Die wöchentliche Kolumne von Prof. Józef Niewiadomski - Nr. 10/2020
Schlusspunkt

Józef Niewiadomski ist Professor an der Theologischen Fakultät Innsbruck
  • Józef Niewiadomski ist Professor an der Theologischen Fakultät Innsbruck
  • Foto: Rachlé
  • hochgeladen von TIROLER Sonntag Redaktion

Er war eh schon einer der letzten Gläubigen, die regelmäßig zur Beichte gingen. SeineBekenntnisse glichen wohl der Schallplatte
mit einem Sprung. Immer wieder dieselbe Leier. Neben vielen Banalitäten klagte sich der Mann auch immer und immer wieder einer ernsteren Angelegenheit an. Dem Pfarrer ging er mächtig auf die Nerven. Irgend-
wann war die Geduld des Pfarrers am Ende. So drohte er dem armen Mann, er spräche wegen dieser Sache zum allerletzen Mal mit ihm: „Merke dir, das muss ein Ende haben. Du musst dich ändern. Dieses Beichten hat ja sonst keinen Sinn. Es gibt bei dir keinen Fortschritt.” Der Mann entfernte sich, kam aber einen Monat später wieder zu Beichte. Und beichtete wiederum dasselbe. „Ich habe dich doch gewarnt”, warf zornig der Pfarrer ein. „Ich werde dir heute die Lossprechung verweigern. Nur so wirst du wohl lernen.” Gedemütigt und beschämt erhob sich der Mann von den Knien und warf einen Blick zu dem großen Kruzifix, das direkt über dem Beichtstuhl hing. Und er traute seinen Augen nicht. Der am Kreuz hängende Jesus wurde lebendig. Er erhob seinen Arm, machte ein Kreuzzeichen und sprach: „Ich spreche Dich los von all deinen Sünden. Geh in Frieden!” Dankbar warf der Mann dem Gekreuzigten ein Lächeln zu.

Autor:

TIROLER Sonntag Redaktion aus Tirol | TIROLER Sonntag

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen