200. Todestag von Klemens Maria Hofbauer
Gemeinsame Bus-Wallfahrt in die Heimat des Heiligen

Klemens Maria Hofbauer
3Bilder

Der Samstag, 14. März 2020, wird uns lange Erinnerung bleiben. Wir begeben uns auf die Spuren des heiligen Klemens Maria Hofbauer in Südmähren. Sie können mit uns ein schönes Fest zum Gedenken an den großen Heiligen mitfeiern.

Vor 200 Jahren starb der Wiener Stadtpatron, Klemens Maria Hofbauer, in Wien. Diesen Gedenktag nehmen wir gemeinsam mit der Ordensgemeinschaft der Redemptoristen zum Anlass, uns zu den südmährischen Wurzeln des Heiligen zu begeben. Und Sie als Leserin und Leser des SONNTAG haben die Gelegenheit, einen unvergesslichen Tag bei unserer Bus-Wallfahrt nach Tschechien zu erleben.

Vom Bäckerjungen zum Wiener Stadtpatron

„Klemens Maria Hofbauer war ein Mensch, der auf Gott hörte und zugleich dem eigenen Herzen folgte“, erzählt der Redemptoristenpater Martin Leitgöb, Koordinator des Klemensjahres 2020. „So hielt er es bereits als Bäckerjunge in Znaim. Es ist beeindruckend, ihm an den Stätten seiner Kindheit und Jugend zu begegnen.“ Pater Leitgöb ist von seinem heiligen Mitbruder fasziniert und überzeugt: „In seiner südmährischen Heimat hat sich wohl sein späteres Lebensmotto geformt: ‚Nur Mut, Gott lenkt alles!‘“

Unsere Wallfahrt beginnt mit einem Morgenlob in der Pfarrkirche von Taßwitz, wo der heilige Klemens am 26. Dezember 1751, am selben Tag seiner Geburt, getauft wurde. Wir machen uns danach auf den Weg zur ehemaligen Bäckerei in Znaim, wo Klemens Maria Hofbauer als Bäckerlehrling arbeitete. Es wird dort eine kleine Stärkung mit Klemensweckerl geben. Anschließend feiern wir mit unserem Kardinal Christoph Schönborn und dem Diözesanbischof von Brünn, Vojtech Cikrle, eine zweisprachige Festmesse in der Kirche des ehemaligen Prämonstratenserstiftes Klosterbruck, wo der Heilige die Klosterschule besuchte. Nach der Heiligen Messe gibt es eine Agape, bei der Begegnung mit den beiden Bischöfen und anderen Gläubigen aus Tschechien und Österreich möglich ist. Zum Abschluss unserer Wallfahrt begeben wir uns zum gemeinsamen Mittagsessen in Znaim.

Hauptprogrammpunkte

8.00 Uhr: Morgenlob in der Pfarrkirche von Tasovice/Taßwitz
10.00 Uhr: Eintreffen vor der ehemaligen Bäckerei
in Znaim/Znojmo
11.00 Uhr: große internationale Festmesse
in der Kirche Klosterbruck/Louka, mit Kardinal Christoph Schönborn und dem Brünner Bischof Vojtech Cikrle

Bus-Transfer - 3 Möglichkeiten des Zustiegs:
Abfahrt Wr. Neustadt,
Hauptbahnhof, um 5.00 Uhr
Abfahrt Wien,
U-Bahn-Station Erdberg, um 5.45 Uhr
Abfahrt Hollabrunn,
Bahnhof, um 6.45 Uhr

Pauschalpreis: € 75,- pro Person
Leistungen: Busfahrt, Reiseleitung, Mittagessen
Mindestteilnehmerzahl: 30 Personen
Änderungen vorbehalten!

Anmeldung: Reisewelt GmbH, Wienerbergstraße 7/4. Stock, 1100 Wien,
Frau Petra Berger, 01/607 10 70-67441, p.berger@reisewelt.at

Autor:

Der SONNTAG Redaktion aus Wien & NÖ-Ost | Der SONNTAG

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen