Fastenzeit

Beiträge zum Thema Fastenzeit

Bewusst leben & Alltag
Viele verzichten auf Süßes, Alkohol oder, wie Martina, auf Kaffee. Jeder soll sich überlegen, worauf er verzichten kann und will. Doch auch das Gebet und das Almosengeben gehören zur Fastenzeit.
2 Bilder

Fastenvorhaben
Fasten in Corona-Zeiten

Die Corona-Krise wirkt sich auf meine Fastenvorhaben nicht aus“, sagt Martina aus der Nähe von Altlengbach. „Wie im Vorjahr ist das auch heuer nicht der Fall.“ Seit mittlerweile vielen Jahren verzichtet die Mutter zweier Kinder in der Fastenzeit 40 lange Tage auf den Kaffee und trinkt stattdessen nur Tee oder Wasser. Für sie sei diese Zeit daher unter diesem Aspekt eine besondere Abwechslung, aber auch eine Herausforderung, weil sie auf etwas verzichtet, was sie besonders schätzt. Sogar in...

  • 17.02.21
Pfarrleben
In St. Valentin wird der Rohrberg zum Kreuzberg. Kreuze mit meditativen Texten, die per QR-Code lesbar sind, laden zur individuellen Andacht im Freien.
3 Bilder

Traditionelle Fastenzeitangebote
Wie in unseren Pfarren die Fastenzeit gestaltet wird

Coronabedingt ist es schwierig, die Vorbereitungen auf Ostern hin wie gewohnt zu gestalten. Viele Pfarren verzichten daher auf größere Veranstaltungen. Aber die traditionellen Fastenzeitangebote wie Kreuzwegandachten werden vielerorts angeboten und auch Neues hat man sich in der Pastoral einfallen lassen. Die Pfarren wollen in dieser schwierigen Corona-Zeit den Menschen pastorale Angebote machen. Für die Fastenzeit gibt es viele Ideen, wie ein „Kirche bunt“-Rundblick zeigt: sowohl virtuell als...

  • 17.02.21
Glaube
Diözesanbischof Alois Schwarz

Fastenhirtenbrief von Bischof Alois Schwarz
Das Leben aus der Fülle neu entdecken

Liebe Gläubige! Vielleicht werden Sie sich am Beginn dieser Fastenzeit fragen: Wozu denn fasten, wenn wir doch schon ein ganzes Jahr des Verzichtens, des Einschränkens, des Zurückziehens hinter uns haben? Und ich möchte Ihnen sagen: So betrachtet haben Sie recht. Wir leben bereits ein Jahr lang in einem mehr oder weniger großen Mangel. Wer ständig das Gefühl hat, nicht genug zu haben, wer sich damit im eigenen Selbstmitleid verstrickt, dessen Leben wird schwer und einsam, um nicht zu sagen...

  • 17.02.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Das Portal meinekirchenzeitung.at wird von Kooperation Kirchenzeitungen bereitgestellt.
Powered by PEIQ