Positionen, Leopold Neuhold
Tag der unscheinbaren, unsichtbaren Arbeit

Ein Mann besucht seinen Freund und fragt ihn, was er denn den ganzen Tag so tue. Antwortet dieser: „Nichts!“ Darauf der Besucher: „Komisch, als ich gestern bei dir war und dich fragte, was du tust, hast du auch mit Nichts geantwortet!“ Die lapidare Antwort: „Ich bin damit nicht fertig geworden!“
Ja, das gibt es, auch wenn man nichts tut, kann es passieren, dass man damit nicht fertig wird. Und gerade angesichts von Corona sind ja viele von uns gezwungen, nichts zu tun. Und manche werden damit nicht fertig. Aber es gibt auch viele, die sehr viel tun und oft nicht beachtet werden. Sie verdienen meist auch sehr wenig, sie halten aber nicht nur jetzt die Grundversorgung aufrecht. Teilweise sind sie bis an die Grenzen ihrer Möglichkeiten gefordert.
Und in dieser Zeit haben sich auch viele Menschen gefunden, die mit ihrer Arbeit die gefährdeten Gruppen unterstützen, die für andere einkaufen gehen, Einsame anrufen, sie versorgen und ihnen viele ihrer Sorgen abnehmen. Arbeit wird dadurch zu einem bewussten Akt der Solidarität. In Zeiten der Krise zeigen sich die schlimmen Seiten von Menschen, aber Gott sei Dank auch die guten.
Angesichts dieser herausfordernden Zeiten werden wir Arbeit neu denken müssen. Das, was oft im Verborgenen geschieht, was meist keine Beachtung findet und keine Achtung genießt, ist das Wesentliche für die Gesellschaft: wenn Eltern ihre Kinder unterrichten, wenn Kinder oder Enkel ihre Großeltern pflegen. Auch das sollten wir am Tag der Arbeit bedenken.

Leopold Neuhold

Autor:

Ingrid Hohl aus Steiermark | SONNTAGSBLATT

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen