Das Wort Gottes für die Menschen aufschließen

Zu einem guten Sonntagsgottesdienst gehört normalerweise auch eine Predigt. In einem neuen Kurs macht die Diözese Linz vor allem die Leiter/innen für Wort-Gottes-Feiern „fit“ für den Predigtdienst.

24 Personen, davon 15 Frauen, gehen derzeit dem Ende des ersten Kursdurchlaufs entgegen: An sich hätten sie schon im April das letzte Modul bewältigen sollen, nur brachte die Corona-Pandemie eine Verzögerung. So werden im Herbst kurzzeitig zwei Kurse parallel stattfinden: der auslaufende und der neue Kurs, für den man sich jetzt anmelden kann. Die bisherigen Erfahrungen sind sehr positiv, wie Michael Zugmann vom Liturgiereferat der Diözese berichtet: „Die Teilnehmer/innen begrüßen es, sich nun selbst mit den biblischen Texten auseinanderzusetzen statt vorbereitete Predigten heranzuziehen. Besonders wirkungsvoll sind die zwei Probepredigten, die jede/r im Rahmen des Kurses hält und zu denen wir direkte Rückmeldungen geben können.“
Natürlich gehört zu den Kursinhalten das „Handwerkszeug“: Es gibt Hinweise darauf, wo die exegetischen Grundlagen zur Bibelarbeit zu finden sind ebenso wie praktische Hinweise zum Sprechen beim Vortrag. „Das Grundanliegen des Kurses ist: Wie komme ich vom Bibeltext zur Predigt?“, sagt Zugmann. Dazu kommen auch Hinweise auf Stolpersteine wie die Versuchung, zu viel Inhalt in eine Predigt pressen zu wollen. Abgeschlossen wird der Kurs mit einer Teilnahmebestätigung. Sie ist Grundlage dafür, dass die Pfarre für die betreffende Person um eine Beauftragung für den Predigtdienst bei Bischof Manfred Scheuer ansuchen kann.

Der nächste Kurs 

Autor:

KirchenZeitung Redaktion aus Oberösterreich | KirchenZeitung

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen