Dreikönigsaktion 2021
Sternsingen 2021

7Bilder

Die Dreikönigsaktion wird heuer in ganz unterschiedlichen Formen durchgeführt. Hier finden Sie einen Einblick in die vielfältige und kreative Welt der Sternsinger.

Wie in Ebensee sind in vielen Pfarren der Diözese die Dreikönige von Haus zu Haus unterwegs. In Ausübung ihres wichtigen Ehrenamtes halten Caspar, Melchior und Balthasar natürlich die strengen Hygienebestimmungen ein. Sternsinger sind sie heuer nur im sprichwörtlichen Sinn, da sie aus Sicherheitsgründen nicht singen dürfen. Auch die Entgegennahme der Spenden erfolgt mit Sicherheitsabstand.

Die Pfarre Kirchdorf/Krems hat sich statt den Hausbesuchen anderes überlegt. „Uns ist es wichtig, dass der Segen auch heuer zu den Menschen unserer Pfarre kommt“, so Samuel Haijes aus dem Organisationsteam. So gibt es einen Videogruß der Sternsinger, dafür haben Familien daheim Gesten zum beliebten Lied „Aus den Morgenlanden“ aufgenommen. Familie Vorauer ist eine von diesen und auch auf dem Video mit den Sternsingersprüchen zu sehen.
In der Pfarrkirche steht ein bunt gestalteter Tisch zur heurigen Sternsingeraktion. Pfarrer P. Severin Kranabitl segnete die Segenspickerl für die Haustüre. Diese liegen mit anderen Materialien auf. Sie werden von manchen Familien in die Briefkästen ihrer Nachbarschaft gegeben.

In Enns und Kronstorf kann man den Sternsingern auch heuer begegnen, allerdings nicht in der gewohnten Weise. Die Basilika St. Laurenz in Enns (5.1., 14.00 – 16.30 sowie 6.1., 10.00 – 16.30) und die Pfarrkirche Kronstorf (6.1., 14.00 – 16.00) werden zur Sternsinger-Location und alle, die die heiligen drei Könige persönlich erleben wollen, sind eingeladen, dorthin zu spazieren und sie zu besuchen. Neben der Begegnung mit den Königinnen und Königen gibt es dort auch Informationen zu den Sternsingerprojekten, Fotos, ein Rätsel für Kinder sowie vertraute Dreikönigslieder von einer selbst eingespielten CD. In Enns - St. Laurenz wird an beiden Tagen um 15.00 und 16.00 Marie Mayrhofer außerdem in einem Mini-Talk über ihre Besuche bei Sternsingerprojekten in fernen Ländern berichten.

Die Sternsinger der Pfarre St. Johann/Walde waren heuer nicht in 15 Gruppen von Haus zu Haus unterwegs, sondern sie kamen bereits am 28. Dezember in nur vier Gruppen zu vorgegebenen Zeiten an 25 geeignete Örtlichkeiten - verteilt über das ganze Saiga Hanser Pfarrgebiet: Die in der Nähe Wohnenden wurden eingeladen, sich am jeweiligen Sternsingerauftrittsort einzufinden – natürlich im Freien und unter Wahrung der Coronaregelungen. Danke sagt Diakon Anton Baumkirchner den beiden Feuerwehren und dem örtlichen Schulbusunternehmen für den Transport der Kindergruppen und natürlich den fleißigen Sternsingern. Alles hat sich gut bewährt und auch das Spendenaufkommen der letzten Jahre dürfte mit den nachgereichten Spenden erreicht werden.

In Windischgarsten engagieren sich jedes Jahr rund 30 Gruppen von groß bis klein, von jung bis alt um den Menschen in der Pfarre Sankt Jakob die frohe Botschaft von der Geburt Jesu ins Haus zu bringen. "Nachdem viele Strecken nur mit dem Auto bewältigt werden können ist eine sichere Durchführung der Sternsingeraktion heuer Corona bedingt nicht möglich“, betont Pfarrer Gerhard M. Wagner.
Die Heiligen Drei Könige kommen daher virtuell zu den Pfarrangehörigen. 6 Sternsingergruppen haben ihre Lieder, Gebete und Wünsche auf Video aufgenommen. Diese Videos werden zwischen 26. Dezember und 6. Jänner in 4 Filmen auf der Homepage der Pfarre Windischgarsten https://www.dioezese-linz.at/windischgarsten und auf dem Videoportal der Pfarre https://vimeo.com/pfarresanktjakob veröffentlicht.

In der Pfarre Fischlham sind unter der Koordination von Romana Niedereder, Mitglied im Leitungsteam des Pfarrgemeinderats, eine Reihe von engagierten Pfarrmitgliedern unterwegs, die zu jedem Haus ein Kuvert mit dem traditionellen Segenswusch der Sternsinger und einen Erlagschein bringen. Damit verbunden ist die Bitte, mit einer Spende die Projekte der Dreikönigsaktion zu unterstützen und die Menschen in den Ländern des Südens nicht im Stich zu lassen.
Eine Videoclip auf der Website der Pfarre Fischlham erklärt die Aktion und zeigt Pfarrer P. Alois Mühlbachler OSB, der die Dreikönigs-Materialien segnet, und eine Gruppe von Sternsingern, die mit ihrer Botschaft virtuell in die Häuser kommen.

In Steinerkirchen an der Traun, der zweiten Pfarre von P. Alois Mühlbachler sind 36 Sternsinger von Haus zu Haus unterwegs. Die Fäden der Aktion laufen bei Felix Weißenberger zusammen.

Autor:

KirchenZeitung Redaktion aus Oberösterreich | KirchenZeitung

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Mehr lesen... Hier finden Sie eine kleine Auswahl. Das gesamte Angebot dazu lesen Sie auf: www.kirchenzeitung.at
Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen