Christa Carina Kokol

Beiträge zum Thema Christa Carina Kokol

Kommentare & Blogs

Mutworte - Christa Carina Kokol
Schneeflöckchen vom Himmel

„Ich bin total fertig. Was waren das früher für schöne Zeiten, die großen Hoffnungen für das neue Jahr … Alles vergänglich – nur die Angst, was noch kommen wird … Corona – die nächste Mutation …“ So ergeht es nicht nur der Verfasserin dieses Mails. Viele Menschen haben Angst, dass ihr irdisches Dasein sinnlos ist. Doch der häufigste Satz der Bibel lautet: „Fürchtet euch nicht!“ Er bezieht sich auf die Ursehnsucht des Menschen, dass sein Leben nicht grund-los endet. Es ist eine Sehnsucht, die...

  • 12.01.22
Kommentare & Blogs

Mutworte - Christa Carina Kokol
Auch die ungelösten Fragen lieb haben

Krisen, Krisen, Krisen – in der Welt, in unserem Land, im urpersönlichen Bereich. Und mitten in der Dunkelheit unserer Daseins- und Zukunftsängste feiern wir Weihnachten – das Fest der Freude, des Friedens, des Lichts, der Menschwerdung. Der Philosoph Peter Strasser befindet in seinem Buch „Eine Hölle voller Wunder“, dass der Mensch durch seine Geistbegabung weit über die Welt des „riesenhaft Technischen“, die rastlose Jagd nach Macht, Reichtum und Glück hinausweist. In ethischen, ästhetischen...

  • 22.12.21
Kommentare & Blogs

Mutworte - Christa Carina Kokol
Du kannst alles

Wir spüren den immer größer werdenden Riss quer durch die Gesellschaft. Beunruhigend! Ein Galaabend zur ORF-„Licht ins Dunkel“-Aktion brachte für mich wieder einiges ins Lot – nicht nur wegen der überwältigenden Spendenbereitschaft der Bevölkerung. Es berühren Schicksale, die von den Betroffenen bewundernswert gemeistert werden – wie das einer schwer körperbehinderten jungen Frau, die bereits siebzehn Operationen hinter sich hat. Das Mädchen möchte Ärztin werden, um wiederum anderen helfen zu...

  • 07.12.21
Kommentare & Blogs

Mutworte - Christa Carina Kokol
Feuer, Vögel, Geist und Licht

Mit Pyromanie wird krankhafte Brandstiftung bezeichnet. Betroffene haben den Drang, Feuer zu legen, und beziehen aus ihrer Tat Befriedigung. Klingt nicht gerade adventlich. Sind vielleicht auch die australischen Feuervögel Pyromanen? Sie lieben Glutnester. Und damit nicht genug – sie nehmen brennende Hölzchen mit auf den Weg, um anderswo ein neues Feuer zu entfachen. Dennoch brauchen sie weder eine Psychotherapie, noch sind sie böse, indem sie hinterhältig Flächenbrände auslösen. Sie sind von...

  • 24.11.21
Kommentare & Blogs

Mutworte - Christa Carina Kokol
Lautstark kommt die Sonne wieder

Mit Ohropax in der Tasche und gespannter Vorfreude im Herzen besuchte ich mit meiner Kollegin ein Konzert der bekannten Grazer Rock-Formation „Restless Bones“. Laut war’s, keine Frage, aber auch inspirierend, in eine uns eher fremde Welt einzutauchen. Doch bei näherer Betrachtung ist sie gar nicht so fremd: „Lassen Sie Ihre Tasche ruhig stehen, sie stört mich nicht“ – war eine freundliche Reaktion meiner Stehnachbarn. Die positive Atmosphäre im Saal, die sympathischen Künstler von hoher...

  • 17.11.21
Kommentare & Blogs

Mutworte - Christa Carina Kokol
Das Beste wird noch kommen

Zu fünft waren wir im Auto unterwegs, um unser ersehntes Ziel zu erreichen. Doch eine Riesenbaustelle machte einen „Strich durch die Rechnung“. Einer der Bauarbeiter ließ einen Bagger auffahren, der uns dann komplett in der Quere stand. Langsam rollte das Gefährt aber weiter und ebnete uns so das unwegsame Gelände. Und als der Fahrer noch ausstieg, um ein breites Eisengitter für uns zu beseitigen, waren auf beiden Seiten glückliche Gesichter und winkende Hände zu sehen. Grenzerfahrungen im...

  • 27.10.21
Kommentare & Blogs

Mutworte - Christa Carina Kokol
Freiheit auch vom Hirn

Es ist ein Meilenstein in der Entwicklung junger Baumaffen, wenn sie anderen deren Beute wegschnappen können und voll Schläue und Hinterhältigkeit mehr ergattern als ihre Mitbewerber. Teilen steht sicher nicht am Programm. So zu erfahren in einer spannenden ORF-„Universum“-Dokumentation. Ist es auch ein Meilenstein in der Entwicklung des Menschen, wenn er ohne Rücksicht auf Verluste den besten Platz für sich und die Seinen erobert, andere um ihren Teil betrügt und wie ein Rhinozeros alles...

  • 20.10.21
Kommentare & Blogs

Mutworte - Christa Carina Kokol
Eine himmel-blaue Geschichte

Nach einer gefühlten Ewigkeit, bin ich endlich wieder zwischen Weingärten und Schmetterlingswiesen gelandet. Schön – bis ich bemerke, dass sich mein blauer Lieblingssweater verselbstständigt hat. Meine eingetrübten Gedanken kreisen von nun an unaufhörlich um das gute Stück. Ich mache mich erneut auf den Weg, doch da ich nur auf das Blau meiner Jacke fixiert bin, sehe ich weder die im Sonnenlicht gaukelnden blauen Falter noch die blauen Weintrauben im bunten Laub. Ein Telefongespräch, in dem...

  • 06.10.21
Kommentare & Blogs

Mutworte - Christa Carina Kokol
Mehr als ein Tropfen Taufwasser

Nur kurz hineinschauen wollte ich in eine niederösterreichische Pfarrkirche. Da landete ich mitten in einem Gottesdienst, wobei mir die Stimme des dortigen Pfarrers (?) äußerst bekannt vorkam. Doch es war nicht der Pfarrer, der angesichts der Flüchtlingstragödien predigte, sondern Kardinal Christoph Schönborn. Darauf setzte sich eine kleine Prozession in Gang – geradewegs zu mir – oder besser zum Taufbecken, neben dem ich zufällig Platz gefunden hatte. Ein etwa vierjähriger dunkelhaariger Junge...

  • 22.09.21
Kommentare & Blogs

Mutworte - Christa Carina Kokol
Vor Schularbeiten beten?

Auf einer Straße, die von der Schule ins Zentrum führt, ist in großen Lettern zu lesen: „Einen guten Tag wünscht die 3c.“ Und fünf Schritte weiter „Du bist wertvoll“, „Du schaffst das“, „Du wirst geschätzt“… Schön, wenn mir Gutes auf den Weg gelegt wird. In einem seiner Bücher stellt sich Bischof Helmut Krätzl den Fragen von Jugendlichen. „Stimmt es, dass ein Kreuzzeichen bei der Schularbeit hilft?“, fragt ein Vierzehnjähriger. Krätzl antwortet, dass viele Menschen vor Schularbeiten und anderen...

  • 08.09.21
Kommentare & Blogs

Mutworte - Christa Carina Kokol
Das Männchen mit dem weiten Mund

Eine liebe Freundin hat mir unlängst einen guten Gesellen geschenkt, der immer dann, wenn mir nicht nach lustig zu Mute ist, in Aktion tritt. Er frisst oder zerkleinert die alltäglichen Sorgen und Ängste. So einen Kerl hätten auch Sie gerne? Können Sie haben – egal, ob das Sorgen-Fresserchen ein lustiges Männchen mit weitem Mund ist, oder ein einfacher Sack, der nach jeder „Fütterung“ zugebunden wird. Wichtig ist nur, dass sich unsere alltäglichen Probleme nach einiger Zeit auflösen oder...

  • 25.08.21
Kommentare & Blogs

Mutworte - Christa Carina Kokol
"Schwimmen" im unendlichen Mehr

Wo ist Gott, wenn wir verlassen, enttäuscht, mit unseren Kräften am Ende sind? Wir können ihn weder sehen, noch hören – oft nicht einmal spüren. Die Aufmerksamkeitsstörung Neglect zeigt: Es kommt nicht nur darauf an, was wir sehen, hören oder spüren, sondern auf das, was unser Gehirn daraus macht. Auch gesunde Menschen nehmen nur den geringsten Teil des Lebens bewusst wahr. Gehen drei Menschen durch dieselbe Straße, erkennt jeder andere Aspekte. Das, was wir mit Realität meinen, ist unsere...

  • 11.08.21
Kommentare & Blogs

Mutworte - Christa Carina Kokol
Das Lied der Schaukel

Weihnachten – ein Höhepunkt des Jahres. Nein, nein, es ist nicht die Hitze, ich denke auch an einen weiteren Höhepunkt meiner Kindheit – den jährlichen Lignano-Urlaub mit abendlichem Strandschaukeln. Ich liebte es, mich unter dem Sternenzelt schwebend zu erheben, während meine Mutter eine „schwingende Schaukel“ besang, die „hoch in den Himmel fliegt“. Und bei jedem Höhenflug fühlte ich mich einer glücklichen Prinzessin gleich. Dennoch musste ich immer wieder – oft auch unsanft – am Boden der...

  • 28.07.21
Kommentare & Blogs

Mutworte - Christa Carina Kokol
„Wabi-Sabi“ auch mit Badekostüm

Beruf, Gesundheit, Zeugnisnoten, Traumurlaub mit entsprechender Bikinifigur … Bei den meisten von uns wird’s nicht ganz so perfekt abgehen. Tröstlich zu hören, dass in Japan „Wabi-Sabi“ für die verborgene Schönheit im Unvollkommenen steht: Etwas ist gerade deshalb schön, weil es nicht perfekt, aber einzigartig ist. Mit Moos überzogene Gemäuer tragen sichtbare Spuren der Zeit. Dennoch sind sie voll geheimnisvoller, paradiesischer Schönheit. Der Philosoph K. P. Liessmann nennt die „wahnsinnigen...

  • 07.07.21
Kommentare & Blogs

Mutworte - Christa Carina Kokol
Für ihn macht es einen Unterschied

Beim Überbrücken der österreichisch-slowenischen Grenze beobachtete ich seit jeher die Unterschiede zwischen hüben und drüben. Das fröhliche „Dober dan“ der Schulkinder, der einladende Gruß mir unbekannter Menschen überraschten mich stets aufs Neue. So fühlte ich mich in einem „fremden“ Land beachtet und angenommen. Diese Gepflogenheit hat sich bis heute zwar relativiert, doch gibt es nach wie vor erfreulich überbrückende Begegnungen – auf beiden Seiten der Mur. Nach einer Erzählung von William...

  • 23.06.21
Kommentare & Blogs

Mutworte - Christa Carina Kokol
G’scheit sind die Vögel

Krähen gehören nicht gerade zu meinen Lieblings-Singvögeln. Eines muss man ihnen aber lassen – sie sind äußerst intelligent. Mühelos können sie einen Draht in die notwendige Form biegen und schaffen sogar komplizierte Lernexperimente: Schnell begreift eine Krähe, ob der leckere Käse bei regelmäßigem Wechsel dreier Dosen in der blauen, gelben oder roten zu finden ist. Kommt eine Artgenossin hinzu, wird diese versuchen, ihr die befüllte Dose zu entreißen. Da greift die erste zu einer List. Sie...

  • 19.05.21
Kommentare & Blogs

Mutworte - Christa Carina Kokol
Ein Schnitt für Jugend und Schönheit

Manche Menschen lieben es, Bäume zu umarmen, um deren Kraft in sich aufzunehmen. Und das ganz unbeschadet – auch in Zeiten der Corona-Pandemie. Bäume machen Mut, wenn wir uns im Leben schmerzhaft beschnitten fühlen: Das Frühjahr ist eine gute Zeit für den Obstbaumschnitt. Doch der harte Eingriff hinterlässt oft tiefe Baumwunden. Das Entfernen von Wassertrieben bringt zusätzlich einen schmerzvollen Verlust. Und auch auf eine neue Wuchsrichtung muss sich der Baum immer wieder einstellen. All das...

  • 05.05.21
Kommentare & Blogs

Mutworte - Christa Carina Kokol
Meer und mehr vertrauen

Entscheidungen zu treffen fällt meist nicht leicht und kann schmerzlich sein. Ich weiß, wovon ich rede. Ist das, was ich im Moment für richtig halte, morgen vielleicht schon falsch? Kaum ist das vermeintlich Richtige gewählt, schwirren tausend Gedanken durch den Kopf, die das Gegenteil aufzeigen. Und mein Bauchgefühl scheint sich auch verabschiedet zu haben. Es gibt in unserem Leben nicht die richtige Entscheidung. Jede Entscheidung ist Risiko und Chance zugleich. Wer durch seine Entscheidung...

  • 21.04.21
Kommentare & Blogs

Mutworte - Christa Carina Kokol
Wer klopfet an?

Als Dreizehnjähriger flüchtete er allein (!) aus Afghanistan nach Österreich. In einer Grazer Familie fand er eine neue Heimat. Warum er Medizin studieren will? Um etwas Sinnvolles zu tun. Gerade aufgrund seiner eigenen traumatischen Erfahrungen könne er Menschen in ihrer körperlichen und seelischen Not auf besondere Weise helfen. Die empirische Erkenntnis, dass der Mensch einen ursprünglichen Willen zum Sinn hat, wird mitten im Alltag bestätigt. Nach Albert Einstein ist jemand, der keinen Sinn...

  • 31.03.21
Kommentare & Blogs

Mutworte - Christa Carina Kokol
Alles „mono-logo“?

Fünf bekannte Persönlichkeiten unterhalten sich in einer ORF-Fernsehdoku über ihre Kindheit und Jugend, über Menschen und Orte, die für sie bedeutsam waren, über Ereignisse und Erfahrungen, die ihr Leben geprägt haben. „Dort ging ich zur Schule, und wenn ich über die steilen Treppen zum Schultor gelaufen bin, dachte ich immer …“ begann die sympathische Schauspielerin aus dem Fünferkreis. „Ja“, fällt ihr einer der Runde ins Wort, „dort war auch mein bester Freund, bis wir gemeinsam ins...

  • 10.03.21
Kommentare & Blogs

Mutworte - Christa Carina Kokol
Damit keiner alleine zurückbleibt

Über ein „schmerzliches Dilemma von Recht und Menschlichkeit“ schreibt „Kleine“- Chefredakteur Hubert Patterer im Fall der Abschiebung von Schülerinnen und deren Mütter. Er fragt auch nach dem Wohl jener, die ebenfalls nicht bleiben konnten, aber die Gesetzeslage respektierten … Auch Ferdinand v. Schirachs TV-Drama „Feinde“ „lässt einen“, wie in einem Kommentar zu lesen, „alleine zurück“. Alleine mit Emotionen, Gerechtigkeitsempfinden und eigenem Gewissen: In der brutalen Entführung einer...

  • 24.02.21
Kommentare & Blogs

Mutworte - Christa Carina Kokol
Mehr als Konfetti und Asche

Fast unbemerkt geht der Fasching seinem Ende zu. Nicht so schlimm, im Leben gibt es manches, auf das wir nicht nur Corona-bedingt verzichten müssen. In einem ORF-Interview sprach Altgeneralvikar Leopold Städtler über die Chance, auch in Einschränkungen Gutes zu erfahren. Als begeisterter Bergsteiger hatte er viele Tausender erstürmt. Heute muss er sich mit kleinen Hügeln begnügen. Doch gerade durch diesen Verzicht entdeckt er die schönsten Blumen zu seinen Füßen, die er früher – den Blick nur...

  • 10.02.21
  • 1
Kommentare & Blogs

Mutworte - Christa Carina Kokol
Fit mit Philipp

„Ja, der Herr Pfarrer läutet schon das Glockerl, er will auch mitmachen!“ Schlagfertig reagiert „Fit mit Philipp“- Moderator Philipp Jelinek, als während seiner Live-Sendung (Mo–Fr, 9.05 Uhr, ORF 2) unerwartet die Glocke einer nahe gelegenen Kapelle lautstark zu bimmeln beginnt. Warum begeistert diese Sendung so viele Menschen? Egal ob jung oder alt, durchtrainiert oder bisherige Bewegungsmuffel, fit wie ein Turnschuh oder auf den Rollator gestützt – für alle ist etwas dabei, mit Potenzial nach...

  • 27.01.21
Kommentare & Blogs

Mutworte - Christa Carina Kokol
Alles Glück ist religiös

Wie oft wurde Ihnen auf der Straße, im Geschäft, bei der Arbeit „viel Glück fürs neue Jahr“ gewünscht? Zehn, zwanzig, dreißig Mal …? Und selbst wenn manche dieser Wünsche eher floskelhaft wirken, ist es ermutigend, dass Menschen einander Gutes zusagen. Unsere Glückwünsche werden zu einem Zeichen, einem Signum, das sich von Segen ableitet. Und „segnen“, aus dem lateinischen „benedicere“, heißt so viel wie „von jemandem gut sprechen, ihn loben“. Eine besonders feine, sinnerfüllte und segensreiche...

  • 13.01.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by PEIQ