Stift Klosterneuburg
Eine von tausend Geschichten

Der heilige Leopold löst einer Frau einen Schuldschein ein - Deckenfresko von Johann Christoph Prandtl 1677, Leopoldskapelle
2Bilder
  • Der heilige Leopold löst einer Frau einen Schuldschein ein - Deckenfresko von Johann Christoph Prandtl 1677, Leopoldskapelle
  • Foto: Alexander Galler
  • hochgeladen von Markus Albert Langer

Es ist viel passiert im Stift Klosterneuburg. 900 Jahre überdauern die Gemäuer schon und noch viel länger haben Menschen unzählige Geschichten an diesem Ort erlebt.

Prügelbrot statt Geisterspuk

Überall finden sich Spuren dieser Begebenheiten – in alten Büchern, auf Bildern und in versteckten Nischen. Viele dieser kleinen Erzählungen und manch weltbewegendes Ereignis sind in dem neuen Buch "Prügelbrot statt Geisterspuk. Who you gonna call Bread Busters?" zusammengetragen. Das Stift Klosterneuburg – ein Ort mit tausend Geschichten. Und eine Geschichte ist die folgende:

ALLES IST MÖGLICH

von Julia Anna Schön

Es war einmal im Jahr 1468. Da berichtete Katharina Binder einer kirchlichen Delegation im Stift Klosterneuburg ein Wunder, welches der Stiftsgründer Leopold für sie gewirkt haben soll: Vor geraumer Zeit steckte sie in großen finanziellen Schwierigkeiten und musste ihren Mantel verpfänden. Weil der Pfandleiher das Geld ein paar Tage später wieder zurückforderte, begann sie Gebete an Leopold zu richten. Eines Nachts erschien ihr ein elegant gekleideter Mann mit langem Bart im Traum und stellte sich als Leopold vor. Er gab ihr den Rat, unter einer Brücke nachzusehen, wo sie etwas Geld finden würde. Katharina fand den versprochenen Schatz, der aus antiken Münzen bestand, und konnte all ihre Schulden begleichen.

RAGS TO RICHES

Once upon a time in the year 1468: Katharina Binder reported a miracle to the ecclesial delegation. A while ago, she was faced with financial difficulties and had to pawn her coat. The pawnbroker demanded she pay him back in just a few days, which caused her to pray at St. Leopold's grave. At night, an elegantly dressed man with a long beard appeared to her in a dream and introduced himself as Leopold. He told her to look underneath a bridge, where she would find some money. Katharina found the promised treasure, made up of antique coins, and was able to pay off all her debt.
Englische Übersetzung/Translation in English: Sarah Deichstätter

Anlässlich der Veröffentlichung des Buches können Sie an einem Gewinnspiel teilnehmen:

Welcher Heiliger erschien Katharina Binder im Traum?

Zu gewinnen gibt es:

  • 5 Exemplare des Buches "Prügelbrot statt Geisterspuck" aus der Edition Stift Klosterneuburg
Geschichte mit Augenzwinkern
Der heilige Leopold löst einer Frau einen Schuldschein ein - Deckenfresko von Johann Christoph Prandtl 1677, Leopoldskapelle
Prügelbrot statt Geisterspuk - Who you gonna call Bread Busters?
50 Geschichten aus dem Stift Klosterneuburg.
112 Seiten, Deutsch/Englisch, Delta X Verlag, 
ISBN: 978-3-903229-26-6.
Autor:

Markus Albert Langer aus Wien & NÖ-Ost | Der SONNTAG

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen