Alter

Beiträge zum Thema Alter

Bewusst leben & Alltag
Schmetterlinge im Bauch sind auch im Alter ganz normal und willkommen. Sie geben Lebensenergie und tun gut. Genauso wie gute Freundschaften und herzliche Begegnungen im Alltag.

Alter
Liebe rostet nicht ein

Die Sehnsucht nach Nähe, Zuneigung, Geborgenheit, Zärtlichkeit und Intimität, nach Freundschaft, Beziehung und Liebe stirbt im Alter nicht. Sie begleitet uns ein Leben lang, verändert sich aber je nach Lebensphase und Lebensumständen. „Bei Jugendlichen sind Schmetterlinge im Bauch ganz normal. Auch alte Menschen spüren sie und das dürfen sie auch. Eine Umarmung, ein Händedruck, ein Blick, ein Strahlen können dann besonders intensiv und herzerwärmend sein“, ist Marianna Kronthaler, ehrenamtliche...

  • 12.05.21
Serien
Bei Demenzerkrankungen spielt Prävention eine große Rolle.

Das ganze Leben leben | Teil 03
Gutes Leben mit Demenz!

Das Schwerpunktthema beim Jahreskongress 2021 des Netzwerks Altersmedizin Steiermark beschäftigt sich mit einem Krankheitsbild, mit dem viele Menschen zu leben lernen müssen. Als Demenz wird eine Gruppe von Krankheitsbildern bezeichnet, welche durch einen fortschreitenden Verlust wichtiger kognitiver Fähigkeiten wie Orientierung, Gedächtnis, Sprache sowie Lernfähigkeiten charakterisiert sind. Die am häufigsten auftretende Form der demenziellen Erkrankungen ist die Alzheimer-Demenz....

  • 21.04.21
Serien
Alter soll nicht länger mit Einsamkeit, Isolation und Leben im Pflegeheim gleichgesetzt werden. Menschen sollen auch im Alter zu Hause leben können. Dazu bedarf es auch der Unterstützung der Familien von betreuungsbedürftigen Menschen.
2 Bilder

Das ganze Leben leben | Teil 02
Holt euch das Alter zurück!

Der Verein Netzwerk Altersmedizin Steiermark wurde 2019 von einer Gruppe engagierter Persönlichkeiten gegründet, die sich nicht damit abfinden wollten, dass alte Menschen zunehmend an den Rand der Gesellschaft gedrängt, sozial immer stärker isoliert und aus der Mitte unserer Gesellschaft herausgelöst werden. Das Netzwerk Altersmedizin Steiermark verfolgt die Vision, dass Gesundheit und ein aktives Leben in sozialer Teilhabe möglichst vielen Menschen bis ins hohe Alter ermöglicht wird. Um für...

  • 14.04.21
Serien
Sterbewünsche in prekären Situationen sind oft ein Signal dafür, dass jemand aus einem belasteten Leben scheiden möchte und nicht aus dem Leben überhaupt.
Es ist daher Aufgabe einer solidarischen Gesellschaft, sich vor allem um die soziale Situation dieser Menschen zu kümmern. Foto: istock.com, Grafik: Ivan Rajic
3 Bilder

Das ganze Leben leben | Teil 01
Reden wir über das Sterben

Der Verfassungsgerichtshof hat das Verbot von assistiertem Suizid aufgehoben. In Zukunft können also Sterbewillige eine Substanz zur Selbsttötung selbst einnehmen, die ihnen von einer anderen Person zur Verfügung gestellt wurde. Die genauen Rahmenbedingungen gilt es allerdings noch zu klären. Ein erster Überblick. Assistierter Suizid: Der Österreichische Verfassungsgerichtshof (VfGH) hat am 11. Dezember 2020 neue Rahmenbedingungen für den Umgang mit der Beihilfe zum Suizid geschaffen. Demnach...

  • 07.04.21
Bewusst leben & Alltag
In Würde zu altern geht mit der Erhaltung der eigenen Selbstständigkeit einher.
3 Bilder

Familie
Selbstständig im Alter

Ein erfülltes Leben führen ist für viele Menschen ein großer Wunsch. Wie selbstständiges Handeln im Alter aussehen kann, das wird am Alltagsleben von Ursula Allabauer verdeutlicht. Für sie ist das selbstständige Handeln im Alter ein besonders wesentlicher Aspekt, der, solange es nur möglich ist, aufrechterhalten werden soll. Die Pensionistin lebt allein in einer kleinen Wohnung, die dem Betreuten Wohnen der Caritas angehört, und meistert ihr Leben selbstständig. Ihren Tagesablauf bestimmt die...

  • 11.03.21
Gesellschaft & Soziales
Eröffnung der Caritas-Musterwohnung in Thaya

Testhaushalte geplant
Caritas stattet altersgerechte Musterwohnungen aus

Die Caritas der Diözese St. Pölten präsentierte in Thaya eine Musterwohnung, die mit technischen Hilfsmitteln wie z. B. einem Inaktivitätssenor oder einer automatischen Medikamtenspender ausgestattet ist. Die Wohnung soll die Menschen dabei unterstützen, möglichst lange ein selbständiges und selbsbestimmtes Leben führen zu können, sagte Caritasdirektor Hannes Ziselsberger. Anhand der Musterwohnung können sich Interessierte ein Bild von den zahlreichen Möglichkeiten machen, so...

  • 09.09.20
Texte zum Sonntag
Bereit zum Aufbruch hängen Jacke, Kappe und Spazierstöcke im Zimmer von Altbischof Johann Weber im Pflegeheim bei den Dienerinnen Christi in Graz.

Pfingstsonntag | 31.05.2020
Meditation

Alles ist in Gottes Hand Bischof Johann Weber im Gespräch mit Andrea Kager-Schwar zu seinem 85. Geburtstag. Herr Bischof, denken Sie auch manchmal über Ihr Alter und was dann irgendwann einmal auf Sie zukommen wird nach? „Ich selber staune ein bisschen, dass ich so alt bin. Ich war nämlich nie ein großer Sportler oder ein Mensch mit viel Wellness. Es hat sich einfach so gefügt. Und ich verhehle gar nicht, dass ich da nicht federleicht drüber schwebe, sondern – in der Pfarre in der ich bin...

  • 27.05.20
Gesellschaft & Soziales

Jetzt neu: Pflegeschule mit Matura
Pflege: Neue Schule sorgt für Fachkräfte

Immer mehr ältere Menschen bei gleichzeitig fehlendem Pflegepersonal stellen die Gesellschaft vor eine Herausforderung. Bis 2050 fehlen in Österreich 50.000 Pflegekräfte, wenn nicht rasch gehandelt wird. Nun gibt es eine neue Ausbildungsform mit Matura. von Gerald Heschl Es war der erste Auftritt der türkis-grünen Regierung: Kanzler Sebastian Kurz, Vizekanzler Werner Kogler und Sozialminister Rudolf Anschober besuchten ein Pflegeheim in Wien, um den Blick auf dieses Thema zu lenken. Sie wollten...

  • 13.03.20
Serien
Älterwerden kann auch heißen, dankbar in den Blick zu nehmen was Gott mir Gutes getan hat.

Welche Begegnungen begleiten mich auf meiner persönlichen Glaubensreise?
In dankbarer Erinnerung

Teil 4 der Serie "Gläubig alt werden" mit Klaus Egger Die dritte Ebene auf dem Weg des Älterwerdens (Was kann ich erst jetzt?) eröffnet nochmals ganz neue Perspektiven. So manches an bisher ungelebtem Leben kann erst jetzt richtig aufleben: den Frühling mit seinem tausendfach verschiedenen Grün ganz neu wahrnehmen und genießen; die Jahreszeiten beobachten und sich an der Natur erfreuen; Wandern und Reisen, um zu erleben, was ich mir immer schon gewünscht habe; alte Freundschaften wieder...

  • 29.01.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Das Portal meinekirchenzeitung.at wird von Kooperation Kirchenzeitungen bereitgestellt.
Powered by PEIQ