Retz gedenkt des Wiener Stadtpatrons
Ein Platz und ein Weg für Klemens Maria Hofbauer

3Bilder

In Retz wird am 14. März ein Platz nach Klemens Maria Hofbauer benannt. Dazu kommt ein bis nach Wien führender Klemens-Maria-Hofbauer-Weg.


Die Stadt Retz benennt die Verkehrsfläche zwischen dem Haus Taberngasse (ehemalige Pfarrschule) – Stohlgasse – Volksbank und Znaimerstraße in Klemens Maria Hofbauer-Platz. Dies geschieht zum Gedenken an den Heiligen Klemens Maria Hofbauer, dessen Todestag sich am 15. März zum 200. Male jährt. Der nachmalige Heilige (Heiligsprechung 1909) und seit 1914 Stadtpatron von Wien weilte 1786 bei Schulmeister Johann Berger in der Retzer Pfarrschule. Die Initiatoren des Hofbauer-Weges danken dem Bürgermeister der Stadt Retz (und Mitglied der Katholischen Männerbewegung) Helmut Koch für die Umsetzung dieser großartigen Initiative.

Die Arbeiten zur Errichtung des geplanten Klemens Maria Hofbauer-Weges Klemens Maria gehen in die Endphase. Der erste Abschnitt führt von Taßwitz, dem Geburtsort des Heiligen, über Znaim und Retz nach Eggenburg. Weiter führt der Weg über Stockerau, Klosterneuburg nach Wien, Maria am Gestade. Von dort geht der Rundweg durchs Weinviertel über den Bisamberg, Bildungshaus Schloß Großrußbach, Zwingendorf, Joslowitz nach Tasswitz zur Klemenskirche. Die Hofbauer-Gedenktafel am Haus Taberngasse/Stohlgasse weist auf den Aufenthalt des nachmaligen Heiligen 1786 in Retz hin.

Das Festprogramm am 14. März

Das Programm am Samstag, 14. März:
8 Uhr Tasswitz (Tschechien): Morgenlob in der Klemens Maria-Hofbauer Kirche.
9.30 Uhr Znaim: Treffpunkt beim Haus der Bäckerlehre von Klemens Maria Hofbauer.
11 Uhr Klosterbruck (Louka): Festmesse mit Kardinal Christoph Schönborn und Generaloberem P. Michael Brehl CSsR, anschließend einfaches Pilgeressen.
Ab 13.30 Uhr: Caritas Retz, Fladnitzerstraße 44-46: Empfang mit Kaffee und Kuchen.
14:30 Uhr: Caritas Retz, Fladnitzerstraße 44-46, Festakt und Eröffnung des Pilgerweges mit dem Präsidenten des NÖ-Landtages Karl Wilfing – kurzer Fußmarsch mit Musik zum neuen Klemens Maria Hofbauer-Platz, Segnung und Enthüllung der renovierten Gedenktafel an der ehemaligen Pfarrschule, gemeinsame Agape.

Autor:

Stefan Kronthaler aus Wien & NÖ-Ost | Der SONNTAG

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen