Die Gabe der Einsicht kann vor Fehlern schützen
Mit dem Kopf durch die Wand

Sackgassen im Leben zu erkennen: auch dazu verhilft die Einsicht. Umkehrmöglichkeit gibt es immer.
2Bilder
  • Sackgassen im Leben zu erkennen: auch dazu verhilft die Einsicht. Umkehrmöglichkeit gibt es immer.
  • Foto: Slouk
  • hochgeladen von Brigitta Hasch

Jetzt trainiert sie schon wieder total versessen für den Marathon. Dabei sollte sie doch genau wissen, dass ihr Knie da nicht mitmacht! Warum begreifen manche einfach nie, wo ihre Grenzen sind?
Setzen Sie sich auch manchmal etwas in den Kopf und tun alles, um es zu erreichen: den perfekten Garten, die tolle Bikini-Figur, und selbstverständlich muss die Tochter aufs Gymnasium! Man rackert sich ab und setzt sich und andere unter Druck. Auf Biegen und Brechen versucht man, das Gewünschte herbeizuführen. Die Einsicht, auf dem Holzweg zu sein, kommt leider meistens erst, wenn es zu spät ist: Man ist völlig erschöpft, die Freundschaft zerbrochen, man hat das Gesicht verloren. Warum habe ich nicht vorher kapiert, dass das nichts bringt?

Kopf und Herz
Dabei hat der Heilige Geist viel getan, um uns vor dieser Sackgasse zu bewahren. Mit seiner Gabe der Einsicht – manchmal auch Verstand genannt – hilft er uns, den Dingen auf den Grund zu gehen und in sie „hineinzusehen“. Nein, er will aus uns keine „Kopfmenschen“ machen, die kühl berechnen. Wer auf die Gabe des Verstands setzt, kombiniert Herz und Kopf. Nur auf den Kopf zu hören ist genauso wenig zielführend wie sich blind von Emotionen leiten zu lassen.

In den Spiegel blicken
Der Heilige Geist hält uns den Spiegel vor: Schau dir einmal deine Pläne und Erwartungen von außen an. Wie wirken sie auf dich? Warum hast du dir dieses Ziel in den Kopf gesetzt – was ist dein wirkliches Motiv? Plötzlich erkennt man, was sich hinter der Sehnsucht nach der Bikini-Figur verbirgt: Die will man eigentlich nur, weil man gesehen und angenommen werden will, und weil man sich dafür von irgendwelchen Schönheitsidealen unter Druck setzen lässt. Und hinter den Träumen vom perfekten Garten oder von den Gymnasiums-Zielen für die Tochter? Auf diese Weise betrachtet ist manches gar nicht mehr wichtig, das bisher wichtig schien.

Übung macht die Meisterin

Einsicht lässt sich leider nicht auf Knopfdruck herbeiführen, aber es ist vergleichbar mit einem Fitnesstraining: Ich kann trainieren, der Gabe des Verstands in meinem Leben immer mehr Platz zu geben. „Hinterher ist man immer schlauer“, heißt es. Wer auf bisherige Erfahrungen zurückgreift, erkennt auch bei künftigen Herausforderungen schneller, welche Entscheidung die richtige ist oder wann es echt vergebliche Mühe ist, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen oder etwas erzwingen zu wollen.


Weisheit, Einsicht, Rat, Erkenntnis, Stärke, Frömmigkeit und Gottesfurcht geben Lebenskraft. Nächste Woche an dieser Stelle: Die Gabe des guten Rates.

Sackgassen im Leben zu erkennen: auch dazu verhilft die Einsicht. Umkehrmöglichkeit gibt es immer.
Stephan Sigg
Autor:

Brigitta Hasch aus Oberösterreich | KirchenZeitung

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen