Priester

Beiträge zum Thema Priester

Serien
Pfarrer Wilhelm Schuh

Pfarrer Wilhelm Schuh über sein Hobby
Sein Herz schlägt grün-weiß

Maria Anzbach. „Wenn ihr liebt, was die Jugend liebt, dann wird sie auch euch lieben. Liebt, was die Jugend liebt, dann werden sie auch das lieben, was ihr liebt“, erinnert der Pfarrer von Maria Anzbach und Eichgraben, Wilhelm Schuh, an einen Ausspruch des bekannten Jugendpatrons Don Bosco. Der Erzdechant liebt Fußball – wie viele Kinder und Jugendliche auch. Dabei bezeichnet er die eigene Sportkarriere als „eher bescheiden“. Fußball war „aber natürlich in der Schule und im Priesterseminar...

  • 18.11.20
Serien

Pater Pirmin Mayer über sein Hobby
„Man muss ein Stück schlauer sein als der Fisch“

Pyhra. „Die Faszination beim Angeln ist, ob man etwas fängt oder nicht. Mitunter ist das ein wahres Geduldsspiel“, erzählt Pater Pirmin Mayer, Pfarrer von Pyhra und Benediktiner von Stift Göttweig. Wichtige Faktoren seien die richtige Technik und die Wahl des Futtermittels, etwa Mais oder Würmer. Beim Karpfen-Fischen müsse man ruhig und lange warten, bei anderen Arten dagegen oft den Standort wechseln. P. Pirmin kennt die Finessen des Anglerlateins. Allerdings kann Pater Pirmin gerade zu den...

  • 30.09.20
SerienPremium
Pater Clemens Hainzl OSB, Pfarrmoderator von Strögen-Frauenhofen.

P. Clemens Hainzl berichtet über sein Hobby
Sport brachte neue Lebensqualität

Strögen-Frauenhofen. Bei Ausflügen und Konvent­exerzitien hat Pater Clemens Hainzl oft bemerkt, dass er beim Wandern ins Schnaufen gerät. Da habe er bemerkt, dass er etwas ändern muss. Auch gesundheitliche Probleme seines Vaters und hoher Blutdruck seien ihm Warnhinweise gewesen, mehr für die Gesundheit zu tun. Und so begann der Pfarrmoderator von Strögen-Frauenhofen mit einem beachtlichen Laufpensum: Seit drei Jahren läuft der 31-jährige Priester täglich zumindest zwölf Kilometer innerhalb...

  • 22.04.20
Serien
Josef Pichler

"Mein Hobby" - Josef Pichler
Waldviertler „Radiokaplan“ digitalisiert seine Manuskripte

Der Pfarrer von Groß-Siegharts, Puch und Speisendorf, Josef Pichler, hat jetzt – bedingt durch die Beschränkungen aufgrund des Coronavirus – Zeit, seine Manuskripte aus der Ära als Waldviertler „Radio­kaplan“ in den Computer einzugeben. Der frühere Herausgeber der „Kirche bunt“, Prälat Josef Eichinger, konnte den damaligen Diözesanjugendseelsorger dafür gewinnen, zwischen 1983 und 1989 insgesamt rund 100 „Morgenbetrachtungen“ in Ö1 und Ö-Regional sowie bei Ö3 die Abendsendung „Einfach zum...

  • 15.04.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Das Portal meinekirchenzeitung.at wird von Kooperation Kirchenzeitungen bereitgestellt.
Powered by PEIQ