Vorgestellt
Klaus Schrott, Leiter der IT

Für etwa 1200 Computer-Arbeitsplätze in der steirischen katholischen Kirche ist die zentrale IT („Informationstechnologie“, einst EDV, elektronische Datenverarbeitung) zuständig. Seit der Ausbreitung des Corona-Virus arbeiten viel mehr kirchliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im „Home office“, haben ihr „Büro daheim“ statt im Bischöflichen Ordinariat, im Pfarrhof oder einer anderen kirchlichen Einrichtung wie dem Augustinum oder der Hochschulseelsorge.
„Je mehr Leute zu Hause arbeiten, um so besser muss das zentrale System sein“, erinnert Dipl.-Ing. Klaus Schrott. Server und Internet-Leitungen haben zu funktionieren und tun das dank seinem „hervorragenden Team“.
Klaus Schrott, der Radfahren und Wandern als seine Hobbys nennt, wurde am 20. Februar 1962 geboren. Er wuchs in Klagenfurt auf, bis er zum Studium nach Graz übersiedelte. Technische Mathematik absolvierte er an der Technischen Universität; die „logischen Strukturen“ faszinierten ihn. Er arbeitete schon während des Studiums bei einer Software-Entwicklungsfirma mit. Danach leitete er unter anderem im Handelsbetrieb „Odörfer“ für „Lösungen rund um Bad, Heizung und Haustechnik“ in Graz die IT.
Zur Diözese Graz-Seckau wechselte der Diplomingenieur um 2003 und wurde Leiter der IT. Bei der Informationstechnologie gehe es vereinfacht, beschreibt er, „um alles, was mit Computer zu tun hat“, um Software, Hardware (Programme und Geräte), um die „Unterstützung der Geschäftsabwicklung“.

Autor:

SONNTAGSBLATT Redaktion aus Steiermark | SONNTAGSBLATT

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen