Weltkirche

Beiträge zum Thema Weltkirche

Kirche hier und anderswo
Die Generalversammlung der Fokolar-Bewegung zur Audienz beim  Papst.

Weltkirche
Fokolar-Bewegung beim Papst

Papst Franziskus empfing die TeilnehmerInnen der Generalversammlung der internationalen Fokolar-Bewegung am 6. Februar im Vatikan zu einer Audienz und rief sie auf, aktuelle Krisen als Segen zum Wachstum zu begreifen. Angesichts eines „natürlichen Verlustes und zahlenmäßigen Rückgangs“ in der Gemeinschaft brauche es „eine dynamische Treue, die fähig ist, die Zeichen der Zeit zu deuten und auf die neuen Anforderungen der Menschheit zu reagieren“, so der Papst. Kürzlich hatte das „Werk Mariens“,...

  • 16.02.21
Kirche hier und anderswo
Sr. Nathalie Becquart ist neue Untersekretärin des Synoden-Sekretariats und damit stimmberechtigt in der Synode.

Weltkirche
Kurznachrichten

Erstmals erhält eine Frau Stimmrecht in der Bischofssynode der katholischen Kirche. Mit der Ernennung der französischen Theologin Nathalie Becquart (51) als Untersekretärin des Synoden-Sekretariats ist sie automatisch stimmberechtigt. Becquart gehört der 1963 gegründeten Ordensgemeinschaft „Institut La Xaviere“ an und war von 2008 bis 2012 Nationaldirektorin der Kommission für Evangelisierung und Berufungspastoral der Französischen Bischofskonferenz. ◗ BISCHOF PROTESTIERT Eine Woche nach dem...

  • 10.02.21
Kirche hier und anderswo
Großeltern seien das Bindeglied zwischen den verschiedenen Generationen, so Papst Franziskus.

Welttag der Großeltern und älteren Menschen
Das Alter ist ein Geschenk

Ein neuer Welttag am vierten Sonntag im Juli ist Großeltern und älteren Menschen gewidmet. Papst Franziskus richtet für die katholische Kirche einen neuen „Welttag“ ein: Er soll „Großeltern und älteren Menschen“ gewidmet sein und jedes Jahr am vierten Sonntag im Juli begangen werden. Der Welttag ist mit dem liturgischen Gedenktag für Joachim und Anna, die Großeltern Jesu, verknüpft. „Der Heilige Geist weckt auch heutzutage in den alten Menschen Gedanken und Worte der Weisheit“, sagte der Papst...

  • 08.02.21
Kirche hier und anderswo
Beim Antrittsbesuch des neuen lateinischen Patriarchen von Jerusalem Pierrebattista Pizzaballa beim griechisch-orthodoxen Patriarchen von Jerusalem Theophilos III. überreichte dieser im eine Ikone der Grabeskirche.

Weltkirche
Den ökumenischen Geist in allem Tun aufrechterhalten

Jerusalem. Lateinischer Patriarch Pizzaballa zum Antrittsbesuch beim orthodoxen Patriarchen. Der neue lateinische Patriarch von Jerusalem, Pierrebattista Pizzaballa (55), hat am 30. Jänner erstmals seit seiner Ernennung das griechisch-orthodoxe Patriarchat von Jerusalem besucht. Das orthodoxe Kirchenoberhaupt Theophilos III. empfing seinen Amtsbruder „nicht als Fremden, sondern als alten und vertrauten Freund“. Mit dem schon zuvor als Franziskanerkustos und dann als Erzbischof tätigen...

  • 03.02.21
Kirche hier und anderswo
Die neue Präsidentin der Fokolarbewegung Margaret Karram

Weltkirche
Kurznachrichten

Neue Präsidentin der Fokolar-Bewegung ist die aus einer katholisch-palästinensischen Familie stammende Araberin Margaret Karram (58). Sie folgt Maria Voce (83) nach, die ihr Amt aus Altersgründen abgab. Die in Haifa geborene Karram studierte Judaistik in Los Angeles und war für die Fokolarbewegung in den letzten 40 Jahren in den USA, im Heiligen Land und zuletzt in Italien tätig. Sie wurde für ihr Engagement im christlich-jüdisch-muslimischen Dialog mit dem interreligiösen Friedenspreis „Mount...

  • 03.02.21
Kirche hier und anderswo
In Indien sind Straßenkinder für den Staat praktisch unsichtbar, da sie ohne Papier leben und damit von jeglicher staatlichen Nothilfe ausgeschlossen sind. Die Projektpartner von Jugend Eine Welt kämpfen weiter gegen das Leid.

Tag der Straßenkinder
Hilflos ausgeliefert

Tag der Straßenkinder. Die Corona-Pandemie treibt Millionen Kinder noch mehr in die Enge. Für Millionen Kinder weltweit, deren Lebensmittelpunkt die Straße ist, hat sich mit Ausbruch der Corona-Pandemie ihre ohnehin schon prekäre Lage weiter verschlechtert. Dabei ist es gar nicht das Virus, das diese Kinder am stärksten bedroht. Es sind die in vielen Ländern verhängten Sperren des öffentlichen Lebens, die den Kindern buchstäblich ihre Lebensgrundlage entziehen. „Manche Staaten sind einfach...

  • 27.01.21
Kirche hier und anderswo
Verschwundene Kunstgegenstände im Stift Kremsmünster - Ermittlungen laufen.

Weltkirche
Kurznachrichten

Aus dem Stift Kremsmünster sollen 50 Kunstwerke im Wert von 300.000 Euro gestohlen worden sein. Ein Ordensbruder gilt derzeit als Hauptverdächtiger. Er habe zugegeben, die Kunstgegenstände verkauft zu haben – angeblich, um Geld für die Restaurierung anderer Werke zu gewinnen. Einige der Kunstwerke seien mittlerweile wieder zurück. Nach rund 20 Stücken wird noch gesucht. Die Ermittlungen laufen. ◗ KIRCHE ÖFFNET ARCHIV Es gilt als eines der schwersten Verbrechen des Bürgerkriegs in El Salvador:...

  • 27.01.21
Kirche hier und anderswo
Kirchenbau

Tansania

Vor eineinhalb Jahren wurde auf Initiative von Bischofsvikar Christian Thomas Rachlé mit dem Bau einer Kirche am Fuße des Kilimandscharo, Afrika, begonnen. Ins Gebäude integriert sind eine Krankenstation und eine Schule. Kurz vor Weihnachten wurde das Projekt fertiggestellt.

  • 21.01.21
Kirche hier und anderswo
Metropolit Filaret pflegte den Dialog mit dem Westen – hier 1999 mit dem damaligen Wiener Bürgermeister Michael Häupl.

Weltkirche
Ein lichtvolles Beispiel - ein Nachruf

Nachruf. Beisetzung und Würdigung des verstorbenen Metropoliten Filaret. Der am 12. Jänner im Alter von 85 Jahren nach einer Covid-19-Infektion verstorbene emeritierte russisch-orthodoxe Exarch von Weißrussland, Metropolit Filaret, wurde am 14. Jänner beigesetzt. Im Rahmen der Liturgie wurde auch die Danksagung des Heiligen Synods der Kirche von Weißrussland verlesen; darin wurde der verstorbene Metropolit Filaret als „lebendiges Beispiel der vollkommenen Hingabe an Gott“ gewürdigt....

  • 20.01.21
Kirche hier und anderswo
Der Weltverfolgungsindex des Hilfswerks „Open Doors“ ergab eine deutliche Verschärfung der Christenverfolgung weltweit.

Christenverfolgung
Trauriger Höchstwert

Die Christenverfolgung hat sich 2020 verschärft. Nordkorea führt die beschämende Rangliste an. Das Hilfswerk für verfolgte Christen „Open Doors“ hat die neue „Rangliste“ der 50 Länder veröffentlicht, in denen es für Christen besonders gefährlich ist, ihren Glauben zu leben. Der Weltverfolgungsindex 2021 zeigt, dass sich die Intensität der Christenverfolgung im letzten Jahr deutlich verschärft hat. „Erstmals in der Geschichte des Weltverfolgungsindex weisen alle 50 Länder nicht nur ein hohes,...

  • 20.01.21
Kirche hier und anderswo
Armin Laschet ist der neue CDU-Vorsitzende.

Weltkirche
Kurznachrichten

Neuer CDU-Vorsitzender ist der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet. Seine Wurzeln liegen im katholischen Rheinland. Als Jugendlicher war Laschet Messdiener und Gruppenleiter in seiner Pfarrgemeinde. Die Kirche ist nicht nur der Ort, an dem er erste Kontakte zur CDU knüpfte – auch seine Frau Susanne lernte er im dortigen Kinderchor kennen. Als Ministerpräsident pflegt er ein betont freundliches Verhältnis zu den Kirchen. Bei einer Privataudienz holte er sich unlängst den Segen...

  • 20.01.21
Kirche hier und anderswo
Tawadros II. weist die Bezeichnung der Kopten als „verfolgte Minderheit“ zurück.

Weltkirche: Ägypten - Kopten
Verzerrte Darstellung

Ägypten. Kopten seien keine Minderheit, so der koptisch-orthodoxe Papst- Patriarch Tawadros II. Der koptisch-orthodoxe Papst-Patriarch Tawadros II. hat die Beschreibung des koptischen Bevölkerungsanteils in Ägypten als „Minderheit“ zurückgewiesen, berichtet die Stiftung „Pro Oriente“. Der Patriarch hat damit die Vorstellungen von Repräsentanten der internationalen Gemeinschaft in Frage gestellt, die die Kopten – ebenso wie andere christliche Gemeinschaften des Nahen Ostens – systematisch als...

  • 13.01.21
Kirche hier und anderswo
Bäcker Ibrahim im täglichen Einsatz in der Bäckerei der Salesianer Don Boscos in Betlehem.

Weltkirche
Kurznachrichten

Mitten in Betlehem gibt es einen Ort, der für viele in Schwierigkeiten geratene Familien eine überlebenswichtige Anlaufstelle ist: die Bäckerei der Salesianer Don Boscos. Trotz der coronabedingt widrigen Umstände gelingt es den Projektpartnern von Ju-gend Eine Welt weiterhin, täglich rund 450 Fladenbrote an etwa 200 bedürftige Familien kostenlos abzugeben. Damit erspart sich eine Familie monatliche Ausgaben in Höhe von rund 250 Schekel (etwa 60 Euro).   ◗ TODESSTRAFE ABGESCHAFFT Seit 2. Jänner...

  • 05.01.21
Kirche hier und anderswo
Papst Franzsikus trifft Familien in Rom. (2016)

Weltkirche
Kurznachrichten

Ein Jahr der Familie hat Papst Franziskus am Festtag der Heiligen Familie angekündigt. Beginnend am 19. März, dem fünften Jahrestag seiner Enzyklika „Amoris laetitia“ soll es darum gehen, „das Ideal der ehelichen und familiären Liebe neu vor Augen zu führen“, so Franziskus. Am 26. Juni 2022 wird das „Jahr der Familie Amoris laetitia“ mit dem zehnten kirchlichen Welttreffen der Familien in Rom zu Ende gehen. ◗ VATIKANSTADT AUS LEGO Der US-Architekt und Lego-Bauer Rocco Buttliere aus Chicago hat...

  • 29.12.20
Kirche hier und anderswo
Die Vorgänge in Äthiopien, vom Vatikan und vom Weltkirchenrat aufmerksam und mit großer Sorge beobachtet.

Äthopien
Wir beten um Frieden

Wir beten um Frieden Äthopien. Afrikas Leuchtturm des Friedens und der Hoffnung versinkt erneut in Konflikten. „Äthiopien lebt momentan in einer Zeit extremer Fragilität“, betonte der Generalsekretär der katholischen Bischofskonferenz des Landes, P. Theshome Fikre. Er verwies darauf, dass große Überschwemmungen und die Heuschreckenplage – vor allem in Tigray – einen Großteil der Ernte vernichtet haben, die Bevölkerung verspüre die Nahrungsmittelknappheit. Zu dieser durch die Corona-Pandemie...

  • 09.12.20
Kirche hier und anderswo
Erzbischof Pierbattista Pizzaballa (55) wurde am 4. Dezember feierlich in der Grabeskirche in Jerusalem in sein neues Amt als Lateinischer Patriarch eingeführt. Das Lateinische Patriarchat betreut Christen, die in Israel, Jordanien, Zypern und den Palästinensischen Gebieten leben.

Offen für die Welt

Jerusalem. Erzbischof Pizzaballa wurde als Lateinischer Patriarch von Jerusalem ins Amt eingeführt. Mit dem feierlichen Einzug in die coronabedingt fast leere Grabeskirche ist Erzbischof Pierbattista Pizzaballa am 4. Dezember in sein neues Amt als Lateinischer Patriarch von Jerusalem eingeführt worden. Als oberster Hüter der katholischen heiligen Stätten im Heiligen Land begrüßte Franziskanerkustos Francesco Patton seinen Ordensbruder. Er hoffe, dass dieser als Hirte der Mutterkirche von...

  • 09.12.20
Kirche hier und anderswo
Die US-Dominikanerin und Neutestamentlerin Prof. Barbara E. Reid ist zur neuen Präsidentin der Catholic Theological Union (CTU) in Chicago gewählt worden.

Weltkirche
Kurznachrichten

Die US-Dominikanerin und Neutestamentlerin Prof. Barbara E. Reid ist zur neuen Präsidentin der Catholic Theological Union (CTU) in Chicago gewählt worden. Sie ist damit die erste Frau an der Spitze einer der größten Graduate Schools für katholische Theologie in der englischsprachigen Welt. In Österreich ist die renommierte Vertreterin der feministischen Exegese durch ihr Ehrendoktorat bekannt, das ihr die Grazer Katholisch-Theologische Fakultät am 10. Dezember 2019 verliehen hat. DEUTSCHER IN...

  • 08.12.20
Kirche hier und anderswo
Das Dadiwank-Kloster in Berg Karabach geht zurück auf das 4. Jahrhundert und musste von Armenien an Aserbaidschan übergeben werden. Für die Gebäude kann sie nichts tun, aber für die Menschen – daher koordiniert die Armenologin Dum-Tragut eine Hilfsaktion für Kriegsflüchtlinge aus Karabach und bittet um Spenden: IBAN AT76 3429 0000 0624 0758.

Bedrohtes Erbe

In Berg-Karabach droht die Vernichtung unschätzbarer christlicher Kulturgüter. Die Armenien-Expertin Jasmine Dum-Tragut warnt. Die vielen Kirchen, Klöster, Kreuzsteine und weiteren christlichen Denkmäler und Stätten wie Friedhöfe, die nun an Aserbaidschan fallen, „dürfen nicht dem Erdboden gleichgemacht werden“, so Dum-Tragut. Hier sei die internationale Staatengemeinschaft gefordert. Ihre Befürchtungen kämen nicht von ungefähr, so die Armenologin. Sie verwies auf die aserbaidschanische Region...

  • 02.12.20
Kirche hier und anderswo

Dreizehn neue Kardinäle
Der Papst macht den Pfarrer zum Kardinal

Bei der Kardinalserhebung am 28. November im Petersdom waren wenige Personen, dafür zwei große Bildschirmwände und eine Internetplattform. Zum Schutz vor Ansteckung war die Teilnehmerzahl auf 100 beschränkt. Weil die Bischöfe Cornelius Sim aus Brunei und Jose Fuerte Advincula von den Philippinen Corona-bedingt nicht nach Rom reisen konnten, nahmen sie per Videoschaltung an dem Gottesdienst teil. Um der Würde der Feier gerecht zu werden, wurden alle Kardinäle, die online dabei sind, gebeten,...

  • 02.12.20
Kirche hier und anderswo
Die Fußballlegende Diego Maradona starb am 25. November im Alter von 60 Jahren.

Weltkirche
Kurznachrichten

Die Fußballlegende Diego Maradona starb am 25. November im Alter von 60 Jahren an einem Herzinfarkt. Auch Papst Franziskus betet für seinen argentinischen Landsmann. Im Viertelfinale der Weltmeisterschaft 1986 stieg der gerade einmal 1,65 Meter kleine Maradona zum Kopfball und erzielte gegen England das 1:0 – jedoch nahm er, vom Schiedsrichter unbemerkt, die linke Hand zur Hilfe. Der Fußballer sagte nach dem Spiel ohne Reue: „Es war ein bisschen Maradonas Kopf und ein bisschen die Hand...

  • 02.12.20
Kirche hier und anderswo
Stephan Haering

Weltkirche
Kurznachrichten

Stephan Haering, Benediktiner und Univ.-Prof. für Kirchenrecht an der Universität München, starb völlig unerwartet am 18. November in seiner Wohnung in München. Der renommierte Kanonist war unter anderem Herausgeber vom „Archiv für katholisches Kirchenrecht“ und vom „Lexikon des Kirchenrechts“. Haering, der auch die Deutsche Bischofskonferenz beriet, war auf Einladung seines Grazer Fachkollegen Johann Hirnsperger mehrmals in Graz, wo er bei Gastvorlesungen zu aktuellen Themen aus der Sicht des...

  • 25.11.20
Kirche hier und anderswo
Theodore McCarrick. Vatikanischer Bericht über den mittlerweile laiisierten Kleriker, der trotz Vorwürfen wegen sexuellen Missbrauchs bis zum Kardinal aufgestiegen war, legt schwerwiegende Versäumnisse offen. „Ich erneuere meine Nähe zu den Opfern jeden Missbrauchs und den Einsatz der Kirche, um dieses Übel auszurotten“, erklärte Papst Franziskus.

Weltkirche
Systematisch versagt

McCarrick-Report. Vatikanischer Bericht über US-Kardinal als Missbrauchstäter schockiert. Wir veröffentlichen diesen Bericht mit großem Schmerz über die Wunden, die diese Geschichte den Opfern, ihren Angehörigen, der Kirche in den Vereinigten Staaten und der Universalkirche zugefügt hat.“ So äußert sich Kardinalstaatssekretär Paolin in einem Begleitbrief zum 460 Seiten umfassenden Bericht, den der Vatikan zum „Fall McCarrick“ veröffentlicht hat. In diesem Bericht geht es um die Frage, wie der...

  • 18.11.20
Kirche hier und anderswo
Der deutsche Kurienbischof Josef Clemens wurde vom Vatikan zum Päpstlichen Delegaten für das Stift Klosterneuburg ernannt.

Weltkirche
Kurznachrichten

Der deutsche Kurienbischof Josef Clemens wurde vom Vatikan zum Päpstlichen Delegaten für das Stift Klosterneuburg ernannt. Der bisherige Propst Bernhard Backovsky war nach 25 Jahre an der Spitze des Klosters im Mai wegen „anhaltender und schwerer Krankheit“ zurückgetreten. Die Beauftragung von Clemens mit der Aufsicht erfolgte nach einer Apostolischen Visitation im Sommer im Augustiner Chorherren-Stift, bei der es u. a. um Missbrauchsvorwürfe ging. Foto: KNA GEGEN FOSSILE ENERGIEN 47...

  • 18.11.20
Kirche hier und anderswo

Weltkirche
Kurznachrichten

Per Videokonferenz trafen sich die österreichischen Bischöfe von 9. bis 12. November zur Vollversammlung. Der Salzburger Erzbischof Franz Lackner (im Bild) hat diese erstmals in seinem Amt als Vorsitzender eröffnet. „Aufgrund des Lockdowns haben sich die Bischöfe bewusst entschieden, sich dieses Mal digital zu treffen“, betont Lackner. Die gemeinsame Videokonferenz sei „Ausdruck eines verantwortungsvollen Umgangs mit der aktuellen Corona-Lage“. Neben den Auswirkungen der Corona-Pandemie standen...

  • 11.11.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by PEIQ