Bibel
Libanon: Bibelgesellschaft unterstützt in Not geratene Christen

Die Bibelgesellschaft in Syrien stellt tausende Bibelausgaben für Christen in Not zur Verfügung, darunter auch Kinderbibeln.
  • Die Bibelgesellschaft in Syrien stellt tausende Bibelausgaben für Christen in Not zur Verfügung, darunter auch Kinderbibeln.
  • Foto: Bibelgesellschaft im Libanon
  • hochgeladen von Oliver Steinringer

Nach der Explosion in Beirut startet die Bibelgesellschaft im Libanon das Programm „Auf Gottes Wort das Zuhause wieder aufbauen“, um Menschen in der humanitären Krise seelsorglich zu betreuen. In Zusammenarbeit mit den christlichen Kirchen und Hilfsorganisationen soll den bedrängten Christen mit der biblischen Botschaft wieder Hoffnung und Mut geschenkt werden.

Das Projekt richtet sich an etwa 10.000 christliche Familien, deren Häuser und Wohnungen zum Teil schwer beschädigt wurden. Neben der humanitären Hilfe steigt in der Bevölkerung der Bedarf an Seelsorge stark an, um die Folgen der Explosion verarbeiten zu können. Zur Unterstützung der Arbeit der Kirchen stellt die Bibelgesellschaft daher tausende Bibelausgaben zur Verfügung, um Menschen ihre zerstörten Bibeln ersetzen zu können. „Die Christen im Libanon stehen unter großem Druck und viele wollen auswandern. Unser Projekt soll in diesen schwierigen Zeiten Hoffnung bieten“, beschreibt Dr. Michael Bassous, Direktor der Bibelgesellschaft im Libanon, die Motivation für das Projekt.

Die libanesische Bevölkerung sei an einem Punkt angelangt, an der durch die schwere wirtschaftliche und politische Lage und nun auch die Explosion viele Menschen entmutigt und hoffnungslos seien. „Unsere Bibeln werden die Menschen daran erinnern, die Hoffnung auf Jesus Christus zu richten, denn er ist bei ihnen“, so Bassous weiter.

Wiederaufbau der stark beschädigten Bibelgesellschaft

Der kleine Bibelshop mitten im Stadtzentrum, der Anlaufstelle für viele Christinnen und Christen im Land ist, wurde durch die Explosion stark beschädigt. Sämtliche Fenster und Türen sind ebenso wie Teile der Innenausstattung zerstört. Auch das knapp fünf Kilometer entfernte Bibelhaus wurde stark in Mitleidenschaft gezogen. „Wir hatten Glück, dass keiner unserer Standorte direkt der Explosion ausgesetzt war, sonst wären die Schäden zehnmal so groß gewesen“, erläutert Bassous. An beiden Gebäuden hat die Bibelgesellschaft bereits die Renovierungsarbeiten begonnen, um ihre Arbeit in der Krise fortsetzen zu können.

Bibelgesellschaft bittet um Spenden

Um das Projekt „Auf Gottes Wort das Zuhause wieder aufbauen“ ermöglichen zu können, bittet die Österreichische Bibelgesellschaft um Spenden. „Neben der praktischen Hilfe ist die Bibel ganz wichtig, damit die christliche Bevölkerung nicht resigniert und im Land bleibt. Der Libanon ist ein Land, in dem das Miteinander der Konfessionen und Religionen so gut funktioniert wie in keinem anderen Land des Nahen Ostens. Daher ist die Unterstützung der Kirche vor Ort besonders wichtig“, sagt Jutta Henner, Direktorin der Österreichischen Bibelgesellschaft.

Spendenkonto
Österreichische Bibelgesellschaft
IBAN: AT39 3200 0000 0747 5171
BIC: RLNWATWW
Raiffeisenlandesbank Niederösterreich Wien
sowie online auf www.bibelgesellschaft.at/spenden

Weitere Informationen: www.bibelgesellschaft.at/libanon

Autor:

Oliver Steinringer aus Wien & NÖ-Ost | Der SONNTAG

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen