Leserbriefe
Unendlich traurige Augen

Zum Titelbild „Was wird aus mir?“, Nr. 33
Es macht mich unendlich traurig, wenn ich die dunklen, verschreckten Augen jenes
Mädchens sehe. Religionskriege, Wissenskriege, Rosenkriege, Kreuzzüge … nur Leid und Elend. Kriege bringen keine Sieger hervor. Kriege sind wohl so alt wie die Menschheit selbst, aber wenn wir Gottes Ebenbilder sein sollen, dann darf es keine Kriege mehr geben. Hass und Liebe liegen so eng beieinander wie Licht und Schatten. So mögen wir die Dunkelheit überwinden und in das Helle mit Gebet eintreten. Gott ist die unendliche Liebe. So mögen wir doch einen Teil der Liebe in uns tragen und versuchen, Frieden zu verbreiten und ein wenig der Helligkeit Gottes entgegenzuschreiten.

Renate Schenk, St. Radegund bei Graz

Autor:

SONNTAGSBLATT Redaktion aus Steiermark | SONNTAGSBLATT

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen