Sommerlager-Feeling im Pfarrhof
Jungscharwochen in der Pfarre St. Barbara in Schwaz

Gemeinschaft und Vielfalt erleben: Dafür stehen die bunten Sommertage.
4Bilder
  • Gemeinschaft und Vielfalt erleben: Dafür stehen die bunten Sommertage.
  • Foto: Kaltenhauser
  • hochgeladen von Lydia Kaltenhauser

Gerade weil in diesem Jahr viele daheim bleiben und die gewohnten Jugendlager nicht stattfinden können, bieten viele Pfarren ein „Jungscharlager daheim“ an. So auch die Pfarre St. Barbara in Schwaz. Pfarrhelferin Verena Franz und ihr engagiertes Team haben gemeinsam ein kreatives Programm voll Überraschungen für Kinder und Jugendliche auf die Beine gestellt.

„Als klar war, dass die Lockerungen der Corona-Maßnahmen doch ein Sommerprogramm für die Jungscharkinder ermöglichen, haben wir uns sofort zusammengesetzt und überlegt, was wir anbieten können“, erzählt Verena Franz. Ihr buntes Team aus 19 Helfer/innen ab 14 Jahren hat alles getan, um den Kindern und Jugendlichen auch in diesem Jahr unter dem Motto „In 10 Tagen um die Welt“ etwas „Sommerlager-Feeling“ zu vermitteln.

Einmal um die Welt Die hohe Nachfrage gibt dem Angebot recht: In diesem Jahr waren um gut ein Drittel mehr Kinder angemeldet als sonst. „Gerade für Kinder, die sich eine Übernachtung auswärts noch nicht trauen, war es eine super Alternative“, so Franz. Viele hätten sich auch eher spontan angemeldet. Weil die Übernachtung weggefallen ist, waren auch die Kosten geringer – ebenfalls ein Vorteil für viele. Die Teilnehmer/innen waren bunt gemischt, auch Kinder ohne oder mit anderem religiösen Bekenntnis waren herzlich willkommen.

„In den Ferien einfach nur gemeinsam Spaß zu haben, nichts leisten zu müssen, hat den Kindern gutgetan – gerade nach der Corona-Zeit“, erzählt Klara Franz, die sich als Gruppenleiterin in der Pfarre engagiert. Jeden Tag stand ein anderes Land auf dem Programm, das mit vielen Spielen und Aktivitäten erkundet wurde: von Ägypten über Mexiko, Indien, Japan und Äthiopien bis nach Australien und Brasilien. Fazit: Vor der eigenen Haustür wartet die große weite Welt!

Autor:

Lydia Kaltenhauser aus Tirol | TIROLER Sonntag

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen