Kopf der Woche: Bernhard Birklbauer, Neuer KJ-Vorsitzender
Die Werte der Jugend stärken

„Jugendliche sollen sich zur Kirche zugehörig fühlen können."

Bernhard Birklbauer (18) ist neuer Vorsitzender der Katholischen Jugend Österreich (KJ). Das „fortschrittliche“ Denken der Jugendorganisation will er breiter in der Gesamtkirche verankern.
Social Distancing fällt jemandem wie Bernhard Birklbauer besonders schwer. „Ich bin einfach sehr gerne unter Leuten,“ erzählt der 18-Jährige, der derzeit den Zivildienst in einem Flüchtlingshaus in Linz absolviert. Auch in seiner Heimatpfarre Hofkirchen im Traunkreis ist er seit Kindestagen sehr umtriebig und kontaktfreudig. Er war zuerst Ministrant, jetzt Pfarrgemeinderat und Firmbegleiter. Dass der Glaube stärke, habe er immer wieder erlebt, sagt der Sohn zweier Religionslehrer. Der 18-Jährige gehört damit zu der Spezies Jugendlicher, die mit der Kirche viel anfangen können. Dass Kirche
generell wieder attraktiver für junge Menschen wird, ist erklärtes Ziel in seiner neuen Funktion: Seit 22. November ist er Vorsitzender der Katholischen Jugend Oberösterreich (KJ OÖ), gemeinsam mit zwei weiteren Ehrenamtlichen bildet er das Führungstrio. „Jugendliche sollen sich zur Kirche zugehörig fühlen könne.“, sagt Birklbauer. Auf abgehobene Sprache verzichten, modernere Lieder auswählen und die Jugendlichen aktiv in die Messe einbinden, sind dabei für ihn Ansatzpunkte. Gerade die Katholische Jugend Oberösterreich zeige mit ihren Werten, dass Teile der Kirche fortschrittlich denken. Die Positionierung der KJ OÖ für das Frauenpriestertum, gegen das Pflichtzölibat und für die Anerkennung homosexuell lebender Menschen als gleichwertige Mitglieder der Kirchengemeinschaft möchte er als Vorsitzender stärker in der Gesamtkirche Österreichs verankert ­wissen.

Autor:

KirchenZeitung Redaktion aus Oberösterreich | KirchenZeitung

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Mehr lesen... Hier finden Sie eine kleine Auswahl. Das gesamte Angebot dazu lesen Sie auf: www.kirchenzeitung.at
Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen