, zum Lauch geben und kurz anrösten. Mit Wasser aufgießen, den Suppenwürfel hinzufügen. Köcheln bis die Kartoffeln und der Lauch weich sind.
Pro Person ein wachsweiches Ei kochen: Dafür die Eier circa 6 Minuten kochen. Die Suppe mit jeweils einem Ei anrichten, mit Frühlingszwiebel oder Petersilie garnieren. Frisches Brot passt perfekt dazu.

Orientalische Linsensuppe

Zutaten

5 – 6 große Karotten
1 Tasse orange Linsen
1 Zwiebel
4 Kartoffeln
3 Knoblauchzehen
2 Suppenwürfel
2 Tomaten
1 roter Paprika
Salz
Pfeffer
Currygewürzmischung
Öl
1,5 Liter Wasser


ZUBEREITUNG
Zwiebel, Knoblauch, Karotten, Kartoffeln schälen und grob schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen, dann zuerst den Knoblauch und die Zwiebel, etwas später Karotten und Kartoffeln dazugeben, bei mittlerer Hitze dünsten.
Nun Paprika und Tomaten in Würfel schneiden, ebenfalls hinzugeben. Mit Wasser aufgießen, Linsen und Gewürze hinzugeben.
Wenn das Gemüse und die Linsen weich sind, die Suppe passieren. Abschmecken und servieren.

Pastinaken-Curry-Birnen-Suppe mit Forelle

Zutaten

1 Zwiebel
300 g Pastinaken
300 g Karotten
1 EL Curry
300 ml Birnensaft
900 ml Wasser
1 Suppenwürfel
1 reife Birne
1 Handvoll Haselnüsse
Salz
200 g Sauerrahm
Zitronensaft
2 Forellenfilets
Olivenöl


ZUBEREITUNG
Zwiebel, Pastinaken und Karotten schälen, in grobe Stücke schneiden, dann in Olivenöl anschwitzen. 1 EL Curry hinzufügen. Mit Birnensaft und Wasser aufgießen, Suppenwürfel dazu und eine halbe Stunde köcheln.
Inzwischen die Haselnüsse hacken – dann die Birne schälen, entkernen und in Stücke schneiden. Nun die Suppe pürieren, den Sauerrahm unterziehen und mit Salz abschmecken.
Forellenfilets in Stücke schneiden, salzen, pfeffern, mit Zitronensaft beträufeln.
Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Die Filets mit der Haut zuunterst in die Pfanne legen. Nach 2 bis 3 Minuten wenden,
Hitze reduzieren und braten bis die Filets gar sind. Die Suppe anrichten und mit der Forelle, den Haselnüssen und der Birne garnieren. Wer mag, fügt noch einen Klecks Sauerrahm hinzu.

Guten Appetit

Autor:

martinus Redaktion aus Burgenland | martinus

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen