Anzeige

Busreise nach Admont, Seckau und Jeruzalem: 9.7.-11.7.2021
Verrückte Paradiese

Das Stift Admont besitzt die größte Klosterbibliothek der Welt.
6Bilder
  • Das Stift Admont besitzt die größte Klosterbibliothek der Welt.
  • Foto: Stift Admont/Marcel J. Peda
  • hochgeladen von Der SONNTAG Redaktion

Für gewöhnlich, sagt Viktor Frankl, sieht der Mensch nur das Stoppelfeld der Vergänglichkeit; was er übersieht, sind die vollen Scheunen der Vergangenheit.  Diese Gruppenreise versteht sich u.a. als Suche nach den spirituellen Kostbarkeiten in den klösterlichen Scheunen der steirischen Vergangenheit.

Reisetermin:
9.7.–11.7.2021

Preise:
Preis pro Person im Doppelzimmer: € 587,-
Einbettzimmerzuschlag: € 40,-
Mindestteilnehmerzahl: 25 Personen

Leistungen:

  • Bustransfer ab Bruck a.d. Leitha und zurück laut Programm
  • Unterbringung im Doppelzimmer mit Dusche/WC
  • Halbpension im Hotel
  • Besichtigungen laut Programm
  • Eintritt Stift Admont
  • 1 Weinverkostung
  • Impulse an besonderen Orten durch Prof. Dr. Arnold Mettnitzer
  • Reisewelt-Reiseleitung durch Franz Schodritz

Programm:
1. Tag: Abfahrt von Bruck an der Leitha, Fischamenderstraße 12/Zustiegsmöglichkeit in Wien, U3 Station Erdbergerstraße – Admont: Fr. Vinzenz Schager OSB zeigt die Stiftskirche, das einzigartige Gotik-Museum mit bedeutenden mittelalterlichen Skulpturen, Tafelbildern und Glasmalereien aus der Sammlung Mayer sowie
die weltberühmte Klosterbibliothek – Edlach bei Rottenmann: Besuch der weltweit größten, zur Nachhaltigkeit verpflichteten Garnelenzucht "White Panther"
2. Tag: Jeruzalem: Die kleine Ortschaft mit ca. 30 Einwohnern ist eines der bekanntesten und schönsten Weinbaugebiete Sloweniens. Diese wurde im 13. Jahrhundert von deutschen Kreuzrittern gegründet, die aus dem Heiligen Land nach Europa zurückkehrten. Spaziergang mit Besuch der Wallfahrtskirche „Mater Dolorosa“, das Wahrzeichen des Ortes, und der Kirche „Johannes der Täufer“. Anschließend Mittagssnack (nicht inkludiert) und Weinverkostung (inkludiert) – St. Anna am Aigen: kleine Weinkost
3. Tag: Thal bei Graz: Besuch der von Prof. Ernst Fuchs im Stil der Wiener Schule des Phantastischen Realismus gestalteten Jakobikirche, nach der Besichtigung der Kirche Wortgottesdienst zum Thema „Verrücktes Paradies“ – Seckau: Besichtigung der Abtei und der Engelkapelle ("Seckauer Apokalypse" von Herbert Boeckl) mit Dr. Emmanuel Longin-Möderndorff – Rückfahrt über Wien nach Bruck an der Leitha.

Buchung und Information:
Reisewelt GmbH
Wienerbergstraße 7 / 4. Stock
1100 Wien
Petra Berger
Tel. +43 1 607 10 70-67441
p.berger@reisewelt.at
www.reisewelt.at

Informieren Sie mich

Autor:

Der SONNTAG Redaktion aus Wien & NÖ-Ost | Der SONNTAG

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen