Weltkirche

Beiträge zum Thema Weltkirche

Kirche hier und anderswo

Weltkirche
Kurznachrichten

Die Christus-Statue in Rio de Janeiro wird nächstes Jahr 90 Jahre alt. Zu diesem Anlass wird sie restauriert. Besonders Blitzeinschläge verursachen immer wieder Schäden an der Statue. Die aus Stahlbeton und Speckstein errichtete Figur weist Beschädigungen am Mittelfinger der rechten Hand, am Kopf und an der linken Körperseite auf. Nun soll ein Experten-Team, darunter Bergsteiger, die Schäden beheben. Der Christus mit den ausgebreiteten Armen zählt zum Weltkulturerbe und lockt jedes Jahr rund...

  • 04.11.20
Kirche hier und anderswo
Einer der 13 neuen Kardinäle wird Raniero Cantalamessa (86), Kapuzinerpater und Prediger des Papstes. Der vielseitig beschlagene Professor für Alte Kirchengeschichte und Patristik sieht die Frage nach Gott angesichts der Corona-Pandemie als eines der schwersten Themen seiner 40-jährigen Predigertätigkeit im päpstlichen Haus.

Neue Kardinäle
Baldige Ernennung

Neue Kardinäle. Der päpstliche Hausprediger, ein Caritas-Direktor, Ordensmänner gehören dazu. Papst Franziskus will Ende November 13 Geistliche in den Kardinalsstand erheben. Unter den Nominierten sind hohe Kurienmitarbeiter und einige Ortsbischöfe, aber auch Nicht-Bischöfe. Hier die künftigen Kardinäle im Kurzporträt: Mario Grech (63), Bischof in Malta, zeigte sich nach dem Sinn des Papstes: Er stellte sich hinter die deutschen Seenotretter von Sea-Watch, seine Empfehlungen zum Umgang mit...

  • 02.11.20
Kirche hier und anderswo

Weltkirche
Kurznachrichten

„Arzt der Armen“. Am 28. Oktober jährte sich zum 150. Mal der Geburtstag des „ersten Seligen des Burgenlandes“, des Familienvaters und Augenarztes Ladislaus Batthyany-Strattmann. Er war leidenschaftlicher Mediziner. In einem Tagebucheintrag schrieb er: „Ich liebe meinen Beruf, der Kranke lehrt mich Gott immer mehr lieben, und ich liebe Gott in den Kranken, der Kranke hilft mir mehr als ich ihm!“ 2003 wurde Batthyany von Papst Johannes Paul II. seliggesprochen. RELIQUIE GESTOHLEN Aus einer...

  • 30.10.20
Kirche hier und anderswo

Ökumenisches Friedensgebet

„Niemand rettet sich allein“ war das Motto des von der katholischen Gemeinschaft Sant‘Egidio organisierten interreligiösen Friedensgebetes in Rom. Es war die erste öffentliche Veranstaltung, zu der Franziskus seit Beginn des Lockdowns den Vatikan verlassen hat. Erstmals trug der Papst bei einem öffentlichen Auftritt wie alle anderen Teilnehmer ständig eine Maske. An dem Gebet nahmen auch der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Heinrich Bedford-Strohm, und das...

  • 30.10.20
Kirche hier und anderswo
Das Interreligiöse G20-Forum versammelt seit sieben Jahren VertreterInnen der Weltreligionen und politische EntscheidungsträgerInnen, um vor dem G20-Gipfel der Staats- und Regierungschefs globale wirtschaftliche und sozialökonomische Fragen zu diskutieren.

Interreligiöse G20-Forum
Global & interreligiös

Im Vorfeld des G20-Gipfels fand das internationale „Interfaith Forum“ als Online-Konferenz statt. Das siebte Interreligiöse G20-Forum, welches ursprünglich in Saudi-Arabien, dem Gastgeberland des G20-Gipfels 2020, hätte stattfinden sollen, wurde wegen der Pandemie in den virtuellen Raum verlegt.Die Teilnehmerzahl lag bei insgesamt über 2000 Personen – Vertreterinnen und Vertreter unterschiedlichster religiöser Gemeinschaften und (inter-)religiöser Organisationen aus mehr als 90 Ländern. Zum...

  • 22.10.20
Kirche hier und anderswo

Weltkirche
Brennende Kirche in Chile

In Santiago de Chile sind kürzlich zwei Kirchen am Rande von Demonstrationen zum ersten Jahrestag der regierungskritischen Massenproteste in Brand gesteckt worden. Besonders betroffen war die Mariä-Himmelfahrts-Kirche (siehe Bild), deren Turm einstürzte. Bei dem Gebäude handelte es sich um die älteste Kirche Santiagos aus dem Jahr 1867. Auch eine weitere Kirche sei verwüstet und angezündet worden. Tausende Demonstranten hatten sich zunächst friedlich im Zentrum versammelt, doch wie schon im...

  • 21.10.20
Kirche hier und anderswo

Weltkirche
Kurznachrichten

Das Logo des Weltjugendtages 2023 in Lissabon ist da. Bereits im April wurde das internationale Großtreffen corona-bedingt auf 2023 verschoben. Weltjugendtage, als größte Massenveranstaltung der katholischen Kirche, wurden von Papst Johannes Paul II. ins Leben gerufen und finden alle drei Jahre an wechselnden Orten statt – zuletzt 2019 in Panama.Foto: WYD Lisboa 2023 DUBAI: ERSTER RABBINER Erstmals bekommt die Stadt in den Vereinigten Arabischen Emiraten einen Gemeinderabbiner. Elie Abadie...

  • 21.10.20
Kirche hier und anderswo
Zahlen und Fakten zu Priestern, Diakonen und Ordens-ChristInnen in einer aktuellen Statistik. 17,7 % der Welt ist katholisch.

Weltkirche
Mehr Ständige Diakone

Kirchliche Statistik besagt, dass es in Europa am meisten Priester gibt. Weltweit muss sich ein katholischer Priester im Durchschnitt um 3210 Katholiken kümmern, unabhängig von der Konfession um 14.638 Menschen. Dies geht aus einer aktuellen kirchlichen Statistik hervor. Von am Stichtag 31. Dezember 2018 gezählten 7,496 Milliarden Menschen sind 1,329 Milliarden katholisch (17,7 %). Die meisten Katholiken leben in Amerika (642 Mio.), mit Abstand gefolgt von Europa (286 Mio.) und Afrika (243...

  • 21.10.20
Kirche hier und anderswo
Christoph Schweifer

Weltkirche
Kurznachrichten

Ex-Caritas-Mann wird Sonderbeauftragter der Regierung. Die Bundesregierung setzt mit Christoph Schweifer, der bis 2019 als Generalsekretär für Internationale Programme in der Caritas Österreich tätig war, erstmals einen Sonderbeauftragten für humanitäre Hilfe ein. Der gebürtige Burgenländer erklärte: „Wenn man sich 20 Jahre lang für humanitäre Hilfe eingesetzt hat und sich dann die Chance bietet, mit deutlich mehr Mitteln als bisher mitzugestalten, kann man nicht Nein sagen.“ Schweifer soll bei...

  • 16.10.20
Kirche hier und anderswo
Kolping-Präsidentin Christine Leopold

Weltkirche
Kurznachrichten

Kolping-Präsidentin wiedergewählt. Bei der diesjährigen Bundeskonferenz von Kolping Österreich in Salzburg wurde Kolping-Präsidentin Christine Leopold (56) einstimmig von allen anwesenden Delegierten neuerlich in ihr Amt gewählt. In ihren Dankesworten zitierte die Soziologin, die seit 14 Jahren die Geschicke von Kolping Österreich lenkt, den Gründer des Verbandes Adolph Kolping: „Solange mir Gott Kräfte verleiht, schaffe ich rüstig und wohlgemut weiter!“ TENOR SINGT VOM GLAUBEN Der italienische...

  • 07.10.20
Kirche hier und anderswo

Weltkirche
Kurznachrichten

Dem Wiener melkitischen Priester Hanna Ghoneim gelang es trotz Krieg, Wirtschaftssanktionen und Corona, mit seinem Hilfswerk „Korbgemeinschaft“ in Syrien eine Großbäckerei aus dem Boden zu stampfen, die bis zu 10.000 bedürftige Menschen täglich mit günstigem und hochwertigem Brot versorgen soll. Ghoneim: „Heute verdient ein Beamter in Syrien im Monat 20 bis 30 Euro. Wie soll man so eine Familie ernähren?“ Die Menschen bekämen darüber hinaus kaum Sozialhilfe. Das Brot wird an die Bedürftigen zum...

  • 06.10.20
Kirche hier und anderswo
Papst Franziskus empfing eine Gruppe autistischer Kinder aus Österreich im Vatikan.

Weltkirche
Kurznachrichten

Papst Franziskus empfing eine Gruppe autistischer Kinder aus Österreich im Vatikan. Die acht Mädchen und Buben aus dem sozialpädiatrischen Zentrum „Sonnenschein“ in St. Pölten wurden von der niederösterreichischen Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, dem St. Pöltner Bischof Alois Schwarz und ihren Eltern sowie Landesrat Martin Eichtinger begleitet. „Ich freue mich, eure Gesichter zu sehen, und ich lese es in euren Augen, dass auch ihr glücklich seid, ein wenig hier bei mir zu sein“, wandte...

  • 23.09.20
Kirche hier und anderswo
Gerard Depardieu

Weltkirche
Kurznachrichten

Der Schauspieler Gerard Depardieu ist in die russisch-orthodoxe Kirche aufgenommen worden. Kürzlich wurde der 71-jährige weltbekannte Mime in der Aleksandr-Newskij-Kathedrale in Paris als orthodoxer Christ getauft. Aus den Berichten geht nicht klar hervor, ob Depardieu als Kind katholisch getauft worden war und ob es sich in Paris um eine „Wiedertaufe“ gehandelt hat. Die Frage der Wiedertaufe ist ein heikles Thema im ökumenischen Dialog zwischen katholischer und orthodoxer Kirche. In vielen...

  • 09.09.20
Kirche hier und anderswo

Weltkirche
Kurznachrichten

Benedikt XVI. ist nun der wohl älteste Papst (wenn auch inzwischen emeritiert) der Geschichte. Mit 34.108 Lebenstagen (2. September) überholt der 94-jährige den bisher Ältesten – nämlich Papst Leo XIII. (1810–1903), der nach 25 Jahren im Amt starb. Seit seinem Rücktritt lebt Benedikt XVI. in einem ehemaligen Kloster im Vatikan als „Papa emeritus“. Älter war vielleicht der als Gegenpapst geltende Benedikt (XIII.), der in Avignon residierte und 1423 im Exil starb. ◗ PAPST SPENDIERT PIZZA In der...

  • 02.09.20
Kirche hier und anderswo

Weltkirche
Kurznachrichten

Anschläge auf Kirchen. Bei einem Feuer in der Kathedrale von Managua, der Hauptstadt Nicaraguas, wurde ein Kreuz aus dem Jahr 1638 zerstört (siehe Bild). Die Erzdiözese berichtete, dass eine vermummte Person einen Molotow-Cocktail in die Kirche geworfen habe. Der Vorfall hat das Verhältnis zwischen Regierung und Kirche weiter angespannt. Getrübt ist dieses bereits, seit Präsident Ortega die Bischöfe beschuldigt hatte, einen Staatsstreich der Opposition gegen ihn zu unterstützen. Seither gab es...

  • 06.08.20
Kirche hier und anderswo

Weltkirche
Kurznachrichten

Bernhard Mayrhofer, im Herbst 2019 neugewählter Propst des Augustiner-Chorherrenstifts Vorau, stattete Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer seinen ersten Besuch in der Grazer Burg ab. Der aus Wenigzell stammende 32-jährige Mayrhofer ist der 56. Propst und derzeit österreichweit jüngste Vorsteher einer Klostergemeinschaft. Der Landeshauptmann wünschte alles Gute für die Leitung des Stifts. Foto: Land Steiermark/Jesse Streibl ◗ ORIGINALGETREU NEU Die weltberühmte Pariser Kathedrale Notre Dame...

  • 15.07.20
Kirche hier und anderswo
Georg Ratzinger

Weltkirche
Trauer um Papstbruder

Georg Ratzinger, der ältere Bruder von Joseph Ratzinger / Benedikt XVI., starb am 1. Juli in Regensburg im Alter von 96 Jahren. Am 18. Juni hatte ihn sein Bruder noch einmal, wie wir berichteten, besucht. Der Priester Georg Ratzinger war von 1964 bis 1994 Domkapellmeister sowie Leiter der Regensburger Domspatzen, die er zu internationalem Ruhm führte. Mit einer Totenvesper verabschiedete sich der weltbekannte Knabenchor von Ratzinger, der am 8. Juli (nach Redaktionsschluss dieser Ausgabe) im...

  • 08.07.20
Kirche hier und anderswo
Mobil zu sein ist für uns in Europa selbstverständlich. In den ärmsten Regionen der Welt ist Mobilität überlebensnotwendig.

Imagekampagne und Sammlung im Juli
Wofür steht MIVA?

Wofür steht MIVA?  Für Mobilität in den ärmsten Regionen der Welt. Imagekampagne und Sammlung im Juli.„Wofür steht MIVA?“ sticht einem auf markantem Rot seit Anfang Juli auf Österreichs Straßenrändern in die Augen. Hintergrund ist die österreichweite Imagekampagne der MIVA, die heuer, im Schatten der Corona-Pandemie, unter einem ganz besonderen Vorzeichen steht. Starke Partner sind dabei Toyota Österreich, welcher die Kampagne unterstützt, sowie zahlreiche Medien, die durch die Ausstrahlung des...

  • 01.07.20
Kirche hier und anderswo
Dem Dekan des Kardinalskollegiums Giovanni Battista Re überreichte Papst Franziskus das Pallium.

Weltkirche
Pallium

Dem Dekan des Kardinalskollegiums Giovanni Battista Re überreichte Papst Franziskus am 29. Juni zum Hochfest der Apostel Petrus und Paulus persönlich das Pallium. Re folgte im Jänner auf Kardinal Angelo Sodano, der im vergangenen Dezember aus Altersgründen dieses Amt niedergelegt hat. Der 86-jährige Giovanni Battista Re war davor Präfekt der Bischofskongregation. Das Pallium ist eine weiße Stola aus Schafwolle und symbolisiert das verlorene und wiedergefundene Schaf, das der Gute Hirte auf...

  • 01.07.20
Kirche hier und anderswo

Weltkirche
Kurznachrichten

◗ BARMHERZIGE BRÜDER, WIEN  Neuer Gesamtleiter des Krankenhauses der Barmherzigen Brüder in Wien wird Ivan Jukic. Nach zehn Jahren als Leiter der Lebenswelten der Barmherzigen Brüder Steiermark wechselt Jukic nun zurück in seine berufliche Heimat – vor über 30 Jahren hat er im Wiener Krankenhaus der Barmherzigen Brüder seine Dienste u. a. als Diplomkrankenpfleger, Stationsleiter, OP-Koordinator und stellvertretender Pflegedienstleiter begonnen. Zu dieser Zeit absolvierte er ein Studium im...

  • 01.07.20
Kirche hier und anderswo

Papst Franziskus
Aufruf zu Einheit im Gebet

Papst Franziskus rief zum Patronatsfest Peter und Paul die Gläubigen zu Einheit im Gebet auf. In einer Messe im Petersdom erläuterte er, dass die Apostel Petrus und Paulus „zwei sehr unterschiedliche Gestalten gewesen“ seien. Gott habe sie trotzdem zu Brüdern gemacht. Ein wesentliches Element dieser Verbundenheit sei das gemeinsame Beten gewesen, sagte der Papst. Bemerkenswert sei zudem, dass während der Anfangsphase der Kirche niemand über Unheil geklagt habe: „Es ist unnütz und auch...

  • 01.07.20
Kirche hier und anderswo

Weltkirche
Eine Welt

Erstmals eine Frau. Anna Parr, Volkswirtin, wird neue Generalsekretärin der Caritas Österreich. Parr ist seit 2012 Mitglied der Geschäftsleitung der „Vinzenz Gruppe“, einer der größten privaten Träger von gemeinnützigen Gesundheitheitseinrichtungen in Österreich. „Ich freue mich sehr, dass mit Anna Parr eine hochkompetente Frau diese wichtige Leitungsfunktion übernimmt“, sagte Caritaspräsident Michael Landau.  ◗ NEUE ORTHODOXE KIRCHE In Wien wird dieser Tage intensiv an der neuen...

  • 25.06.20
Kirche hier und anderswo
Klaus Berger

Eine Welt
In memoriam

In memoriam. Der deutsche Neutestamentler Klaus Berger verstarb mit 79 Jahren. Er vertrat eine auch spirituell begründete Bibelauslegung und dachte auch quer zum Mainstream. Einige seiner rund 80 Bücher etwa zur Jesusforschung wurden zu Beststellern. Er lehrte unter anderem an der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Uni Heidelberg und betonte doch, immer katholisch geblieben zu sein.  ◗ EINHEIT ALS SEHNSUCHT In der Ukraine ist eine neue christliche Bewegung entstanden, die die beiden...

  • 17.06.20
Kirche hier und anderswo

MIVA
Unterstützung für weltweiten Einsatz

Mobilität im Schatten der Corona-Pandemie. Die aktuelle Corona-Pandemie hält momentan die ganze Welt in Atem. Neben Europa hat sie vor allem die Länder in Afrika, Asien und Lateinamerika schwer in Mitleidenschaft gezogen – als gesundheitliche, aber auch ökonomische Katastrophe. Viele der dortigen Menschen leben von der Hand in den Mund. Ärztinnen und Ärzte, Priester und Krankenschwestern sind gerade jetzt mehr denn je gefordert, für ihren Dienst mobil zu sein. Die einzelnen Dörfer sind oft...

  • 03.06.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by PEIQ