Für Trauernde möglichst rasch da sein
Zusätzliches Angebot im Trauerfall

Gute Begleitung in einem Trauerfall ist für viele Menschen sehr wichtig.
  • Gute Begleitung in einem Trauerfall ist für viele Menschen sehr wichtig.
  • Foto: Alwin Kroon / unsplash.com / CC0
  • hochgeladen von KirchenBlatt Redaktion

Für trauernde Menschen hat die Katholische Kirche Vorarlberg zusätzlich zu den bestehenden Angeboten in den Pfarren bis Pfingsten ein Trauertelefon eingerichtet. An sieben Tagen in der Woche steht von 8 bis 22 Uhr ein/e Seelsorger/in bei Fragen rund um Abschied, Tod und Trauer zur Verfügung. Darüber hinaus werden Angehörige beim Abschied sterbender Menschen und im Todesfall begleitet und beraten.
Menschen, die von einem Todesfall in der Familie betroffen sind, haben viele Fragen, sie suchen Begleitung und Trost. Um für sie in der momentanen Situation noch besser erreichbar zu sein, hat die Katholische Kirche Vorarlberg ein Trauertelefon eingerichtet. Seelsorger/innen mit viel Erfahrung in der Sterbe- und Trauerbegleitung sind sieben Tage die Woche, von 8 bis 22 Uhr, unter der Nummer 0676 83240 3333 erreichbar. Projektleiter Simon Gribi erklärt: „Die aktuelle Situation ist gerade für trauernde Menschen eine besondere Herausforderung. Wir sind für sie da, hören zu, begleiten beim Abschied sterbender Menschen, besprechen weitere Schritte und vermitteln gegebenenfalls an andere Ansprechpartner/innen. Auf Wunsch beten wir auch mit ihnen oder feiern, verbunden am Telefon, ein Ritual.“

Erster Ansprechpartner Pfarre
Das Trauertelefon ist ein unterstützendes Angebot in der aktuellen Situation: Der erste kirchliche Ansprechpartner in einem Trauerfall ist nach wie vor die eigene Pfarre. Sollte dort niemand erreichbar sein, können sich die Menschen beim Trauertelefon melden. „Es ist sehr wichtig, dass Trauernde möglichst rasch einen Ansprechpartner haben“, sagt Gerhard Häfele, der Leiter der Krankenhausseelsorge.
Das Trauertelefon soll nicht verwechselt werden mit der Telefonseelsorge unter der Nummer 142. Während die Telefonseelsorge für Nöte aller Art da ist, ist das Trauertelefon in erster Linie für Themen rund um Abschied, Tod und Trauer konzipiert. Für allgemeine Seelsorgegespräche sind auch weiterhin die pfarrlichen Seelsorger/innen erreichbar.

Hospiz Vorarlberg
Begleitung bei schwerer Krankheit, aber auch für trauernde Angehörigen bietet Hospiz Vorarlberg. Während das Trauertelefon für den Akutfall in der Zeit rund um das Sterben eines lieben Menschen gedacht ist, kann die Begleitung von Hospiz Vorarlberg längerfristig - bis zu mehreren Monaten - dauern. Hospiz Vorarlberg hat das Angebot der telefonischen Beratung und Begleitung ausgeweitet (Infos siehe unten). «

Trauerseelsorge

Begleitung durch Ihre Pfarre von Priestern, Diakonen und Seelsorger/innen der Katholischen Kirche Vorarlberg. Sie sind über die Pfarrbüros erreichbar.
www.kath-kirche-vorarlberg.at/pfarren

Trauertelefon
Mo bis So, 8 bis 22 Uhr, T 0676 83240 3333
www.kath-kirche-vorarlberg.at/trauertelefon

Telefonische Beratung und Begleitung für Trauernde bietet auch HOSPIZ Vorarlberg
Mo bis Fr, 9 bis 18 Uhr, T 0676 88420 5115

Autor:

KirchenBlatt Redaktion aus Vorarlberg | KirchenBlatt

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen