Vatikan kompakt | Teil 02
Im Zentrum der Weltkirche

Der Staat der Vatikanstadt ist der kleinste Staat der Welt (0,44 km²). Er ist eine Enklave in Italien und ist mit 842 Einwohnern auch der Staat mit den wenigsten Einwohnern.
  • Der Staat der Vatikanstadt ist der kleinste Staat der Welt (0,44 km²). Er ist eine Enklave in Italien und ist mit 842 Einwohnern auch der Staat mit den wenigsten Einwohnern.
  • Foto: wmc
  • hochgeladen von SONNTAGSBLATT Redaktion

Im Zentrum der katholischen Kirche ist so manches unübersichtlich: Es gibt den Vatikanstaat, den Heiligen Stuhl und die Römische Kurie. Alle drei gehören eigentlich zusammen. Und doch sind sie voneinander zu unterscheiden!

Vatikanstaat – der Staat des Papstes

Als Oberhaupt des Staates der Vatikanstadt, dessen Gebiet knapp einen halben Quadrat-kilometer umfasst, besitzt der Papst die ge-setzgebende sowie die ausführende und rechtsprechende Gewalt. Aufgrund der Regierungsform wird dieser Staat häufig mit einer 
Monarchie verglichen. In den weltlichen Angelegenheiten des Staates vertritt der Kardinalstaatssekretär den Papst. De facto ist allerdings die „Päpstliche Kommission für den Staat der Vatikanstadt“, die aus Kardinälen gebildet wird, für die Regierung verantwortlich. Ihr Präsident ist eine Art „Premierminister“ oder „Bundeskanzler“ des Vatikanstaates.

Heiliger Stuhl – Leitungsorgan der Weltkirche

Vom „Vatikanstaat“ zu unterscheiden ist der „Heilige Stuhl“. Nimmt der Papst zu gesellschaftlichen oder kirchlichen Themen offiziell Stellung, so äußert er sich nicht als politisches Oberhaupt des Vatikanstaates, sondern er wendet sich als Oberhaupt der katholischen Weltkirche an die Öffentlichkeit. Mit dem Begriff „Heiliger Stuhl“ oder „Apostolischer Stuhl“ wird aber nicht nur der Papst persönlich bezeichnet, sondern auch alle in seinem Namen tätigen Stellen an der Kurie. Der Titel „Apostolischer Stuhl“ kam in der frühen Christenheit Bischofssitzen zu, die sich direkt auf die Apostel zurückführen ließen. Heute ist diese Bezeichnung nur mehr für den römischen Bischofssitz vorgesehen.

Der „Heilige Stuhl“ ist auf internationaler Ebene als Völkerrechtssubjekt anerkannt und repräsentiert die Weltkirche. Das bedeutet, er hat denselben Rang wie ein Staat, schließt Staatsverträge ab, unterhält diplomatische Beziehungen mit etwa 180 Ländern der Erde und ist Mitglied und Beobachter in internationalen Organisationen.

Römische Kurie – Hilfsorgan bei der Verwaltung der katholischen Kirche

Die Mitarbeiter der Römischen Kurie unterstützen den Papst bei der Leitung der Weltkirche mit ca. 1,2 Milliarden Katholiken. Dabei ist die wichtigste Behörde das Staatssekretariat, das aus zwei Abteilungen besteht, ähnlich einem „Innen- und Außenministerium“. Ihr Chef, der Kardinalstaatssekretär, gilt inoffiziell auch als „Nr. 2 im Vatikan“. Weiters bestehen, nach Sachgebieten und Aufgabenstellungen untergliedert, Kongregationen, Gerichtshöfe, Räte, Kommissionen und weitere Verwaltungsorgane.

Autor:

SONNTAGSBLATT Redaktion aus Steiermark | SONNTAGSBLATT

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Das Portal meinekirchenzeitung.at wird von Kooperation Kirchenzeitungen bereitgestellt.
Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen