Die erste Ausgabe des „Linzer Kirchenblatts“ vor 75 Jahren
„Fröhliche Urständ“

2Bilder

Mit dem persönlichen Brief von Bischof Josephus Fließer „Liebes ‚Linzer Kirchenblatt’!“ titelte die erste Ausgabe am 28. Oktober 1945.

„Endlich! So sagen froh und dankbar Bischof und Priester: endlich können wir wieder zu unseren Gläubigen auch von der Presse-Kanzel aus reden. ... Endlich! So sagen ebenso Tausende und aber Tausende von Katholiken: endlich können sie wieder katholisches Schrifttum zur Hand nehmen, auf das sie seit langem und mit einem wahren Heißhunger gewartet haben.“ Nach Jahren der Unfreiheiten, des Nationalsozialismus und des Krieges ist für den Linzer Bischof auch klar: „Ich weiß, daß es für das ,Linzer Kirchenblatt‘ gar keiner besonderen Werbung bedarf. ... Denn es wird mit Freude begrüßt.“
Wir hoffen natürlich, dass dies unsere geschätzten Leserinnen und Leser auch heute noch tun. Die Rahmenbedingungen haben sich seit damals allerdings grundlegend verändert. 1945 gab es kaum mediale Konkurrenz, dafür aber viele Menschen, die in den Jahren davor ihren Glauben nicht frei ausleben durften, ja sogar dafür verfolgt wurden. Nun endlich durfte man sich wieder zu seinem Glauben bekennen und sogar eine Zeitung mit katholischen Inhalten drucken und lesen. Vor diesem Hintergrund ist auch diese Aufforderung im gemeinsamen Hirtenbrief der Bischöfe Österreichs zu lesen, der ebenfalls im ersten Kirchenblatt abgedruckt wurde. „Diese Gelegenheit benützen wir österreichischen Bischöfe, um Euch, liebe Gläubige, ernstlich zu mahnen, die Verkündigung des Wortes Gottes fleißig zu hören und auch die katholische Presse eifrig zu lesen.“

Wir freuen uns über Gratulationen zu unserem 75-Jahr-Jubiläum

Blättern Sie hier durch die allererste Ausgabe der KirchenZeitung vom 28. Oktober 1945.

Autor:

KirchenZeitung Redaktion aus Oberösterreich | KirchenZeitung

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen