Gott ist ein Brasilianer: Weltjugendtreffen 2013 | Teil 05
Auf Wiedersehen Rio! – Papst ließ niemanden kalt

2Bilder

Tribünen und Hinweisschilder werden abgebaut. Müllmänner reinigen den Strand. Da und dort sind jugendliche Pilger zu sehen, die vollbepackt in Busse Richtung Heimat steigen. Ein großes Fest ist vorbei – und 120 Jugendliche der Katholischen Jugend Steiermark waren mit Weihbischof Franz Lackner mit dabei.[/p]

Erfahrungen. Kirche ist jung und lebendig. Unzählige Male bemerkten wir das in diesen Tagen. Wir hörten Katechesen von Bischöfen und tauschten uns über unseren Glauben aus. Weihbischof Franz Lackner ermutigte uns, wir sollen uns an der Gestalt Abrahams orientieren: „Gott ist ein Gott der Überraschungen. Sich auf diesen Gott einzulassen bedeutet hinauszugehen, enge Grenzen zu überschreiten und sich auf einen Weg zu begeben – wie Abraham – auf ein Ziel hin, das Gott uns zeigt und für das er einsteht.“

Wir erlebten Papst Franziskus und waren berührt von seinen Worten und seiner Art, Menschen zu begegnen. Auf dem Weg zur Copacabana, dem Hauptaustragungsort des Weltjugendtages, nimmt er sich Zeit, mit Jugendlichen zu reden und Kinder zu segnen. In seinen Predigten gibt er den Jugendlichen konkrete Hilfen mit, wie sie ihren Glauben zuhause leben können: „Geht – habt keine Angst – dient den Menschen.“ Diese Worte füllt er mit Leben, sodass jeder von uns sich darin findet. Dieser Papst lässt niemanden kalt. Man kann viel von ihm lernen.

Erlebnisse. Eine Vigil an der Copacabana mit drei Millionen Jugendlichen aus aller Welt, die Lieder singen, begeistert klatschen und miteinander beten. In der Nacht am Strand rücken alle zusammen. Neben uns wehen Fahnen aus Neuseeland, Ruanda und Argentinien. Mit der brasilianischen Gruppe teilen wir uns das Essen. Das Wort Jesu wird dabei für uns lebendig: „Wenn zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind…“ Viel zu schnell kommt der Abschlussgottesdienst und damit das Ende des Weltjugendtages.

2016 findet der Weltjugendtag im polnischen Krakau statt. „Nach dem Weltjugendtag ist vor dem Weltjugendtag. Bis dorthin bleibt uns die Erfahrung, dass Kirche lebendig ist. Wir erlebten Menschen, die uns mit offenen Armen in ihre Häuser aufgenommen haben, die mehr gegeben haben, als wir erwidern konnten“, sagt Birgit Loibner, Vorsitzende der Katholischen Jugend Steiermark. 11.000 km weit weg haben uns Brasilianer ein Zuhause gegeben. In wenigen Stunden geht es zurück nach Österreich – die Tage in Brasilien mit allen Erfahrungen und Begegnungen begleiten uns.

Tamara Strohmayer

 

„Unser ‚Gesendetsein‘ ist ein ‚Nicht-Schweigen-Können‘ von dem, was wir gesehen und gehört haben!“ Weihbischof Franz Lackner
Autor:

SONNTAGSBLATT Redaktion aus Steiermark | SONNTAGSBLATT

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Das Portal meinekirchenzeitung.at wird von Kooperation Kirchenzeitungen bereitgestellt.
Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen