50 Jahre DKO.
Spüren Sie den lieben Gott?

Vollversammlung des DKO mit Vorsitzendem Karl M. Fraißler (oben 2. von links). Die Mitgliedsorganisationen des DKO sind: Academia, Action 365, Cartellverband (ÖCV), Cursillo-Bewegung, Fokolar-Bewegung, Franziskanischer Säkularorden (FGÖ), Gemeinschaft christlichen Lebens (GCL), Gemeinschaft Emmanuel, Gemeinschaft des Hl. Franz von Sales, Haus der Begegnung der Benediktiner von Admont, Jugend für das Leben, Kartellverband (ÖKV), Katholischer Familienverband (KFV), Kolpingwerk in der Steiermark, Landesverband der Katholischen Elternvereine, Legion Mariens, Minerva Katholisch Europäische Studentinnen Verbindung, Mittelschüler Kartellverband (MKV), Salesianische Mitarbeiter Don Boscos (SMDB), Schönstatt-Bewegung, Verband der Luisenschwestern, Vinzenzgemeinschaften, Vulkania Fürstenfeld K.Ö.St.V
  • Vollversammlung des DKO mit Vorsitzendem Karl M. Fraißler (oben 2. von links). Die Mitgliedsorganisationen des DKO sind: Academia, Action 365, Cartellverband (ÖCV), Cursillo-Bewegung, Fokolar-Bewegung, Franziskanischer Säkularorden (FGÖ), Gemeinschaft christlichen Lebens (GCL), Gemeinschaft Emmanuel, Gemeinschaft des Hl. Franz von Sales, Haus der Begegnung der Benediktiner von Admont, Jugend für das Leben, Kartellverband (ÖKV), Katholischer Familienverband (KFV), Kolpingwerk in der Steiermark, Landesverband der Katholischen Elternvereine, Legion Mariens, Minerva Katholisch Europäische Studentinnen Verbindung, Mittelschüler Kartellverband (MKV), Salesianische Mitarbeiter Don Boscos (SMDB), Schönstatt-Bewegung, Verband der Luisenschwestern, Vinzenzgemeinschaften, Vulkania Fürstenfeld K.Ö.St.V
  • Foto: Neuhold
  • hochgeladen von SONNTAGSBLATT Redaktion

Im Grazer Kolpinghaus
50 Jahre DKO. 100. Vollversammmlung der Katholischen Organisationen Steiermarks.

Im Diözesankomitee Katholischer Organisationen Steiermarks wurden ab 1970 katholische Vereine und Gemeinschaften mit demokratischer Grundstruktur zusammengefasst. Etwa 23 Mitgliedsorganisationen umfasst heute das damals vom Kirchenhistoriker Maximilian Liebmann begründete Komitee. Dessen 100. Vollversammlung fand kürzlich im Grazer Kolpinghaus statt. Die Delegierten erörterten die derzeitige Situation in Kirche und Gesellschaft mit den Krisen in Gesundheit, Wirtschaft, Frieden, der Flüchtlingsfrage und Klimaveränderung.
Eine tiefe Verunsicherung und Angst erschüttere derzeit eine Gesellschaft, die gemeint hatte, mit all ihren wissenschaftlichen und technischen Fortschritten die Evolution selbst in die Hand nehmen zu können. Dabei verschwinde Gott in einer „Welt der tausend Dinge“ (Karl Rahner) immer mehr aus dem Leben und dem Alltag.
Spüren Sie den lieben Gott? Diese einst vom Schönstattgründer P. Josef Kentenich gestellte Frage dürfe nicht vergessen werden. Vertrauen und Mut können daraus geschöpft werden gegen die in einer unbarmherzigen Medien- und Geldgesellschaft wachsenden Ängste. Den Anderen mit Vertrauen erleben – dabei sei Gott zu spüren.
Die Vollversammlung regte an, angesichts der in der Kirche derzeit nicht benutzbaren Weihwasserbecken Weihwasser in Flaschen mit nach Haus zu geben – auch als Heilmittel gegen Mutlosigkeit und als Zeichen für den Segen und das Wohlwollen Gottes. Die Menschen sollten ermuntert werden, einander Segen zuzusprechen.
Heute gäbe es eine starke Sensibilität für Liebesentzug und Verbrechen an Mensch und Natur. Delegierte der DKO berichteten von berührenden Begegnungen mit verurteilten oder sich schuldig fühlenden Menschen. Christliche Aufgabe sei es, die Menschen spüren zu lassen, dass sie von Gott angenommen sind, dass Christentum eine Erlösungsgemeinschaft ist und dass Verzeihen eine Realität sein kann.

Die unterschiedlichen selbstständigen katholischen Vereine, Organisationen und Bewegungen decken ein großes Spektrum an Berufungen und Charismen in der Diözese ab. Sie bemühen sich, gerade jene Bereiche und Menschen zu erreichen, welche im persönlichen Gespräch im Haus, am Arbeitsplatz, auf der Straße jenseits offizieller Strukturen um Hilfe suchen. Mit Freude und Hingabe werden spezielle Freundschaften geknüpft und besondere Aufgaben übernommen. Begegnungen, hinter denen Gott zu spüren ist.

Autor:

SONNTAGSBLATT Redaktion aus Steiermark | SONNTAGSBLATT

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen