Offen gesagt - Walter Prügger
Zwischenkirchlich

Seit kurzem gibt es wieder eine neue zwischenkirchliche Vereinbarung für den Religionsunterricht. Worum geht es dabei?

Jede Religionsgemeinschaft legt die Unterrichtsinhalte eigenständig fest und bestimmt die Religionslehrenden an Schulen. Für die römisch-katholische Kirche erfolgt die Beauftragung mittels „missio canonica“ durch den jeweiligen Bischof.
Ein dritter Punkt bezieht sich auf die Teilnahme. Der Religionsunterricht als Pflichtgegenstand darf sich jeweils nur auf Schülerinnen und Schüler der eigenen Gemeinschaft beziehen. Gerade dieser Passus ruft vor allem dann Unverständnis hervor, wenn es an einer Schule kein Unterrichtsangebot seitens einer Kirche oder Religionsgesellschaft gibt.
Als konstruktives und ermutigendes Zeichen für die ökumenische Verbundenheit und Zusammenarbeit ist es im heurigen Jahr gelungen, zwischenkirchliche Vereinbarungen mit der altkatholischen Kirche, mit der evangelischen Kirche A.B. und H.B. sowie im Mai mit den Freikirchen in Österreich abzuschließen. Mit der orthodoxen Kirche sind die Vorgespräche ebenfalls sehr weit fortgeschritten, so dass auch hier mit einer Unterzeichnung im Laufe des Jahres zu rechnen ist.
In begründeten Einzelfällen können nun Schülerinnen und Schüler den Unterricht einer der genannten anderen Konfessionen für die Dauer eines Jahres als Pflichtfach besuchen.

Walter Prügger, BEd MA,
Leiter des Amtes für Schule und Bildung der Diözese Graz-Seckau.

Autor:

SONNTAGSBLATT Redaktion aus Steiermark | SONNTAGSBLATT

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Das Portal meinekirchenzeitung.at wird von Kooperation Kirchenzeitungen bereitgestellt.
Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen